• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Eingriffe der Moderatoren

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Orthese

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
21 Feb. 2007
Beiträge
93
Es wird für mich langsam nicht mehr nachvollziehbar, wer hier wann, was und überhaupt sagen darf.
Wenn Kritik (z.B. auch an Moderatoren) generell untersagt ist, sollte das in den Regeln stehen.
Entweder es ist IST ein Forum für Unfallopfer, dann sollten hier auch Diskussionen von Unfallopfern möglich sein.

Wenn jedoch bestimmte Beiträge nicht gewünscht sind, sollte das auch in den REGELN stehen und "geregelt" werden.
Do's and dont's.
1. Du sollst nicht Moderatoren kritisieren
2. Du sollst nicht kritisch hinterfragen
3. Du sollst immer auf Versicherungen schimpfen
4. Du sollst nicht immer auf Versicherungen schimpfen
5. Du sollst nicht mit .............usw. usw. (Fortsetzung folgt)

Im Moment hab ich den Eindruck, dass hier bei einigen Moderatoren, aber auch "normalen FT" die Nerven blank liegen.
Zensiert, löscht, korrigiert meinet wegen, was die eigene Moral und Technik hergibt, aber nennt euch nicht mehr Soziales Hilfswerk (oder so). Böse Menschen könnten eine Blockwartmentalität assozieren, aber nur die wirklich ganz Bösen.

Im Moment klingt das hier alles hier für mich nicht mehr SOZIAL.

Bei den ganzen Grabenkämpfen und Schliessungen, Löschungen usw.


Ich bin ein bisschen ratlos, ob ich hier noch mitmachen soll?
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo Orthese!

Irgendwie bin ich im Moment nicht so ganz
auf dem laufenden und auch etwas begriffsstutzig.

Worauf genau spielst Du an?
Vielleicht kann ich Dir dann auch weiterhelfen.

Gruss
maja
 

Orthese

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
21 Feb. 2007
Beiträge
93
Zitat.
Worauf genau spielst Du an?

Ich spiele an auf Diskussionsabbruch durch Schliessung von Threads durch "Moderatoren"

Ich spiele an auf die Zurechtweisungen und Kritik von Einzelmeinungen durch Moderatoren

Ich spiele an auf generelles Misstrauen gegenüber FT

Ich habe hier immer gern mitgemacht und muss gestehen, das ein kleiner Suchtfaktor gegeben ist, sich zu beteiligen und immer wieder auf die Seite zu gehen.
Im Moment weiss ich jedoch nicht, wohin der Hase läuft...... irgendwie bin ich ein bisschen irritiert - oder auch wach GERÜTTELT

 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hi!
Ja weisst, es ist nicht einfach Mod zu sein-
leider kann man nicht jedem gerecht werden,
aber es auch nicht zulassen, dass User offensichtlich gekränkt werden.
Und man muss aufpassen, dass es nicht eskaliert.

Dann gibt es noch völlig neue User-die einfach nur-wenn sie so etwas lesen,
einen Schreck bekommen und sich deswegen nicht trauen, überhaupt
etwas zu schreiben.

Zu "Einzelmeinungen" wie schon geschrieben
-man kann es halt nicht jedem Recht machen!

Ist nicht zum Anfang jede Meinung ein Einzelne?

Was meinst Du mit FT?
Und noch etwas-wie würdest Du denn in solchen Fällen reagieren?

Gruss
maja
 

Joker

Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2006
Beiträge
1,292
Ort
am Rhein
Hallo Orthese,

guck dir einfach mal Formen von Diskussion an - egal ob es am Stammtisch ist, in einer brisanten TV-Diskussion oder auch in anderen Foren - : gegebenenfalls kochen so Diskussionen so heiß, dass sie entweder in einer Schlägerei (manchmal am Stammtisch) oder in einer hitzigen Debatte enden, der ein Wort das andere gibt, aber man sich vom eigentlichen Diskussionsthema entfernt und nur noch persönliche Attacken geführt werden. Dies passiert nicht nur hier im Unfallopfer-Forum, sondern sogar Rhetorikgeschulten Politikern, die noch nicht einmal eine persönliche Betroffenheit bei einem ihnen gestellten Thema haben.

Dass in diesem Forum aufgrund erheblicher persönlicher Betroffenheiten - sei es aus gesundheitlichen und/oder existentiellen Gründen - die Stimmung schneller hochkocht als am Stammtisch oder beim Politiker-TV, sollte unmittelbar verständlich sein. Dass vielen hier im Forum der A... auf Grundeis geht, dürfte m.E. wesentlicher Grund für entsprechende eskalierende Diskussionen sein, denen aber in gewissen Ausartungsformen dennoch Einhalt zu gebieten ist.

