• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

BWK, Skapula, Rippenserien, Lungenkontusion usw. :)

Registriert seit
19 Nov. 2018
Beiträge
90
Hallo GSXR,

ich kann deinen Ärger nachvollziehen. Das ganze System gehört auf den Prüfstand.
Die wollen alle nicht zahlen.
Der Weg zur EM ist ein langer, steiniger Weg, den man nicht alleine gehen sollte.
Aber ich rate Dir dringend zuerst herunterzukommen
und die weitere Vorgehensweise dann nicht alleine und vorschnell zu entscheiden.
Besprich das Gutachten mit deinem behandelten Arzt.
Eine fachlich fundierte Gegendarstellung zum „Gutachten“ der Rentenversicherung
Nimm Dir ausreichlich Zeit dafür.
Gruß
Anja
 

Aramis

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Okt. 2012
Beiträge
1,187
Ort
Unterfranken
Hi GSXR,

ey, die Anwältin der gegn. Haftpflicht betonte ausdrücklich, dass heute jeder eine DRV- rente bekommt!

Es stimmt halt nicht, so wie du es beschreibst, lief mein DRV- gutachten in den `90 igern ab ( Umschulung wegen Karpaltunnel und Rückenen).

Doch 2012 bei meinem LG (Bein ab, Bauch kaputt) wurde von einem anderen DRV -Gutachter ein sehr genaues , fundiertes und erschütterndes Gutachten erstellt ( für meinen Lebensgefährten )-
Der gleiche DRV- Gutachter brachte auch einen üblen Behandlungsfehler meines Arbeitskollegen an den Tag.

Bitte, kämpfe um eine neue Begutachtung! Es gibt auch ehrliche Ärzte bei der DRV!

LG
Aramis
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
955
Ort
BW
Guten Morgen,

ich war ja beim Neurologe / Psychologe in Ulm und in mir steckt noch ein Hauch glauben an die Ärzte und Gutachter.

Keine Sorge ich habe eine Fachanwältin, das es nicht anders geht habe ich schon vor Wochen bemerkt. Wie macht das nur jemand der nicht einen solchen Finaziellen background hat wie ich???

Gestern war ich in unserem garten Unterwegs und wie ich halt bin, am Hang vertreten, tritt ins leere und als der Fuß belastet wurde, lag ich halt da. Hier und da bisschen angeschrammt aber das kenne ich ja! Im liegen so, ich habe jetzt 6 Anwälte bezahlt, ein 109§ und 3 Gutachten, das Sozialgericht, das Landgericht und aktuell das OlG, min über 35 000 € , ein Jahr krank und seit Januar Arbeitslos (auf Grund der Einschränkungen keine vorgeschlagenen Stelle). So liege ich da und überlege was wohl ein Killer gekostet hätte.

Ich bin unglaublich zornig, was aber sicher daran liegt das ich immer an das gute im Menschen glaubte.

MfG

GSXR
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
955
Ort
BW
Guten Morgen,

ich mache Scherze hin und wieder auf meine eigene Art, also das dass ich noch an das gute im Menschen glaube war der Scherz!

Das Gutachten des OLG lässt auf sich warten, mein Ra hat mimimi mal vorsichtig angefragt, Ist stand anfrage!

Klage gegen den Bescheid der DRV ist eingereicht, sollte mit dem HUMMELDUMM Gutachten auch keine Probleme machen, das Ergebnis wird natürlich Interessant.

Aktuell trinke ich meinen Kaba (Kakau) mit links da meine Rechte Schulter Ihre Tätigkeit quittiert, Sehnenschaden voraussichtlich.

Ich war in einer 4D motion Lab Untersuchung und weis nun wie am Arsch mein Rücken wirklich ist, was Gutachter als Geringfügig beschreiben ist in wahrheit Totalschaden, es wurde mir nahegelegt auch im Alltag Gehilfen wie Nordicwalking stöcke zu nutzen um der Kyphose entgegen zu wirken.

MfG

GSXR
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
955
Ort
BW
Ich brauch eure Hilfe,

Gestern kam das erwartede Neurologische Gutachten!

Meine letzte Hoffnung an die Fähigkeit eines Gutachter und siehe da! Ich habe Wirbelfrakturen in Bws und zwar 1 bis 6 mit Gibbusbildung! Wow

Aber BWK 1 z.b habe ich nichts!
Bwk 2-6 Querfortsatzfrakturen.
BWK 3-5 Dornfortsatzfrakturen
Wirbelfrakturen habe ich von 5 bis 8!
Bwk 5, 24% Höhenminderung Vorderkannte.
BWK 7, 40% H. V.
Ich weis nicht was der Gutachter da gemacht hat! Ein Tipfehler seinerseits kann es auch nicht sein da er eine Gibbusbildung angibt (Gibbus oder Spitzbuckel), ich aber habe eine starke Kypose im unteren Bereich der BWS.

Meine Kopfschmerzen kommen von einer Aorten Operation. BITTE WAS!?

Und die Neurologische Gefühlsminderung in den Beinen besonders rechts, die Entdeckung hat er mir STOLZ beim NLG test mitgeteil, kommt von einer Chronischen Entzündung meines ZNS.

Ich hatte im Bereich meiner Wirbelfrakturen insgesamt 14 Frakturen und alle sehen klar den Zusammenhang mit den Gefühlsstörungen in meinen Beinen nur die Gutachter nicht. WAS IST MIT EUCH LOS.

