• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Verkehrsunfall mit Fahrrad

Jasmin11

Nutzer
Registriert seit
3 Juli 2009
Beiträge
17
Hallo,
ich bin die Jasmin und bin Studentin, dieses Forum habe ich zufällig im Internet gefunden. Ein LOB für die Leute die diese Forum ins Leben gerufen haben. Hoffe das mir jemand behilflich sein kann.
Gestern hatte ich einen Unfall mit meinem Fahrrad. Ich fuhr auf dem Fahrradweg an der Hauptstraße entlang nach Hause. Nun wollte ich eine Straße mit Gegenverkehr in Anschluß an der Hauptstraße überqueren. Beim
überqueren kam rechts von mir ein Auto, ich gab der Autofahrerin ein Handzeichen um mich bemerkbar zu machen.
Nun ich dachte, sie würde anhalten, weil sie auf ihrer Seite eine Stopp Schild hatte. Sie hielt nicht an, sondern fuhr einfach weiter. Ich habe schnell reagiert und mein Fahrrad sofort nach links gezogen, trozdem hielt sie nicht an, somit erfasste sie mich von der Seite. Da lag ich nun auf dem Boden mit höllischen schmerzen. Das Auto (Mutter und Tochter, die Tochter war die Fahrerin) fuhr weiter und ein paar Meter später hielten sie an und da kam nur die Mutter. Aufjedenfall hatte ich sehr viel Glück gehabt. Es ist nicht gebrochen, nur eine starke Prellung an meinem rechten Fuß, Ellbogen und 5-7 Rippe. Jetzt laufe ich mit Stützen. Wenn ich mein Fuss hängen lasse schmerz es teuflisch und es läuft dunkel an. Im Krankenhaus haben die mir gesagt mein Hausartz müsste mich Krank schreiben weil es ein Freizeit Unfall war. Da es mir heute morgen nicht möglich war rechzeitig zum Arzt zu gehen (mein Hausarzt hat Freitag nur bis 11 h geöffnet)ging ich am Nachmittag zu der Ärztin direkt neben an, die auch die Vertretung für mein Arzt übernahm. Ich erzählte der Arzthelferin mein Anliegen und das ich eine AU bräuchte. Nach 2 Std warten, wobei ich schmerzen hatte, drückten sie mir eine AU für gestern und heute ohne das Wochenende in die Hand und ohne das ich die Ärztin gesehen habe. Ich dachte das gibt es doch nicht.
Ich wollte aber zur Ärztin rein, weil ich schmerzen hatte. Aber man sagte mir, ich hätte nur eine AU gewollt und nicht ausdrücklich hingewiesen, das ich zur Ärztin rein wolle. Die Ärztin war umverschämt, ich dacht ich fall aus allen Wolken. Gestern ein Unfall gehabt, warte 2 Std und bekommt für 2 Tage eine AU ohne die Ärztin zu sehen. Was mach ich nun. AU nur für Donnerstag und Freitag. Am Montag gehe ich erst zu meinen Hausarzt. Kann der mich ab Samstag weiter Krank schreiben? Hatte ich schuld am Unfall? Welche Vorsichtsmaßnahmen kann ich treffen? Habe kein RS und keine Haftpflicht. Mein Fahrrad hat Totalschaden.
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
hallo, yasmin

ich kann dir nur empfehlen, am wochenende in eine unfallklinik zu gehen, weil du schmerzen hast (notfall, versteht sich).
sind von deinem fuss radiologische aufnahmen gemacht worden?

viel erfolg und weniger schmerzen
pussi
 

Jasmin11

Nutzer
Registriert seit
3 Juli 2009
Beiträge
17
Hallo

im Krankenhaus haben die meine Rippen, Fuss und Ellbogen geröngt.
Ultraschall an meinen Rippen gabs auch noch.
Aber wie ist es jetz mit der AU? Sollen ich jetzt ins Krankenhaus?
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
hallo, jasmin
ich denk, du warst schon da
nutze die zeit des wochenendes, da du in die notfallambulanz (aufgrund deiner starken schmerzen)
gehst.
verhindert lange wartezeiten.
die stellen dir auch eine au-bescheinigung aus.
musst aber darauf ansprechen.
nimm die radiologischen aufnahmen mit.
mfg
pussi
 

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
Hallo jasmin:),

ich kann dir auch nur raten bei den starken Schmerzen am Wochenende in eine Unfall-Chirugische- Ambulanz eines KH zu gehen. Bitte nehme die Rö.-Aufnahmen mit und schildere denen welche Schmerzen du noch hast und wo. Mache auch darauf aufmerksam das der Fuss blau anläuft, wenn der herunterhängt. Die können dich auch weiter AU schreiben.
Den Vorfall mit der Ärztin würde ich auch meiner KV schildern und deinem HA.
Hast du von der Fahrzeughalterin die Anschrift und die KFZ-Haftpflichtversicherung. Bitte dort den Unfall melden. Du hast das Recht dir auch auf Kosten der Haftpflichtvers. einen RA zu nehmen, damit du deine Kosten ( Fahrrad / Rechnung ) evtl. defekte Kleidung und Schmerzensgeld bekommst. Deiner KK muss du auch den Unfall melden. Die holen sich das Geld auch von der Vers. zurück.

Wichtig ist aber das mit den Schmerzen in eine KH- Ambulanz gehtst.

Gruß Buffy07
 
Zuletzt bearbeitet:

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Jasmin,

woher bist Du gekommen? Uni oder Arbeit Ist es dann nicht ein Wegeunfall?

Bitte mach Dich da unbedingt schlau, dann mußt Du den Unfall bei der BG melden.

