• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Spezialist für Beckenbrüche

nomera

Nutzer
Registriert seit
30 Sep. 2008
Beiträge
5
Ich suche einen Spezialisten für Beckenbrüche. Ich hatte vor einem halben Jahr einen schweren Verkehrsunfall. Leiderist immer noch nicht alles gut, deswegen suche ich einen Spezialisten für das Becken.
 

Nina1178

Nutzer
Registriert seit
26 Aug. 2008
Beiträge
14
Alter
44
Ort
Heek-Nienborg
Hallo!

Ich habe nach einem Unfall selber mit einem Beckenbruch und der Sprengung des ISG´S und Kreuzbeines zu tuen.

Zur Zeit bin ich in der Werner-Wicker-Klinik in Bad Wildungen Reinhardshausen in Behandlung. Es ist eine Schwerpunktklinik für Wirbelsäule- und Rückenmarksverletzungen.

Schau Dir die Internetseite einfach mal an! Ich kann die Ärzte dort nur empfehlen!

Lg Nina
 

nomera

Nutzer
Registriert seit
30 Sep. 2008
Beiträge
5
Hallo, danke.
Bei mir ist das Kreuzbein gebrochen, ISG Sprengung, Sitzbein und Schambein beidseitig, 4 Querfortsätze an der Lendenwirbelsäule abgebrochen und die Milz gerissen. Das ganze ist jetzt schon 1/2 Jahr her und wird nicht wirklich besser. Deswegen suche ich einen Spezialisten.
 

Clouwn

Nutzer
Registriert seit
4 Okt. 2008
Beiträge
48
Ort
Saarland ( Raum Saarlouis)
HAllo ! vieleicht hilft es dir ein wenig weiter , ich habe eine beckenringfraktur durch unverschuldeten motorradunfallich kam nach trier in das krankenhaus die barmherzigen brüder! und es war noch an einem wo. ende, ich hatte viel angst ob die erstversorgung gut gehen wird ,sowie behandlung ,op usw. und ,dass die verletzungen alle erkannt werden . das war der fall! das krankenhaus hat einen guten ruf ! ich bin aus dem saarland und die ärtzte hier , schickten mich zur nachuntersuchung ,dort hin. ich denke, diese fraktur ist sehr speziel und jeder körper heilt und erholt sich anders. nun ist es knapp 15mon.
man braucht viel geduld und kraft ! ich wünsche es dir
[
gruß clouwn
 

susanne_h

Nutzer
Registriert seit
10 Sep. 2007
Beiträge
1
nomera, du mußt viel geduld haben!
meine verletzungen waren ähnlich, und das isg heilt dadurch, dass es ja ein gelenk ist und somit permanent unter bewegung, sehr sehr langsam.
erst nach einem jahr konnte ich sagen, ich fühle mich wieder gesund.

alles gute!

sue
 

Clouwn

Nutzer
Registriert seit
4 Okt. 2008
Beiträge
48
Ort
Saarland ( Raum Saarlouis)
Spezialist für Beckenbüche

Hallo susanne h !

ich habe in deinem beitrag gelesen ,das du auch mit einer beckenfraktur
belastet bist . ich möchte gerne erfahrungen austauschen . :)
meine genauen verletzungen sind : komplexer beckenfraktur ( symphysensprengung, isg-sprengung rechts ,sacrumfraktur links
stumpfen bauchtrauma .

würde mich freuen :)
gruß clouwn
 

gostim

Nutzer
Registriert seit
7 März 2007
Beiträge
4
Hallo Leute!

Ihr müsst alle die Ruhe bewahren und sehr viel Geduld von Haus aus mitbringen.
Ich selber hatte einen sehr schlimmen Autounfall auf dem zur Arbeit und hatte mir auch solch eine ähnliche Beckverletzung zugezogen. Dieser Unfall ist ca. 2 Jahre her und ich kann immer noch nicht joggen etc. immer Schmerzen und Einschränkungen halt.

