• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Thoracic Outlet Syndrome Info Triggerpunkte und Selbsthilfe

Chris1966

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Aug. 2017
Beiträge
358
Ort
NRW
#49
Ich meinte ja nur das ich niemanden eine Handynummer für eine Whatsappgruppe, auch aus diesem Forum heraus geben wurde. Egal für was.

KJ234

ich geile mich hier sicher nicht auf! Nur mal so zur Info, aus dem Alte rbin ich raus. Oder war ich womöglich noch garnicht drin in dem Alter? Für mich gibts wichtigeres.

Schönen Tag auch.

Chris1966
 

KJ234

Neues Mitglied
Registriert seit
25 Apr. 2018
Beiträge
4
#51
Ich bin Übrigens Gründungsmitglied und meine es nur gut. Ich habe es selbst sehr schwer mit meinem bds TOS
 

Sekundant

Aktiver Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
3,739
Ort
hier, gleich links von dir
Website
fallakte.12hp.de
#52

KJ234

Neues Mitglied
Registriert seit
25 Apr. 2018
Beiträge
4
#53
Viele Ärzte haben an mir ahnungslos Rumgepfuscht, zum Glück ohne bleibende Schäden durch Behandlungen. Ich kann nur noch hoffen das keine Langzeitschäden enstehen durch TOS da mir wichtige Therapien nicht zugesprochen wurden aufgrund von Ahnungslosigkeit. Ich habe Wut und Hass, ich kann voll verstehen wenn ein Arzt sagt, sorry ich habe keine Ahnung ich weiß nicht was dir fehlt, es gibt genug Spezialisten. Aber Menschen monatelang nach Diagnosen Behandeln die man gar nicht hat.... geht gar nicht....
 

Joker

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
2 Sep. 2006
Beiträge
1,259
Ort
am Rhein
#54
Hallo KJ234,

eine Verwarnung hast du für deine Ausdrucksweise ja bereits kassiert. Aber auf diesem Wege noch folgender Hinweis: wir pflegen im Forum einen freundlichen und respektvollen Umgangston. Dazu gehört sowohl eine Anrede des/der User mit denen man gerade kommuniziert als auch eine Verabschiedung. Ich bitte dich dies bei künftigen Beiträgen zu berücksichtigen.

Gruß
Joker
 

Sekundant

Aktiver Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
3,739
Ort
hier, gleich links von dir
Website
fallakte.12hp.de
#55
hallo,

wenn ich einen vergleich ziehen müsste: eine (für den arzt) offenkundige schwere hws-verletzung - eine lt fachliteratur letale hws-fraktur - mit entsprechenden anzeichen ist zumindest in den grundzügen ihrer auswirkung so sicher zu diagnostizieren, dass ein fehlerhaftes handeln eigentlich nicht vorstellbar ist.

das tos - eine weitere auswirkung - dagegen scheint in ihrer diverität möglicher erscheinungen und in der häufigkeit selten aufzutreten.
dennoch wurde nach der 2. plötzlich auftretenden bewusstlosigkeit (abklemmmechanismus von nerven und gefässen) der hausarzt(!) stutzig, informierte sich und das tos wurde neurologisch und dann auch angiologisch gesichert. ds schützte nicht vor weiteren plötzlichen bewusstlosigkeitserscheinungen, aber nachdem ich nach und nach die problematik verinnerlichte und kontraindizierte betätigungen (anfangs zum aufbau sogar sportliche) einstellte, habe ich eine bisher um inige jahre verlängerte lebenszeit. schützt nicht, hilft nicht, aber wem ist der grössere vorwurf zu machen - dem orthopäden, der eine offenkundig schwere hws-verletzung nicht behandelte oder den anderen, die nicht sofort das tos erkannten?

will sagen: dem einen knn ich keinen vorwurf machen (ich finde zumindest keine hinweise), dem anderen ist bewusst vorsätzliche schwere körperverletzung vorzuhalten (zum verständnis: er wusste um die schwere der verletzung, die er abweichend in befundberichten an dritte mitteilte).


gruss

Sekundant
 
Top