• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Laufen nach Weber C Fraktur

Mone6565

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Juli 2019
Beiträge
11
Hallo littelcranberry89,

das klingt doch alles positiv.
Ich bin fast doppelt so alt wie Du und wir werden hier vermutlich alle einen unterschiedlichen Weg bis zur Genesung gehen.
Der 3 Punkt-Gang gelang mir nur kurz. Ich bekomme starke Schmerzen am Aussenknöchel unten,dort treffen 3 Schrauben aufeinander. Deshalb höre ich immer auf mit Belastung, mache halt andere Übungen. Ich denke,dass zuviel auch nicht gut ist. Man möchte zwar los sprinten,aber was soll's.........
Freitag bin ich beim Chirurgen und bitte um Auskunft.
 
Registriert seit
9 Juli 2019
Beiträge
8
Hallo Mone, aber du hast die Stellschraube noch drinnen oder? Da durfte ich maximal im Sitzen Übungen machen. Zu schnell ist auch nicht gut. Ich habe bei meinem Termin zur Planung der Stellschraubenentfernung die Ärztin bezüglich einer Schraube gefragt, weil ich selber beim Röntgenbild gesehen habe, dass sie heraussteht. Sie hat sich das angeschaut und sie haben diese Schraube bei der OP getauscht. Also lieber einmal zu viel gefragt, als zu wenig.
 
Registriert seit
9 Juli 2019
Beiträge
8
Entschuldigung, ich hatte überlesen, dass sie schon draußen ist. Aber dass dir die Physio gleich die Krücken wegnehmen wollte, finde ich ganz schön ruppig. Glaub ich nicht, dass die meisten da gleich wieder laufen können. Irgendwo habe ich auch gelesen, dass das Arthroserisiko steigt, wenn man so sehr belastet, dass es schmerzt. Da lieber langsamer, anstatt später Arthrose zu bekommen.
 
Registriert seit
9 Juli 2019
Beiträge
8
Ich muss mir das jetzt mal von der Seele schreiben. Ich hab niemanden, der mich richtig versteht. Ist ja nur der Fuß gebrochen. Keiner versteht warum ich Angst habe. Gerade habe ich wieder so ein Tief. Ich bin jetzt 1 1/2 Woche nach der Entfernung der Stellschraube und 11 Wochen nach dem Unfall. Ich darf zwar schmerzadapiert vollbelasten, schaff es aber nicht. Teilbelastung im 3 Punkt Gang und Treppe klappt. Aber versuche ich mehr schmerzt es. Außerdem schaff ich es nicht über die 0 grad stellung zu kommen. Weder vor noch nach der Stellschraubenentfernung. Versuche ich im Stehen über die 0 Grad zu kommen, schmerzt es. U.a am Innenknöchel obwohl ich nur am Außenknöchel operiert wurde. Andere hier im Forum hatten sogar trimaleodingsdabums Weber C und haben es nach dieser Zeit ohne Krücken in der Wohnung geschafft. Wird das bei mir noch oder läuft das was verkehrt? Dieser ganze Mist macht mich echt seelisch alle. Ob ich je wieder vernünftig laufen kann mit meinen 29 Jahren?
 

Mone6565

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Juli 2019
Beiträge
11
Hallo little.. ...,

mach Dich nicht verrückt.....

Das sagt zwar die Richtige;), da ich jetzt 2 Depritage hinter mir habe, aber ich meine es so.
Bei mir geht auch scheinbar nichts vorwärts, es sind jetzt 2 Wochen nach Stellschraubenentfernung vorbei.
Vielleicht sind bei anderen die Muskeln und Bänder schon besser drauf oder die Schwellung ist weg?
Ich nehme jedenfalls weiter die Krüken und mache meine Übungen. Bei mir schlackert alles,bin unsicher.
Es bringt ja nichts wenn ich wieder falle......
Die Psyche ist auch mein Feind,aber man sollte lernen geduldig zu sein. Lg
 

Suse1

Mitglied
Registriert seit
7 März 2019
Beiträge
34
Ort
Reichshof
Hallo Little, hallo Mone und alle hier, bitte nicht den Kopf hängen lassen. Bei mir ist der Unfall 5 1/2 Monate her und erst jetzt gehts aufwärts. Ich habe mich nicht unter Druck setzen lassen, sondern so versucht, wie es eben geht. 2 Schritte vor, manchmal 3 zurück, da habe ich auch verzweifelt. Also nicht aufgeben....wie gesagt, die Reha hat mehr gebracht wie die Physio zuhause, auch die Tipps, die man dort von vielerlei Seiten hört, sind gut. Jederzeit ist ein Arzt erreichbar usw.
Geht zuhause alles nicht, es sei denn man ist privat versichert oder hatte einen Arbeitsunfall.
Also alles Gute
 
Registriert seit
14 Juni 2019
Beiträge
26
Hallo Little und Mone,
bei mir hat es über 6 Monate gedauert, bevor es aufwärts ging, also ähnlich wie bei Suse. Ich hatte eine trimalleoläre Fraktur. Ich war genauso ungeduldig wie ihr und hätte nie geglaubt, dass es einigermaßen gut wird.
Ich habe große Hoffnung in die Metallentfernung. Danach wird es noch besser werden.

LG
 
Registriert seit
9 Juli 2019
Beiträge
8
Danke für die lieben Aufmunterungen. Mir geht es seelisch wieder besser. Manchmal kommt so eine Depri-Phase. Man ist oft zu Hause und hat zu viel Zeit zum Nachdenken. Mone, für die Muskeln nehme ich jeden Tag eine Kapsel Magnesium von Sanct Bernhard. Meine Eltern schwören auf das Zeug. Suse, eine Reha muss erst der Hausarzt verschreiben und du empfiehlst das erst ab Vollbelastung oder? Wäre schon schön einen Arzt mal richtig ausfragen zu können... mach mir aber wenig Hoffnung dass mir der Arzt eine Reha verschreibt.
 

Suse1

Mitglied
Registriert seit
7 März 2019
Beiträge
34
Ort
Reichshof
Hallo, Mone, also bei mir haben der Orthopäde sowie auch mein Hausarzt schon kurz nach Stellschraubenentfernung gedrängelt, ich soll zur Reha fahren. Ich selbst wollte aber noch warten, damit ich auch alles mitmachen kann. Hinterher würde es aber auch echt Zeit, allein meiner Psyche wegen.
 

Mone6565

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Juli 2019
Beiträge
11
Hallo,lieben Dank für Eure Antworten.
@ little: schmeisse mir auch calcium,magnesium rein.....

Susi und Andrea,noch eine Frage:
War heute beim Chirurgen, er möchte,dass ich am 14.8. Ohne Krüken zu ihm rein komme.das wäre 3 Monate nach Unfall.
Er meint das Gelenk wird sonst steif und ist verklebt.sehe ich ja ein.......

Wann habt ihr eure Krüken weg gelassen? Wie war da euer Schmerzempfinden von 1 bis 10 ? Seit ihr Anfangs quasi gewatschelt und unsicher gelaufen?

LG
 
Registriert seit
9 Juli 2019
Beiträge
8
Ich bin seit der Stellschraubenentfernung nicht mehr im MVZ in Behandlung, sondern jetzt nur noch beim Hausarzt, der aber auch nur mal kurz die Narbe anguckt und mir Thrombosespritzen verschreibt. Ich habe jetzt keinen Chirug oder Orthopäde, den ich fragen kann. Das ist doch echt Mist. Habt ihr erst den 5 Punkt Gang geschafft bevor ihr Krücken ganz weggelassen habt?
 
Top