• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Spezialist für Beckenbrüche

steffi422

Nutzer
Registriert seit
18 Nov. 2008
Beiträge
3
Hi Clouwn

was genau Osteopathie ist, kann ich dir leider nicht sagen, aber es ist vielleicht vergleichbar mit Cranio Sacrale, du selber tust bei der behandlung nichts, der Osteopath verschiebt durch Bewegungen die du fast nicht mitbekommst deine Wirbel uws.. Sorry ich weiß leider echt net genau wie er des macht und wie ich des genau beschreiben kann, aber da mein Becken schief zam gewachsen ist, stellt er des immer wieder grad. :)Probiers einfach mal aus. Du musst dir ein Rezept mit manueller Therapie verschreiben lassen und dann je nach Osteopath pro Behandlung ca. 10 Euro selbst dazu zahlen. Versteh gar net, dass die da so an Stress bei dir machen. Also ich hab die Reha am 7.10 beantragt und am 19.10 kam der Bescheid, leider halt net auf die Reha wo ich gern hin wollte. Bin bei der IKK krankenversichert und die Reha läuft über den DRV.
Bis bald, lg Steffi
 

Clouwn

Nutzer
Registriert seit
4 Okt. 2008
Beiträge
48
Ort
Saarland ( Raum Saarlouis)
Hallo !
Sorry, dass ich mich jetzt erst melde ! Ich denke , mit der reha bei mir , ist es erst 1,5 J. her und das ich deshalb stress habe, aber das Problem ist , das ich mit Krücken meine Reha ( genossen ) habe und gewisse Anwendungen nicht möglich waren ! Bei dir , ist es schon etwas länger her Naja .. muss Geduld haben! Aber es ist auch nicht ok , da ich aus AU raus soll , bzw. hätten die gerne , ich soll arbeiten gehen und ich benötige dringend die Reha ! Bin auch bei der Ikk ... aber die machen garnichts ! Aber vielen Dank , werde deinen Behandlungsvorschlag , nach dieser Sache , überdenken, in Angriff nehmen!
Lbg. clouwn ;-))
 
Zuletzt bearbeitet:

nomera

Nutzer
Registriert seit
30 Sep. 2008
Beiträge
5
Also bei mir ist es ja jetzt ein 3/4 Jahr her und ich fange jetzt im Dezember wieder an zu arbeiten. Erst mal mit 2 Stunden, mal sehen wie das läuft. Blöder weise hab ich auch einen "Sitzjob". Aber erst mal abwarten. Ach manno, das ist doch alles Mist! Zur Krankengymnastik gehe ich immer noch 2 mal die Woche. Ich hoffe nur, dass es endlich mal besser wird!
 

Clouwn

Nutzer
Registriert seit
4 Okt. 2008
Beiträge
48
Ort
Saarland ( Raum Saarlouis)
Hallo
Das ist bestimmt die Wiedereingliederung , die du dann machst Ich habe es auch gemacht , finde es gut , dass es sowas gibt , um festzustellen , ob man seinen Job noch ausüben kann oder wieweit man noch Leistungsfähig ist ! Ich stehe bei meiner Arbeit , und habe es auf 5std . gebracht ... reicht nicht aus , jetzt an teilerwerbsm.Rente dran !
Sorry ... versuche GEDULD zu ÜBEN ...! Vielleicht läuft es sehr gut mit den 2std. , bist mal abgelenkt , usw. !
Wird ' klappen ! :))
Gr. clouwn
 

steffi422

Nutzer
Registriert seit
18 Nov. 2008
Beiträge
3
Guten Abend

vielleicht ist es das, weil du keine Arbeit hast. Ich war damals angestellt und die war halt die ganze Zeit krank geschrieben, ja ich hab das auch mit zwei Stunden auf vier Stunden usw. war ganz ok, hilft dir auch. Du hast Zeit und kannst nebenbei in die Krankengymnastik oder so gehen.
Oder es ist, weil du ja vor 1,5 Jahren auf Reha warst und die meinen des geht etz so mit Krankengymnastik. Was ist na genau dein Problem? Stehen oder? Also stehen kann i a net lang, muss immer sitzen und laufen. Das du ne Umschulung machst? Ich hab auch diese ganzen Gürtel, wenn ich stehen muss, vielleicht helfen die dir. Würd dir echt gern helfen.
Oh ich hab schon voll Panik vor meiner Reha...... da bin ich wieder allein unter lauter kranken Menschen..... da werd i voll depri.....
 

