• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Produkthaftung Medikamente Schaden: Diabetes Mellitus

DieHard

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
18 Juli 2012
Beiträge
813
#37
Ferner hat sie m.E. das Mandat schon angenommen, habe Vollmachts- und Vertretungsanzeige und ärztliche Schweigepflichtsentbindungserklärung unterschrieben. Hat sie dann das Mandat nicht angenommen und müßte es niederlegen?
Was meint Ihr lieber jetzt wechseln, bevor es total zu spät ist
Hallo,
denke damit sollte eigentlich das Mandat angenommen sein; dir gegenüber jedenfalls. Ist sie denn schon irgendwie tätig geworden und hat deine Rechtsschutz schon was bezahlt?

Warum sollte sie jetzt das Mandat niedelegen? Versteh ich nicht?

Wenn du so ein schlechtes Gefühl hast solltest du möglicht bald wechseln, dann halten sich die Kosten meist noch in überschaubaren Grenzen.

Sobald es vor Gericht geht, schon mit der Klageschrift wird es gleich deutlich teurer!

VG DH
 

DieHard

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
18 Juli 2012
Beiträge
813
#38
Hallo Hollis,
jetzt noch ein Nachtrag, weil die Zeit für Änderung gerade abgelaufen war:
Nachtrag:
Das Schreiben sagt doch eindeutig aus, dass sie das Mandat nicht weiter übernehmen will wegen der fehlenden Deckungszusage der RV. Die Aussage erscheint mir eindeutig: Sie will nicht mehr! Es ist doch jetzt müßig darüber zu sinnieren wie es dazu gekommen ist!
Ist allerdings davon auszugehen, dass trotzdem noch eine Rechnung für die bisherige Arbeit kommt!

VG DH
 

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
48
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#39
Hallo Diehard,

ich werde die Rechnung nicht bezahlen, sollte eine kommen, da sie bei der Kostendeckungsanfrage nicht mit der notwendigen Sorgfalt vorgegangen ist. Sie kam der Pflicht nicht nach den Fragebogen der RSV auszufüllen.

Sanofi-Aventis wollte sie erst anschreiben, wenn die Kostendeckungszusage erfolgt ist. Allerdings hat sich die Kanzlei nicht darum gekümmert.

Ich habe auch den Eindruck, daß sie nur keinen Bock hat und bevor sie die Klage vor Gericht genauso an die Wand fährt, ist sicherlich ein Wechsel ratsam.

Allerdings wenn sie für das erste Beratungsgespräch bereits kassiert hat, dann wird meine RSV kein zweites Mal bezahlen und ich bin ziemlich blank und kann mir das nicht leisten. Also muß ich wohl oder übel die Angelegenheit mit Ihr klären!

gruß

Hollis
 

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
48
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#40
Therapie mit Testotop Gel

Hallo,

der Testosteronspiegel befindet sich wieder im Normalbereich mit dem Gel.

Die Blutwerte, ich weiß die Glukose und HBA1c Werte sehen nicht so rosig aus, aber das ist mir bekannt. Ziemlich niedrig war der Testosteron Wert ohne die Therapie 1,59 ng/ml - nach der Therapie: 4,9 ng/ml!

Sollte der Testosteronspiegel noch mehr in die Höhe getrieben werden? Dann habe ich in einem Sportgeschäft "TESTO SHOCK" gefunden - maximiert den Testosteronspiegeln mit natürlichen Mitteln. 32 € für 1 Dose Kapseln.




gruß

Hollis
 
Zuletzt bearbeitet:

indianerin

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
25 Mai 2011
Beiträge
789
#41
Hallo Hollis,

eine wunderschöne Tabelle hast du da! :)
Die Werte vom Testo sind doch schon mal im Durchschnittswert angekommen, da würde ich jetzt nichts von der Mucki-Bude holen, wer weiß, was das für ein Zeugs ist. Nachher wirste erst richtig "vergiftet"! :eek:

Mir ist auf gefallen, das der Wert der Leukos zu hoch ist. Der ist am Ende des Grenzbereiches, wie auch noch einige andere Werte unten.
Die sind zwar nicht ÜBER, aber kratzen gerad zum Ende hin.

