• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Thoracic Outlet Syndrome Info Triggerpunkte und Selbsthilfe

sunsonja

Neues Mitglied
Registriert seit
9 Aug. 2018
Beiträge
3
#61
Hallo gsxr,
Danke für deine Antwort.
Die Muskulatur war während der Untersuchung bestimmt angespannt da ich 1. Angst hatte und 2. Keinen Platz da drinnen.
Ja ich habe einen sehr unruhigen schlaf seit vielen Jahren, wache oft auf wegen den tauben armen und wechsle die position.
Ja, es sind beide seiten betroffen obwohl nur rechts eine halsrippe gefunden wurde.
Ich habe auch andere Feststellungen an der hws und krankheiten an der restlichen wirbelsäule, doch wurde mir mehrfach versichert dass meine symptome nicht von den festgestellten diagnosen kommen kann.
Betreffend schlafposition, ich habe ein gelbett da dies für meine rückenschmerzen noch das beste ist. Demnach nur ein kleines kissen und ich kann nur seitlich schlafen. Jeder Versuch die position zu ändern oder ein anderes kissen zu verwenden hat nicht geklappt .
Mlg
Sunsonja
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
835
Ort
BW
#62
Hallo Sunsonja,

auf jeden Fall lag ich schon mal nicht schlecht. meine Vermutung tendiert auf die HWS leider kann ich keine fundierte Diagnose liefern. Ich habe Wochen gebraucht bis ich auf dem Bauch schlafen konnte aber die Umstellung war Erfoderlich. Ich habe auch eine Tempur-Schaum-Matratze.

Gab es irgend eine Erfahrung das es eine Linderung gab?
Muskelentspannende Tableten vor dem zu Bett gehen?
Hast du schon Halskrause versucht?
Warst du schon in Reha?

Hört sich jetzt Blöd an aber ich lege mich, leider viel zu selten, in unserem Hallenbad in das wärmste Becken und verbringe dort 30 Minuten, zur Muskelentspannung. Ich habe die Erfahrung gemacht das Massagen da gerne mehr kaputt als gut machen.

Ich lege mich aber auch den Tag über öfters auf eine Yogamatte zum entspannen der Wirbelsäule!

Ist eine Schädigung eines Halsbandes und somit eine Instabilität ausgeschlossen? Oder das ein Band zu lang ist und das bei Entspannung vielleicht ein Nerv etwas geschädigt wird! Ich würde im Bereich HWS eine Spezialisten aufsuchen!

Das ganze spiegelt meine persönliche Meinung wieder und Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

MfG


GSXR
 

Chris1966

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Aug. 2017
Beiträge
430
Ort
NRW
#63
Hallo Sunsonja

bei mir das TOS mit Hilfe von Ultraschall diagnostiziert. Eine ungewöhnliche Methode oder recht schnell und sehr aussagekräftig.

Ich habe keine Halsrippe, meine Engstelle ist sicher unterhalb des Schlüsselbeins.

Gruß
Chris1966
 

Jane89

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Okt. 2018
Beiträge
1
#64
Hallo zusammen
Mir wurde heute das TOS-Syndrom beständigt.
Kann mir irgendjemand mehr Infos liefern?
Mein Arzt rät mir dringend ab eine op durchzuführen.
Vielen Dank
 
Top