• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Laufen nach Weber C Fraktur

Bubeika

Neues Mitglied
Registriert seit
22 Juli 2020
Beiträge
22
@Sissmeralda das hilft total zu hören, dass du dein Kind tragen und zur Kita bringen kannst! Mich motiviert das und lässt mich hoffen! :) Freut mich auch sehr für dich, dass du schon so weit bist! Ich denke, mit der Beweglichkeit und dem Watscheln wird das bei dir auch noch besser. Wir müssen immer daran denken, dass es eine sehr üble Verletzung war und man lange Stillstand hatte.
@Sissmeralda @boorpsi Den Walker habe ich tatsächlich beiseite gestellt. Dienstag kam ja die Stellschraube raus und schon am nächsten Tag hab ich eine deutliche Verbesserung festgestellt. Also freu dich umso mehr auf die Stellschraubenentfernung, boorpsi :) Getraut hab ich mich ja erst noch nicht so viel. Hab jetzt täglich mit dem Theraband geübt und andere Übungen zur Stärkung des Beins gemacht. Am Wochenende bin ich aber mutig geworden. Gestern hab ich sogar das erste Mal versucht ein paar Schritte ganz ohne Krücken zu machen. Ich wollte einfach wissen, ob das Bein das schafft. Hat es! Zwar wirklich sehr humpelnd, aber es hielt Stand. Natürlich versuche ich jetzt aber erst Vollbelastung hinzubekommen und dann die Krücken wegzulassen. Wie vorgeschrieben am 15.09. Mit dem Abrollen klappt es überraschend gut. Heute hatte ich auch endlich das erste Mal Physio (Hausbesuch! Hab im Krankenhaus drum gebettelt wegen des Neugeborenen und weil ich ja noch lange kein Auto fahren kann). Der sagte mir auch, dass das schon sehr gut aussieht. War auch etwas über 2km mit Krücken spazieren ohne den Walker in normalen Schuhen und hab versucht viel zu belasten. Jetzt tun natürlich sowohl Fuß als auch Arme weh, aber ich bin gerade einfach sehr motiviert, dass es endlich bergauf geht.
 

Bubeika

Neues Mitglied
Registriert seit
22 Juli 2020
Beiträge
22
@Sissmeralda muss aber noch hinzufügen, dass das Abrollen bisher wirklich nur an Krücken funktioniert. Wenn ich versuche ohne zu laufen, krieg ich das noch nicht gebacken
 

Humpelt

Neues Mitglied
Registriert seit
29 Juli 2020
Beiträge
17
Hallo zusammen
Wie sieht bei euch eigentlich der aktuelle Gesundheits Stand aus?
Meine 1. OP war Anfang Juni und mein Fuß ist immer noch ziemlich geschwollen und tut beim Laufen weh. Ich humpel auch noch ziemlich und mach mir so langsam Gedanken :-(.
 

Humpelchen

Neues Mitglied
Registriert seit
13 Aug. 2020
Beiträge
15
Bei mir war's Mitte Mai....
Laufen klappt problemlos ohne humpeln und auch mal 5h am Stück....
Ich wage mich jetzt an's joggen.
200m habe ich zum Test schon mal versucht.
 

Humpelchen

Neues Mitglied
Registriert seit
13 Aug. 2020
Beiträge
15
Wie ist die Beweglichkeit ?
Ich hab es mit Dehnübungen und Kraftsport ganz ordentlich hinbekommen.
 

Warumeigentlich?

Neues Mitglied
Registriert seit
2 Aug. 2020
Beiträge
22
Hallo auch von mir. Bei mir sieht‘s ganz gut aus.

1. OP war am 31.05. Seit dem 17.08. darf ich voll belasten. Seit dem laufe ich in der Wohnung ohne Krücken. Habe dann noch ca. 2 Wochen die Krücken draußen mitgetragen. Seit Ende August gehe ich wieder mit unserem Hund Gassi, auch schon mal ne Stunde. Dann wird‘s aber unangenehmen und es zwickt und piekt jedesmal woanders.
Habe jetzt mein 5. Rezept KG und Lymphdrainage bekommen. Der Arzt sagte gestern, dass er auch noch weiter verschreibt. Die Schwere der Verletzung rechtfertigt es. Die Krankenkasse hat auch gesagt, dass sie Verordnungen außerhalb des Regelfalls zahlen.

Mein Fuß sieht relativ gut aus. Schwellung und Schmerzen halten sich in Grenzen. Bin eigentlich den ganzen Tag unterwegs und lege ihn so gut wie nicht mehr hoch. Die alte Beweglichkeit ist noch nicht ganz wieder da. Joggen ginge noch nicht und morgens muss ich mich immer erstmal einlaufen und abends merke ich, dass mein Fuß erschöpft ist. Ab nächsten Montag, nach 3,5 Monaten AU, gehe ich wieder arbeiten. Hoffe, dass ich mich da recht schnell wieder dran gewöhne.
 

Humpelchen

Neues Mitglied
Registriert seit
13 Aug. 2020
Beiträge
15
Ja, einlaufen muss ich meinen Fuß auch immer erstmal nach dem Aufstehen.
Von Zeit zu Zeit rollt bei mir ein Muskel oder ne Sehne über die Platte..... komisches Gefühl.
 

