• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Steuern bei Vergleichszahlung BU

boign

Mitglied
Registriert seit
9 Sep. 2018
Beiträge
27
Ort
Um und bei Hamburg
#25

Kassy2014

Neues Mitglied
Registriert seit
28 Feb. 2019
Beiträge
3
#26
Hallo Boign,

ich habe hier im Forum gelesen, dass du das Finanzamt gefragt hast hinsichtlich der Besteuerung der Kapitalabfindung. Ich bin im Moment in der gleichen Situation. Habe eine Kapitalabfindung in Höhe von 40000 Euro erhalten, die Versicherung hat den Betrag ans Finanzamt gemeldet mit dem Hinweis für mich, dass ich es ggf. in der Steuererklärung angeben muss in Anlage R. Ich habe mit gefühlt 100 Leuten inkl. Steuerberater gesprochen - niemand kann mir etwas dazu sagen. Ich möchte ungern beim Finanzamt anfragen ohne genau bescheid zu wissen. Könntest du mir das Schreiben eventuell zur Verfügung stellen an lilly.s1994@gmx.de . Du würdest mir damit sehr helfen. Lieben Dank.
 

Alex99

Neues Mitglied
Registriert seit
5 Apr. 2019
Beiträge
1
#28
Hallo Boign,

auch wir haben das Problem das uns keiner eine konkrete Auskunft dazu geben kann. Wäre ganz lieb wenn du auch uns das Schreiben zur Verfügung stellen könntest. abruns1975@googlemail.com Beste Grüße und vielen Dank
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,343
Ort
Berlin
#30
Hallo,

kannst Du das Schreiben nicht anonymisieren und dann hier einstellen?

Gruß von der Seenixe
 

Rosi70

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14 Nov. 2014
Beiträge
425
#31
Moin zusammen,

wollte euch nur mitteilen, dass ich auf die Vergleichs-Einmalzahlung meiner Berufsunfähigkeitsversicherung KEINE Steuern zahlen musste.
Schon beim Ausfüllen der Steuererklärung war ich mir ziemlich sicher, dass ich keine Steuern zahlen muss.
Nun aber auch die Bestätigung vom Finanzamt.
Ok, das Geld muss ja nun auch für eine unbestimmte Zeit reichen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

LG

Rosi70
 

boign

Mitglied
Registriert seit
9 Sep. 2018
Beiträge
27
Ort
Um und bei Hamburg
#32
Hi Rosi70,

das freut mich zu hören. Das ne gute Sache.

Hast Du da evtl. etwas Schriftliches ausser den Steuerbescheid?

Die von meinem FA sind sich nämlich auch nicht sicher wie das zu handhaben ist, was man auch sehr gut aus dem Schreiben entnehmen kann. :)

Hier einmal die Antwort meines FA mit der ich und mein Anwalt ebenfalls nicht einverstanden sind und die doch sehr schwammig ist.

Schönes Wochenende

Gruss
boign
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Rosi70

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14 Nov. 2014
Beiträge
425
#33
Hallo Boign,

das Finanzamt hat ohne Kommentar oder weiterer Nachfrage meine so Steuererklärung akzeptiert, wie ich sie eingereicht habe.

Im Grunde ist es recht einfach:

- Bezeichnung: BERUFSUNFÄHIGKEITSRENTE
- Handelt es sich um eine Leistung an den Rechtsnachfolger bei vereinbarten Rentengarantiezeit?: NEIN
- Rente läuft seit dem: TAG DER ZAHLUNG
- Rente erlischt: STICHTAG/ TAG DER ZAHLUNG

Bei einer monatlichen Berufsunfähigkeitszahlung muss man die Einnahmen versteuern.

LG

Rosi70
 

Kassy2014

Neues Mitglied
Registriert seit
28 Feb. 2019
Beiträge
3
#34
Rosi,

das sind gute Nachrichten. Ich habe meine Steuererklärung vor einigen Wochen eingereicht. Habe die Sachen, die ich im Internet dazu gefunden habe, mit eingereicht. Nun heißt es abwarten. Ich gebe euch bescheid, wenn der Steuerbescheid da ist.
 
Top