Scarsnoop

Mitglied
Registriert seit
10 Dez. 2008
Beiträge
55
Ort
In Hessen
Hi,
also bei mir ist mein Beckenbruch jetzt 1 3/4 Jahr her und es geht mir immer noch.........naja will nicht ausfallend werden.
Ich denke es ist von Bruch zu Bruch sehr unterschiedlich. Bei mir finden die Ärzte es schon toll das Ich soooo gut laufen kann, wobei gut auch relativ ist ! Bin in Göttingen operiert und behandelt worden und bin da schon sehr zufrieden. Wunder bekommen Sie dort leider auch nicht hin !
Kleiner Auszug aus meinem Klinikbericht : instabile komplexe Beckenverletzung mit Sprengung der Iliosacralfuge, Symphysensprengung. mehrfachfraktur des Scham und Sitzbeins.
Arbeiten steht auch noch in den Sternen. Bin jeh nach Wetter mal mehr oder weniger Einsatzfähig, wobei Ich meinen selbstständig ausgeführten Beruf ( Hundesalon ) auf keinen Fall weiter machen kann. Bin also noch auf der Suche nach dem idealen Job :-( Langes stehen oder sitzen geht ebenso wenig wie körperlich anstrengende arbeiten, hinknien oder ähnliches. Und das alles immer Wetterbedingt mal mehr mal weniger möglich, wobei sich mehr auf ca. 1 stunde bewegt Obs mal besser wird ? Ich denke eher nicht, das eine Problem geht und es kommt ein neues hinzu !
lg Petra
 

Clouwn

Nutzer
Registriert seit
4 Okt. 2008
Beiträge
48
Ort
Saarland ( Raum Saarlouis)
Hallo Scarsnoop,
Darf ich fragen, welche Therapien du machst , bzw. hinter dir hast ?
Meine Verletzung ist , Beckenfraktur Typ C .... und mache zur Zeit nur , das nennt sich Reha- Sport ( die 50 Einheiten v. der KK ) , die eigentlich jeder bekommt ! Man soll ja auch zu Hause was machen , den möcht ' ich mal sehen
Ich habe auch eine Wiedereingl. hinter mir , zuletzt 5Std. erziehlt , dann war schluss, arbeite nun nicht ! Es laufen nun erst mal die ganzen Anträge!
Seit meinem Unfall , habe ich auch viel Schmerzen durch das Wetter , ich finde es sehr schade , es wird einem nicht so recht geglaubt !
Naja ... ;-))
Gr. clouwn
 

Scarsnoop

Mitglied
Registriert seit
10 Dez. 2008
Beiträge
55
Ort
In Hessen
moin clouwn,
ich mache 2 mal wöchnetlich krankengymnastik, mehr nicht !
auch so ne geschichte.......habe keine reha bekommen, ehrlich ohne witz ! wurde 2 mal von göttingen aus abgelehnt und dann bin ich halt nach hause und habe von zu hause aus angefanegn das ich mobilisiert wurde.
ist ne ewig verzwickte geschichte hier bei mir :-( durfte zwischendurch mich mal wieder nicht bewegen weil mein metall im becken gebrochen war und immer noch ist. das schon die angedachte reha wieder nach hinten usw. usw.
jetzt wollten sie mich dann doch in reha schicken aber jetzt "will" ich nicht mehr !
muß dazu sagen bewege mich wahnsinnig viel (soweit ich kann ) weil ich hunde habe und die müssen raus egal wie es mir geht und das ist auch gut so ! das ist meine eigene bewegungstherapie und gangschulung :)
lg scarsnoop
 