Ein Moderator ist dazu da, eine Diskussion immer wieder auf das eigentlich zu diskutierende Thema zurückzuführen und zwischen den Streitparteien ausgleichend zu wirken. Um im TV oder Internet Diskussionen nicht zu weit kochen zu lassen, werden meistens Regeln definiert, an die sich die Diskussionsteilnehmer zu halten haben. WErden diese Regeln nicht eingehalten, drohen Verwarnungen oder gar Ausschlüsse von der Diskussion.

Auch dieses Forum hat ein paar wenige Regeln, die wir bewusst sehr frei formuliert haben, da wir hofften, auch mit diesen relativ locker formulierten Regeln einen vernünftigen Kommunikationsstil beizubehalten können. Unsere Regeln hast auch du als registrierter User bestätigt und kannst sie bei Bedarf unter http://www.unfallopfer.de/forum/faq.php?faq=forenregeln#faq_fregeln nachlesen.

Verwarnungen, Löschungen und im Extremfall Sperrungen einzelner User hängen also immer davon ab, inwieweit das Regelwerk eingehalten wurde und wenn hier mit Verunglimpfungen gearbeitet wird, muss der Verursacher mit Konsequenzen rechnen.

Bei der aktuellen Diskussion stellt sich mir persönlich jedoch die Frage, ob die Forumsregeln konkreter formuliert werden müssen. Gegebenenfalls werden entsprechende Entscheidungen durch die Administration bekannt gegeben.

Und falls du es noch nicht verstanden haben solltest: es geht nicht um Verunglimpfungen der Moderation (auch wir machen Fehler, die aber ggf. sachlich ausdiskutiert werden können), sondern um Verunglimpfungen im allgemeinen, und die tolerieren wir hier nicht.

Gruß
Joker
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
hallo, orthese

es wäre ausserordentlich bedauerlich, wenn du dich (oder ein anderes mitglied sich) hier aus o. g. gründen aus dem staub machen würdest.

mgf
pussi
 

Micha

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
6 Juni 2006
Beiträge
1,856
Hallo orthese
wir haben zur Zeit fast 100 Beiträge pro Tag und es gibt Wochen in denen nichts verschoben oder gelöscht wird/werden muss. So wie du das schreibst müsste jeder 2 Beitrag hier durch die Moderatoren bearbeitet worden sein.
Es gibt immer mal eine Phase in der sich gestritten und geschlagen wird und genau dann greife ich bzw. das Moderatorenteam ein. In der Regel werden Beiträge und Themen dann geschlossen oder auf moderieren gestellt um mir/uns die Möglichkeit zu geben den Sachverhalt abschließend zu prüfen.
Niemand hier hat Probleme mit differenzierten und begründeten Aussagen und Behauptungen. Dieses findet nicht willkürlich, sondern immer auf Basis der Regeln statt. Einfach mal durchlesen und ich denke das du dann genau weit was ich meine.
Wenn es dann nun mal in einem Thema nicht mehr um Unfallprobleme sondern sich gegenseitig fertig machen geht dann finde ich es schon ok wenn das Thema geschlossen wird. Wenn das ein beteiligter Moderator macht sieht das nicht unbedingt gut aus, aber ich persönliche finde es schon besser die Notbremse zu ziehen statt sich einfach weiter zu streiten.
Viele Grüße

Micha
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
"Warnschuß über den Spiegel"

Hallo orthese,

hier ein Ausschnitt aus einem Kommentar aus einer Zeitung, ich habe gewisse Deutung hervorgehoben:
Zitat:
"Leider bereiten uns zunehmend andere Mediziner und deren Literatur Sorgen. Ich will hier nur einige deutschsprachige Beispiele nennen: J.Dvorak, M.Hülse, W.L. Neuhuber ,H.D. Wolff, A.Otte, H. Biedermann, Graf-Baumann. Aber unser "Warnschuß" über den Spiegel, sollte allen Medizinern einen deutliches Signal gegeben haben, so das sich diese in Zukunft bei diesem Thema etwas zurückhalten werden. An ausländische Forscher kommen wir leider nicht in dem Maße heran, wie wir es uns wünschen würden, aber deren Erkenntnisse finden in unserem deutschsprachigen Raum ohnehin nicht die notwendige Anerkennung.
Auch das Buch "Schleudertrauma neuester Stand"von Senn und Co, in dem übrigens auch Volle und Montazem "gewürdigt" werden, bereitet uns einiges Kopfzerbrechen.
Aber wir arbeiten auch daran.
Ich bin mithin fohen Mutes das wir bei der Begutachtung des sogenannten Schleudertraumas den korrekten wissenschaftlichen Stand wie zu Zeiten vor Herrn Montazem und Co.
Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen "

Unser Forum ist ein Platz, an das sich UO wenden, wenn sie verzweifelt sind.
Sie haben gemerkt, dass ihnen ihr Schadensersatz nach einem Unfallkörperschaden streitig gemacht weden soll.