Eine Chronische Entzündung meines Zentralen Nervensystem das bisher noch keiner Entdeckt haben soll obwohl extra eine Hirn Mrt gemacht wurde und er hat nur ein Blutbild gemacht! Wie solldas gehen?

Die Diagnose an sich ist schon heftig. Aber jetzt muss ich wieder nachweisen das es keine Entzündung des ZNS ist. Ich werd verrückt.

MfG

Gsxr
 

Anja123

Mitglied
Registriert seit
19 Nov. 2018
Beiträge
90
Hallo,
überprüfe die Beweisfragen des Gerichtes an den Gutachter. Gibt es Abweichungen zu den Beweisfragen.?
In einem Gutachten geht es um Glaubwürdigkeit.
Wurden alle Berichte ausgewertet?

Wenn du einen Gutachter der Falschbegutachtung oder oberflächlichen Begutachtung oder gar der Manipulation überführen willst musst du sehr präzise vorgehen. Sonst erreichst du das Gegenteil.

Die wichtigsten Aussagen in dem von dir kritisierten Gutachten hier mit genauer Seitenangabe zu zitieren . Anmerkungen dazu machen, was genau nach deiner Meinung im Gutachten falsch ist und warum es deiner Meinung nach falsch ist.Für die Anmerkungen bzw. Gegenargumente musst Du die entsprechenden Belege aufführen

Beispiel: andere Einschätzung von Ärzten bei denen Du in Behandlung bist und zu einem anderen Ergebnis gekommen sind.(MRT, CT, Röntgenbilder andere Gutachten usw.
Zu kardiologischen Erkrankung und die Folgen ist er nicht berechtigt eine Aussage zu treffen. An der Aussage ist schon ersichtlich, dass er keine Ahnung hat. Kopfschmerzen???

Blutabnahmen beim Psychiater bedeutet, dass die Medikamenteneinnahme überprüft wird. (Spiegel für bestimmte Medis)

Chronische Entzüdung des ZNS wie hat er dies bewiesen?

Fange an das Gutachten zu "zerpflücken" dies ist deine Aufgabe.
Nur so kannst Du beweisen, dass er dich „falsch „begutachtet hat und andere wichtige Details ausblendet.

Gruß
Anja
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
955
Ort
BW
hallo Anja,

ich habe heute bereits weitere Arzttermin und kann die Unterlagen zum Glück bereits am Freitag meinem Neurologen vorlegen, da ich von einigen Angaben keine Ahnung habe. Wie er auf eine Chronische Entzündung des ZNS kommt zwischen drin gibt er nur an V. a. Also Verdacht auf, aber warum keine weiteren Untersuchungen?

Er gibt noch nicht mal an das ich gefahren wurde!

Dafür bin ich sehr einfach strukturiert!

Ja er konnte mir Nachweisen das ich ein Medikament nicht regelmäßig nehme! Gabbapentin hatte ich nach starker Gewichtszunahme abgesetzt.

Tramadol und Duloxitin nehme ich.

der Gutachter hat sich auch bei den Frakturen komplett vertan, Eine BWK Fraktur 1 bis 6 gibt es nicht sondern nur eine Rippenansatzfraktur 1-6 und zwischen drin gibt er an das die Verletzungen auf einem Autounfall beruhen.

Er führt min 3 mal die Korrekte Angabe meine Wirbelfrakturen BWK 5-8 auf mit erhöter kyphosierung und schreibt dann mit BWk 1-6 und Gibbusbildung weiter.

Er führt die orthopädischen Einschränkungen auf mit Schulter und Rücken und gibt dann an das Hose im stehen anziehen und entkleiden kein Problem wäre. Das passt alles nicht. Wenn man den Arm nicht über die Horizontale heben kann hüpft man nicht kurz in ein T shirt! wenn man sich nicht bücken kann schlüpft man nicht mal kurz in eine Hose im stehen.

Ich sitze aber noch davor um weiteres auszuarbeiten.

Aber es ist erschreckend wie sich Ärzte bei Versicherungen beliebt machen möchten um davon zu profitieren.

MfG

GSXR
 

Anja123

Mitglied
Registriert seit
19 Nov. 2018
Beiträge
90
Hallo Gsrx,

dein Gutachter ist doch ein Psychiater. Die orthopädischen Erkrankungen darf er überhaupt nicht
begutachten/bewerten.
Eine Verdachtsdiagnose wegen den ZNS darf er angeben. Eine Behandlung durch ihn wird es nicht geben.
Du bist jetzt in der Pflicht dies nachzuweisen ob die Krankheit vorliegt oder nicht.

Einer Blutuntersuchung hättest Du nicht zustimmen müssen.
Zudem hätte er dich aufklären müssen, was er überprüfen will.

Wenn Du das Medikament abgesetzt hast, dann hätte man es auch sagen können.
Das Medikament habe ich aus folgenden Gründen derzeit abgesetzt.....
Leider hat es auch sehr viele Nebenwirkungen. Man muss das Medikament auch langsam absetzen.

Jetzt hat er es durch den Test HPLC bestätigt.Natürlich fehlt es jetzt auch an deiner Glaubwürdigkeit.

Was war dies für ein Gutachten?
Ein 106 oder 109?

Gruß
Anja
 
Top