Mach eine Skizze und möglichst Fotos vom Unfallort und suche einen Rechtsanwalt auf, wenigstens für eine Beratung.

Hast Du den Namen und die Anschrift Deines Unfallgegners? Ich würde sagen (aus meiner Sicht) der Autofahrer hat Schuld und dann muß er für den Schaden aufkommen.

Hast Du Zeugen? Oder kannst Du noch welche besorgen? Frag in den Läden in der Nähe.

Hast Du eine Unfallversicherung, oder bist Du vielleicht noch bei Deinen Eltern versichert...frag die mal.

Viel Glück
Kai-Uwe´s Frau
 

Jasmin11

Nutzer
Registriert seit
3 Juli 2009
Beiträge
17
Danke euch allen die sich die Mühe machen mir zu Antworten.
Ich habe keinen Rechtschutz und Haftpflicht. Ich kam von meinem Hausarzt und war auf dem Weg nach Hause. Meinen Bruder werde ich veranlassen
die Unfallstelle zu Fotografieren. Anschrift und Kennzeichen konnte ich nicht nehmen, weil ich am Boden lag und mich diese höllischen Schmerzen plagten.
Wohne mit meiner Mutter zusammen, wir haben eine Frauen WG :), meine Mutter ist Harzt IV Empfängerin, also keine Versicherung. Ich arbeite und finanziere mir mein Studium selber. Momentan habe ich in Erfahrung gebracht, das keine Ärztin eine AU austellen darf ohne die Patienten zu sehen. Da ich eine Unfall hatte, durfte ich auch nicht so lange warten. Sie muss einen Patienten 15 min behandeln (so gesetzlich). Aufjedenfall hat sie fahrlässig gehandelt. Ich werde dies meiner Krankenkasse und der Ärztekammer melden.
Die haben mit Menschen zu tun. Das ist Umverschämmt.
 

Magic

Mitglied
Registriert seit
14 Jan. 2008
Beiträge
66
Keine Anschrift?Kein Kennzeichen?Keine Polizei geholt?Na super schön abgezogen wie Bitte schön willst Du jetzt irgentwas geltent machen wenn Du länger ausfällst?
 

Jasmin11

Nutzer
Registriert seit
3 Juli 2009
Beiträge
17
Die Polizei war da, im Rettungswagen hat die Polizei meine Daten aufgenommen und natürlich habe ich auch noch den Unfallhergang geschieldert. Ich denke mal ich werde einen Brief von der Polizei bekommen.
Ich war ja im Rettungswagen und die Fahrerin war ja auch noch da. Die Polizei wird sie ja auch verhört haben.
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Jasmin,

dann frag doch mal bei der Polizei wer Schuld hat.
Und frag was Du machen kannst.

Das mit dem Bildern ist gut und dazu ein genaue Skizze. Schreib alles genau auf, damit Du nichts vergißt.

Wenn Ihr kein Geld habt, dann versuch es beim Amtsgericht mit einem Beratungsschein für einen Rechtsanwalt......Rechtsanwalt ist jetzt sehr wichtig für Deine Ansprüche.

Liebe Grüße
Kai-Uwe´s Frau
 

Jasmin11

Nutzer
Registriert seit
3 Juli 2009
Beiträge
17
Wo finde ich einen guten Rechtanwalt für Verkehrsrecht (außer im Telefonbuch)?
Die erste Beratung wird ja hoffentlich Kostenlos sein oder vielleicht müsste ich
für die erste Beratung 20 € bezahlen. Und in der jetzt kommenden Woche schreibe ich am Montag und Donnerstag eine Klausur. Passierte alles zu meinen Nachteil. Montag früh fahre ich dann u meine Hausarzt, worher rufe ich in der Krankenkasse und Ärztekammer an. Danach müsste ich von Essen noch Dortmund um an der Klausur teilzunehmen. Aber momentan geht das mit den krücken ganz schlecht. Ich hoffe das verbessert sich. Die Klausuren sind sehr wichtig, sonst verlängert sich mein Studium um einen halben Jahr.
Also nochmal Studiengebühren von 710€ zahlen.
 

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
Hallo Jasmin:),

jetzt schreibe ich zum 4. mal, weil der Beitrag andauernd verschwindet.
Wenn der Unfall durch die Polizei aufgenommen wurde, muss du auch eine Durchschrift des Unfallberichtest bekommen haben. Darauf ist auch die KFZ-Haftpflicht-Versicherung des UV festgehalten. Wenn du keine Schuld am Unfall hast, dann kannst du>>>>>das ist dein Recht<<<dir auf Kosten der gegn. Versicherung einen Fachanwalt für Verkehrsrecht nehmen. Der Schaden an deinem Fahrrad kann auch durch einen Sachverständigen festgestellt werden. Du hast auch hier das Recht dir einen SV zu nehmen. Spreche dies alles mit einem Anwalt ab.
Das Recht steht dir zu.:) Hast du der Polizei gesagt, dass die UV erst weitergefahren ist und dann erst angehalten hat? Wenn du keine Durchschrift des Unfallberichtest hast, hole dir ihn bei der Polizei, damit und den Befundbericht des KH gehst du zum RA, auch hole dir den Unfallbericht der Feuerwehr / Rettungswagen. Es kann auch sein, dass die Polizei eine Anzeige geschrieben hat, da hier ein Personenschaden vorliegt. Das alles kann dir die Polizei sagen.
Wenn du aus gesundheitlichen Gründen / Unfallschaden deine Klausuren nicht schreiben kannst und in Zeitverzug kommst und wieder Studiengebühren zahlen muss, dann sind das alles Kosten die, die Vers. zahlen muss.
Gruß Buffy07
 
Zuletzt bearbeitet:
Top