• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Grundsätzlich ist Krankengeld ohne zeitliche Begrenzung zu gewähren

welchunsinn

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Aug. 2014
Beiträge
224
#1
Ein herzliches Hallo,

über folgendes bin ich gestolpert:


In dieser Zeit war sie mit Anspruch auf Krg versichert, nach ärztlicher Feststellung arbeitsunfähig und hatte die Anspruchshöchstdauer von 546 Tagen bei Krankengeld wegen derselben oder einer hinzugetretenen Erkrankung nicht ausgeschöpft.
Terminbericht des Bundessozialgerichts Nr. 29/11 vom 21. Juni 2011

Bundessozialgericht - B 1 KR 15/10 R - :rolleyes:
Begrenzung der Leistungsdauer auf 78 Wochen innerhalb eines Dreijahreszeitraums die Ausnahme.- ist im Test verlinkt:
http://www.anwalt24.de/beitraege-news/fachartikel/probleme-beim-krankengeld-78-wochen-frist
 
Top