Humpelt

Neues Mitglied
Registriert seit
29 Juli 2020
Beiträge
17
Ich arbeite schon wieder seit 3 Wochen. Bin aber froh, wenn ich meinen Fuss dann hochlegen kann
So ganz beweglich ist mein Fuß noch nicht. Mir fehlen glaube ich noch ein paar Grad nach oben. Mir tut beim Laufen aber auch noch das knizund die Hüfte weh und Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was der genaue Grund für das humpeln ist. Irgendwie fühlt sich das ganze Bein beim laufen wie ein Stock an, obwohl ich mir Mühe geben, alles zu knicken :-(.
@Humpelchen
Welche Übungen hast du denn gemacht?
 

Josh1209

Neues Mitglied
Registriert seit
19 Aug. 2020
Beiträge
3
Da bin ich ja richtig neidig :) . Heute bin ich zum ersten mal nach 11 Wochen mit dem Gehstuhl auf meinen eigenen Beinen gestanden. War das schon ein tolles Gefühl
 

Humpelchen

Neues Mitglied
Registriert seit
13 Aug. 2020
Beiträge
15
@Humpelt
Also für die Dehnung hab ich mich immer mit dem Gesicht zur Wand gestellt, hab mich mit den Händen an dieser abgestürzt und habe dann langsam die gestreckten Beine abwechselnd nach hinten geschoben. Füße paralell und Fersen immer am Boden.
Die Dehnung merkte ich dabei vorne im Sprunggelenk , in der Wade und in der Achillessehne.
Knieschmerzen hatte ich anfangs auch massiv. Die Muskulatur um mein Knie war ja komplett weg. Also Kniebeugen, schön langsam und auch dabei spürst du eine schöne Dehnung im Fuß. Auf die Ballen stellen ist gut für die Wade .
Sehr gut ist vom Stuhl aufstehen und wieder setzen und wieder aufstehen und wieder setzen usw.... später dann das ganze mit einem Bein.
Ganz wichtig für die Stabilität im ganzen Bein ist auf einem Bein stehen und Gleichgewicht halten. Keine Schmerzmittel und auf den Körper hören.
Gute Besserung

Ich bin heute 500m gelaufen, also Jogging.
Danach hat meine Muskulatur gebrannt, in beiden Beinen aber der Fuß war super.
Es ist wirklich krass, vor den Unfall bin ich zweimal in der Woche 12km joggen.
 

Waldi75

Neues Mitglied
Registriert seit
15 Juli 2020
Beiträge
18
Hallo zusammen
Ich brauche mal eure Erfahrungsberichte.
Bei wurde am 21.7 die Stellschraube entfernt. Und ich humpelt jetzt ohne Krücken durch die Gegend.
Wie sieht es bei euch nach diesem Zeitraum mit der Beweglichkeit und dem Gangbild und den Schmerzen aus?

Die Erwartungen meines Arztes in der Physio liegen da leider sehr weit auseinander :-(
Hello also meine Stellschraube hab ich am 9.8.20 raus bekommen arzt sagte dann ich darf vollbelasten und darf die Thrombose absetzen ! Am 4.9 begann meine physio mit 30 min unter Wasser laufband 20 min Massage 15 min Strom und 15 min Moorpackung ! Hab zwei mal pro Woche Termin 10 er Block danach verlängern noch ein 10 er Block !

seit der Schrauben Entfernung übe ich fleißig anfangs mit zwei Krucken danach mit einer jetzt schon ohne Krücken zumindest daheim !

zur Therapie fahr ich mit Auto Kupplung geht zumindest schon zu drucken !
Da nimm ich eine Krücke mit aber ich merkte das nach der Therapie der Fuß immer mehr angeschwollen ist und es weh tut !
Therapeut sagt es ist normal durch die Bearbeitung schwillt er an und es wandert die Schwellung wird aber besser werden !

es geht langsam voran !
Unfall war am 1.7 da war ich 10 Tage im Spital
6 Wochen Gips dann Stellschraube raus mit Sedierung !
Drei Wochen selbst Therapie und jetzt Physiotherapie!

wie lange die Schwellung noch Anhaltet keine Ahnung !
Fortschritte sind da !
Gebiets Krankenkasse nervt wollen wöchentlich neue Befunde wo es keine gibt zur Zeit da ich eh in Therapie bin !

vermutlich ab Jänner wieder mit Arbeit beginnen wenn’s so weiter läuft dann waren es 6 Monate Stand !

restlichen zwei Schrauben und Schiene werden 2022 entfernt ! Februar .

Lg Roland
 

boorpsi

Neues Mitglied
Registriert seit
8 Aug. 2020
Beiträge
23
Hallo,

also heute kam endlich meine Stellschraube raus. War ganz ok. Habs in dem KH machen lassen wo ich auch die erste OP hatte. hatte ausschließlich eine lokale Betäubung. Kein Schmerzmittel o.ä. und habe bis jetzt auch hinterher nichts genommen. muss mal schauen wie es die nacht geht. Schmerzen habe ich nur wenn es auf dem Schnitt liegt - ich bin aber seitenschläfer... vlt mache ich mir nachher noch eine Stärkere Binde drum damit es besser gepolstert ist.

Habe micheben mal hingestellt auf beide Beine - und das Gewicht das langsam mit Festhalten auf das kapputte Bein verlagert- ja schon was besonderes und man lernt es zu schätzen - Das gefühl ist allerdings besch.... so als ob man auf dem puren knochen steht und alle Polsterung weg ist....

Wie lange hat es bei euch gedauert bis sich das wieder normal anfühlt?

Ich habe am Freitag einen Termin zur Nachsorge ansonsten werde ich es jetzt soviel es geht bewegen sofern von Schnitt schmerzfrei
 
Top