Mit den Anregungen, Aufklärungen und Betroffenenaussagen hier, hat schon manches UO seinen Anspruh durchsetzen können, besser oder erst überhaupt, als ohne die Erkenntnisse aus unserem Forum.

Wenn hier mit verschiedenen Taktiken nicht nur das Forumsklima, sondern möglichst auch die Aufklärungsbringer vertrieben werden sollen, so darf man das nicht vermanschen mit den notwendigen Maßnahmen, die die Moderatoren machen müssen.

Dass bei deren Aufgabenbewältigung nicht alles sofort perfekt abläuft ist nicht zu beanstanden von Außenstehenden. Moderatoren versuchern ihr Bestes, das bedeutet nicht, dass sie jede adhoc-Situation vorher üben/einstudieren konnten.
Störer bzw. gewisse Absichten sind immer einen Schritt voraus.

Worum ging es?
Gestern ging es um eine Person, die sonst normalerwesie permanent speziell nur meine Beiträge attackiert und
obwohl sie immer die erstagierende Störung verursacht, beantragt sie von der Forumsleitung, dass meine Beiträge gelöscht werden sollen.

Meine Beiträge sind überwiegend sachbezogen, nicht personenbezogen.
Erst wenn ich angegriffen werde, lasse ich es mir nicht nehmen, auch meinen Kommentar dazu abzugeben. Wenn dies dann ein Treffer wird, so hat sich das der Angreifer selbst zuzuschreiben.

Beleidigt habe ich noch niemanden, und gekontert habe ich auch noch nicht ohne vorherigen Angriff.

Wenn meine Aufklärungsarbeit unterstützt wird, so finde ich das gut, diejenigen, die meinen, es gibt nichts aufzuklären, die sollte man unter die Lupe nehmen (siehe Zitat oben, es brennt: "Aber wir arbeiten auch daran"!)

Dies brachte alles ins Rollen und es gab dabei einige Missverständnisse.

Gruß Ariel
PS: Sozial heißt Gemeinschaft, Antisozial heißt gegen die Gemeinschaft; also nicht, dass es eine Gemeinschaft ohne Regeln und deren Kontrolle gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yasmin

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
29 Okt. 2007
Beiträge
324
Es wird für mich langsam nicht mehr nachvollziehbar, wer hier wann, was und überhaupt sagen darf.
Wenn Kritik (z.B. auch an Moderatoren) generell untersagt ist, sollte das in den Regeln stehen.
Entweder es ist IST ein Forum für Unfallopfer, dann sollten hier auch Diskussionen von Unfallopfern möglich sein.

Grundsätzlich stimme ich Dir zu, nur warum hast Du den Beitrag im "Caffee" gepostet, da finde ich gehört er nicht hin.

Die Ausuferung des Streites fand ich gar nicht gut, da muss ich mich energisch dagegen aussprechen. Ich finde aber auch Ariels Beiträge ganz toll, über eine längere Zeit ist es wohl offenbar zu gewissen Spannungen gekommen. Ich finde es toll das Ihr Euch alle so "ins Ruder legt" ( kein Küschen Smilie da )

Aber wie bereits von mir in einem anderen Beitrag bemängelt, sollte der Umgangston und die Moderation optimiert werden ( Augenzwinker) Meine Kritik ist aber nicht böse gemeint, sondern ich bin traurig das Ihr Euch so streitet.
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262

Yasmin

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
29 Okt. 2007
Beiträge
324
Hallo Maja, beim lesen Deines netten Beitrags entsteht bei mir der Eindruck das Du Dich auf dem Kriegspfad befindest.

Das tut mir sehr leid. Ich stimme zu das von Seiten der Mod`s zu schnell und leichtfertig eingegriffen wird. Ein Meinungsforum ist ein Meinungsforum da darf jeder mal seine Meinung sagen solange es nicht rechtlich relevant ist.

Aber ich stimme auch der Gegenseite zu, wenn aufgrund der schwierigen Lage vieleicht anders gehandelt werden soll und wird.

Übrigens liebe Maja ist finde Dich ganz toll aber wenn Du auf dem Kriegspfad bist finde ich Dich nicht Lieb und nett so wie ich Dich sonst kenne ! Meine Maja war Verständnissvoll, hatte Umgangsformen usw.....

Wer bist eigendlich DU (schmunzel)

Was willst Du eigentlich! Du stimmst zu-findest es aber nicht gut, wenn etwas unternommen wird?
Man kann auch im Streit mit größter Wertschätzung miteinander umgehen und die Würde seines Gegenübers beacht und ehren. Ich danke jedenfalls allen die hier Ihre tollen Beiträge hinterlassen haben und auch Dir lieb Maja, auch wenn Du im Moment sehr unhöflich bist. Finde ich gar nicht gut, aber mich beruhigt das Du bald wieder lieb bist und ein tolles Mitglied. Da sage ich doch danke schön .
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top