Aber ich muss sagen, dass die Ärzte in Hamburg bzw. im berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus in Hamburg (BUKH) echt Top sind. Die Ärzte haben mich im wahrsten Sinne des Wortes zusammengepflickt und ich kann einigermaßen wieder ein Leben führen. Also, geduld, geduld und nochmal geduld....
 

nomera

Nutzer
Registriert seit
30 Sep. 2008
Beiträge
5
Ich hab ja eigentlich geduld, aber wenn ich dann lese, dass du nach 2 jahren immer noch nicht joggen kannst... Joggen ist zwar nicht so mein fall, aber ich denke gerade, dass Sport wohl nie wieder richtig gehen wird. Radfahren geht auch gar nicht, ich kann einfach nicht auf dem Sattel sitzen. (EIn echtes Rad hab ich noch nicht ausprobiert unr so'n Rad bei der reha oder kg.)
Wie lange musstet ihr denn krankengymnasik machen? und wie geht es mit dem arbeiten? Zurzeit bin ich noch krankgeschrieben.
oder wie ist es mit schwanger werden?
 

Clouwn

Nutzer
Registriert seit
4 Okt. 2008
Beiträge
48
Ort
Saarland ( Raum Saarlouis)
Hallo Nomera
ich kann dir nicht viel tipps geben, ein halbes jahr erst her bei mir ist es knapp 1,5 jahre her . wie auch hier die anderen schreiben , musst geduld haben ! hört sich bestimmt blöd oder nicht tröstend an , aber es ist so !
mit schwanger werden, habe ich mal gelesen, ist schon möglich ! frage mal den frauenartzt... und frage kg bei mir ist es so , das ich ohne
bestimmte gymn. eingeschrenkt bin .. aber man stellt sich mit der zeit darauf ein . es hat sich ja auch was verändert
halt den kopf hoch ....
lbg. clouwn;-))
 

nomera

Nutzer
Registriert seit
30 Sep. 2008
Beiträge
5
Danke, ich hab die ärzte gefragt, und sie sagen, es würde gehen, meine physiotherapeutin ist da eher etwas skeptisch. Aber ich dachte, vielleicht kann jemand aus erfahrung sprechen.
 

steffi422

Nutzer
Registriert seit
18 Nov. 2008
Beiträge
3
HI Zusammen

bin grad auf deinen Beitrag gestoßen und habe mich deshalb gleich hier angemeldet. Mein Unfall ist jetzt 6 Jahre her und ich bin mittlerweile 25 J. und hatte einen instabilen Beckenbruch, ISG-Gelenk, Schambeinast, Sympyse, irgendwas an der Massa Lateralis usw. Ging mir seitdem wirklich gut, nur vor ca. 6 Monaten habe ich meinen Beruf gewechselt, jetzt arbeite ich überwiegend im Sitzen, bekam dadurch enorme Probleme, ging zur Krankengymnastik und der unkompetene Mensch, hat sich auf mein ISG-Gelenk gelegt um es Blockadefrei zu machen, seitdem kann ich nur noch mit Krücken oder auf einem Bein laufen. Ja und jetzt geh ich übernächste Woche auf Reha und dann schau ma mal, des Problem ist, dass ich mit Tramal und Tetrazepan usw. net no länger so weiterleben kann, weils halt a ziemlich auf den magen geht.
Aber ich würde dir Osteopathie raten, hab das die letzten 3 Jahre 1-2 in der Woche gemacht und es ging mir immer super, nur leider hat da mein Osteopath Urlaub gehabt, weshalb ich in eine andere Praxis zur KG ging und nun hab i des Problem.
Falls du Fragen hast, kannst mir gern schreiben, aber es dauert eine Zeit, bis man den "Optimalzustand" erreicht, wobei ich glaube, sowie vor meinen Unfall wirds wohl nimma werden.
Viele Liebe Grüße
Steffi :)
PS: Mit der Schwangerschaft, die Ärzte haben zu mir damals gesagt, ich würde nie mehr meine Regel bekommen, aber ich habs regelmäßig, nur ne Geburt auf natürlichem Wege geht bei mir net.
 

Clouwn

Nutzer
Registriert seit
4 Okt. 2008
Beiträge
48
Ort
Saarland ( Raum Saarlouis)
Hallo
möchte gerne fragen, was ist das genau ( osteopathie )
wie ist die behandlung , bei beckenfraktur ?
muss eine bestimmte diagnose erfolgen um diese behandlung zu erhalten?
wer übernimmt die kosten?
ich habe nämlich nur stress damit , dass ich überhaupt was an anwendung erhalte bin mit dem DRV-Träger nur zu gange ,um eine station. reha zu bekommen! :(

vielen dank gr. clouwn:)
 
Top