Clouwn

Nutzer
Registriert seit
4 Okt. 2008
Beiträge
48
Ort
Saarland ( Raum Saarlouis)
Spezialist für Beckenbüche

Hallo:)
Ein guter Tag heut' für mich ! Endlich nach 4 Monaten , ( Reha- Antragstellung) 2 mal Ablehnung , jetzt bewilligt ! Bin ehrlich , jetzt hab' ich auch nicht mehr so viel Lust , die Motivatoin ist weg ! Aber es zeigt mal wieder, man muss viel Nerven haben ! Es läuft auch jetzt der Antrag für Erwerbs.m.- Rente , und ich denke , die gucken jetzt mal wie das läuft , vielleicht können sie dann bei mir die Rente sparen ! ... geht nur ums Geld ! :( Aber das sehen wir dann !
Frage : Wie kann das brechen ?
Gr. clouwn ;-)):)
 

Scarsnoop

Mitglied
Registriert seit
10 Dez. 2008
Beiträge
55
Ort
In Hessen
ja herzlichen glückwunsch das es mit deiner reha jetzt was wird !
bei mir wurde sie auch 2 mal abgelehnt und dann sollte ich warten bis ich voll belasten durfte und nochmal beantragen. tja als ich dann teilbelasten durfte ist mir auch gleich das metal im becken kaputt gegangen.
6 wochen warten obs nun nochmal operiert werden sollte oder nicht.....man entschied sich für nicht ! (zwischenzeitlich durfte ich natürlich garnicht belasten, sicherheitshalber) das schob sich dann also alles fast ein jahr so dahin und dann wollten sie mich auf einmal unbedingt in reha haben, ja klar jetzt wo ich mir " alles" schon selbst beigebracht hatte ! mit hilfe meines mannes und 2 mal wöchentlich KG zu hause !
habs abgelehnt aus zum teil auch psychischen gründen.
dir ganz viel "spaß" in der reha und vor allem erfolg und davon nen ganzen sack voll !
lg petra
 

Clouwn

Nutzer
Registriert seit
4 Okt. 2008
Beiträge
48
Ort
Saarland ( Raum Saarlouis)
Hallo !
Vielen Dank .. ;-)) ! Hoffentlich schicken die mich nicht in der SilversterWoch' weg ! ( noch keinen Termin ! ). Versuche erst garnicht ins Grübeln zu kommen . Das müssen doch ganz schlimme Schmerzen sein , wenn das Metall geprochen ist , dann ist doch alles unstabiel ?
OHH" ! TuT mir leid !
Gr. clouwn ;-))
 

Scarsnoop

Mitglied
Registriert seit
10 Dez. 2008
Beiträge
55
Ort
In Hessen
moin clouwn,

nein das habe ich garnicht gemerkt wann und wie das metall gebrochen ist. sie sagten mir vorher schon das es irgendwann bricht weil das becken halt kein "fester" knochen ist so wie ein bein z.b
ist immer bewegung drinnnen und unten an der symphyse ist das metall jetzt durch. das problem war nur das es nur 3 monate nach dem unfall kaputt ging und sich noch keiner sicher war, hält das alles jetzt schon ohne die hilfe des metalls ! es hat gehalten und es tut auch nicht weh.
man sagte mir ja auch vorher das es auf alle fälle raus kommt weil es brechen wird.
der chefarzt dann war aber anderer meinung. alles bleibt drin, vorrausgesetzt ich habe keine probleme damit ! sie wollen da ungern nochmal ran weil ich so ne derbe infektion dort drinnen hatte und ´sie froh sind das alles so ist wie es jetzt ist ! soll mir recht sein bin nicht so scharf auf op`s :-(
du wirst bestimmt im neuen jahr auf "reise" gehen :) wie gesagt alles gute dafür ! lg scarsnoop
 
Top