Die Leukos zeigen, dass dort irgendwo bei dir eine Entzündung im Gange ist. Von Schnupfen, Husten bis zu sonst was kann das sein. Jedenfalls war es so an dem Tag, wo das Blut abgenommen wurde.

Das gefällt mir nicht....
hast du eine Erklärung vom Doc bekommen?
 

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
48
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#42
Hallo Indianerin,

ein Zahn hat sich entzündet bzw. der Nerv, bekam Wurzelbehandlung. Das könnte die Erklärung für die hohen Leukos sein.

Dr. Enghofer in Mannheim hat hierzu nichts gesagt, da ich auf eine telefonische Befundbesprechung verzichtet und er einen schriftlichen Befund/Bericht schreiben sollte. Allerdings sind die Leukos grenzwertig, daß macht mich nicht verrückt.

Mein Kaliumpegel liegt aber manchmal nach unten außerhalb des Grenzwertes. In meiner orthopädischen Reha, der letzten, war ich konditionell mit Kalinor Brausetabletten zu steigen und nicht immer so abgeschlafft.

Ich habe aber voll die Probleme meine Ärzte dazu zu bewegen mir Kalinor zu verschreiben. Ein Risiko besteht hierbei nicht, da die Brausetabletten den Kaliumgehalt lediglich normalersieren!

Für Alb Spont-U finde ich nichts im Internet. Das U steht sicherlich für Urin. Alb für Alburin

gruß

Hollis
 

riesling

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
14 Aug. 2012
Beiträge
385
Ort
Odenwald
#43
hallo hollis !

spontan albumin im urin = spon.alb.U . es geht um die eiweißmenge beim spontanurin. kann auf nierenerkrankung hinweisen wenn zu hoch !

lg riesling
 

indianerin

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
25 Mai 2011
Beiträge
789
#44
Albumin im spontan Urin könnte auf eine Nierenerkrankung hinweisen. Vielleicht dadurch die hohen Leukos.

Es könnte aber auch durch den Diabetes schon zu einer Schädigung der NIeren gekommen sein.
http://www.medizinfo.de/diabetes/kontrolle/albumin.htm

Die Wurzelbehandlung ist doch schon abgeschlossen, oder? Dann dürfte von dort keinerlei Entzündung mehr ausgehen.

Zu dem Albumin lies mal hier:
http://www.medical.siemens.com/siemens/en_GLOBAL/gg_diag_FBAs/files/diabetes_de_pdf/albu_krea.pdf
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
#45
Hallo Hollis,

mir ist aufgefallen, dass Deine Glomeruläre Filtrationsrate sehr niedrig ist (wir habenn als Normalwert 80-140 in unseren Unterlagen). Dazu mußt Du auch das Kreatinin beobachten.

Es kann ein Problem an Deinen Nieren sein, laß das auf jeden Fall untersuchen.

Bei Kai-Uwe hat es unsere Tochter bei der Durchsicht der Blutuntersuchungen festgestellt und dann stellte sich raus....eine Niere macht Probleme.

Nach Kai-Uwe etwas weniger Lyrica bekam, stieg die GFR wieder etwas an.

Gruß
Kai-Uwin
 

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
48
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#46
Hallo Kaiuwin,

ich war schon vor 2 Jahren bei einer m.E. guten Nephrologin. Sie hat eine Szintigraphie der Nieren und eine Sammelurin Untersuchung veranlaßt.

Eine Niere hat eine niedrigere Funktion als die andere und ich würde zuviel Eiweiß essen. Desweiteren kann der Wert auch von der chronischen Hepatitis B kommen. Sehr stark angeschwollene Leber von Fettlebertyp. Dies hatte bereits Dr. Enghofer, Diabetologe und Endokrinologe 2006 berücksichtigt.

Allerdings führt Amisulprid zu Leber- und Nierenschäden.

Ich werde es allerdings nochmals mit meiner Hausärztin durchsprechen. Da sie es war die Sevikar HCT ansetzte und meine Glukose/Blutzuckerwerte enorm in die Höhe schnellen - dies wird aufgeführt -> Hyperglykämie, ebenso wie bei Amisulprid -> Hyperglykämie!

Glomeruläre Filtrationsrate (was ein Wort)!

gruß

Hollis
 
Zuletzt bearbeitet:
Top