• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Auf einen Cappu

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,923
Ort
Berlin
:p Aber chevytruck, wie bist Du denn heute drauf? Ich hetze gleich meine Katze los. :p
Hatte heute noch keinen Beitrag von Dir zum lachen.
Die zehn deutlichsten Anzeichen, dass Ihr Arzt drogensüchtig ist:

1. Während der Operation ruft der Chirurg: "Schwester! Skalpell, Tupfer, Korkenzieher..."
2. Er ignoriert Sie und diagnostiziert stattdessen beim Schirmständer eine Prostataverengung.
3. Bei ihm gibt es nur Rezepte für Rumtopf.
4. Als Sie das Behandlungszimmer betreten, liegt Ihr Arzt auf dem Fussboden und diskutiert mit zwei imaginaeren Katzen Probleme der Herzchirurgie.
5. Bei der Tablettenausgabe zählt er immer: "Eine für Dich, zwei für mich, eine für Dich..."
6. Nach der Blinddarm-Operation fehlt Ihnen ein Finger.
7. Bei der Schluckimpfung sagt er immer: "Prost!"
8. Die Nebenwirkungen des Medikaments, das Sie von Ihrem Arzt erhalten, beschreibt er mit den Worten: "Geile Farben!"
9. Er malt Ihre Röntgenbilder mit Buntstiften aus.
10. Bei der Operation fällt Ihm ständig der Joint ins Bier.
 

sam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Sep. 2006
Beiträge
795
Upps,
haben wir etwa allen den gleichen Doc,...sam :confused:
 

chevytruck

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
81
Ort
Südostoberbayern
Hallo an alle
Hat das Cafe seit neuestem ne Sperrstunde??? Oder warum is nix mehr los? Oder haben alle Angst vorm bösen Mod???????????:D :D :p

Gruß

ULI
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
An einen hallo !

Is, doch kalt,

sind alle im Bett, mit ihren diversen Wärmflaschen und sparen

Heizkosten

Gruß Maja
 

sam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Sep. 2006
Beiträge
795
Freitag der 13. !

Einen wunderschönen Guten Morgen,

an alle,.. :D auch wenn heute Freitag der 13. ist,.. doch wirklich der kann uns doch nichts oder,...:rolleyes: ,.....

Ich bin gaaaanz bewusst mit dem linken Bein aufgestanden,... hab mir den Lippe in den CD geschmissen und drauf gewartet das ich nun schwup die wupp bis zum Klo kommen,..:D war aber nich drin,... nun sitze ich am Pc und lausche, mal warten ob der heute verreckt,..:D oder wer mir sonst was ganz nettes beschert,..:D , dann Euch allen einen netten Tag,..
In diesem Sinne, sam,.... :D :D :D
 

anaconda

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
346
Freitag, der 13.

Hallo, heute schon beim Doc gewesen :confused: Drei Männer beim Arzt. Der erste geht leicht gebückt. Die anderen fragen,was er habe.
Der sagt: "Diskushernie ersten Grades."
Der zweite geht stark gebückt.
Die anderen fragen, was er habe.
Dieser sagt: "Diskushernie zweiten Grades."
Der dritte geht so stark gebückt, dass sein Kopf in den Hintern schaut.
Die anderen sagen triumphierend:
"Ah, wir wissen, was Du hast: Diskushernie dritten Grades!"
Der Mann entgegnet gepresst:
"Nein. Hämorrhoiden. Der Arzt sagt, ich soll sie im Auge behalten!..."

Schönes Wochenende wünsche ich allen Witzbolden!
anaconda:)
 
Zuletzt bearbeitet:

urrut_nl

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
20 Sep. 2006
Beiträge
85
Liebe Anaconda,
der war richtig gut. Herzlichen Dank für meinen Lachanfall....
LG
Erna
 

Cindy

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
467
@anaconda ;) herrlich ;)

Hallo @all,

und...
schonmal vor Gericht gewesen?

Auszüge aus dem amerikanischen Buch "Disorder in the Court". Es sind Sätze, die tatsächlich so vor Gericht gefallen sind, Wort für Wort, aufgenommen und veröffentlicht von Gerichtsreportern.

F: Wann ist Ihr Geburtstag?
A: 15. Juli
F: Welches Jahr?
A: Jedes Jahr.

(wo er recht hat hat er recht)

F: Diese Amnesie, betrifft sie Ihr gesamtes
Erinnerungsvermögen?
A: Ja.
F: Auf welche Art greift sie in Ihr Erinnerungsvermögen?
A: Ich vergesse.
F: Sie vergessen. Können Sie uns ein Beispiel geben von
etwas, das Sie vergessen haben?

(Idiot ...)

F: Was war das erste, das Ihr Mann an jenem Morgen
fragte, als Sie aufwachten?
A: Er sagte: "Wo bin ich Cathy?"
F: Warum hat Sie das verärgert?
A: Mein Name ist Susan.

(kann passieren ...)

F: Doktor, wie viele Autopsien haben Sie an Toten
vorgenommen?
A: Alle meine Autopsien nehme ich an Toten vor.
(Gott-sei-Dank)

F: Erinnern Sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?
A: Die Autopsie begann gegen 8:30 Uhr.
F: Mr. Denningten war zu diesem Zeitpunkt tot?
A: Nein, er saß auf dem Tisch und wunderte sich, warum ich eine Autopsie vornehme.
(das hat der Herr Anwalt doch tatsächlich überhört ... aber
...)

F: Doktor, bevor Sie mit der Autopsie anfingen, haben Sie
da den Puls gemessen?
A: Nein.
F: Haben Sie den Blutdruck gemessen?
A: Nein.
F: Haben Sie die Gehirnströme gemessen?
A: Nein.
F: Ist es also möglich, dass der Patient noch am Leben
war, als Sie die Autopsie vornahmen?
A: Nein.
F: Wie können Sie so sicher sein, Doktor?
A: Weil sein Gehirn in einem Glas auf meinem Tisch
stand.
F: Hätte der Patient trotzem noch am Leben sein können?
A: Ja, es ist möglich, dass er noch am Leben war und irgendwo als Anwalt praktiziert.

(diese Antwort hat dem Angeklagten 3.000 Dollar Strafe wegen Beleidigung eingebracht. Er hat sie wortlos, aber mit Vergnügen bezahlt)

Allen ein schönes WE
Cindy
 

nilsson

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
4 Okt. 2006
Beiträge
75
Ihr seid spitze!!!

Das sind tolle, witzige ... jetzt fällt mir gerade nicht das Wort ein :D

ihr wißt aber wohl was ich meine ...

also bitte weitermachen so!

Liebe Grüße,

nilson :)
 

Joker

Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2006
Beiträge
1,288
Ort
am Rhein
Stella-Liebeck-Preis

Hallo,

da hätte ich auch noch einen, der mir aber als "Regulierungsgeschädigtem" teilweise ernsthaft zu denken gibt, was manche Leute für Probleme haben und mich auch dezent an der Gerechtigkeit zweifeln lässt:

STELLA-LIEBECK-PREIS

Zum ewigen Ruhm der 81-jährigen Stella Liebeck, die sich bei McDonalds einen Becher Kaffee über den Leib schüttete und anschließend 4,5 Millionen $ Schadenersatz erhielt, weil sie nicht auf die Tatsache hingewiesen worden sei, dass der Kaffee heiß ist, wird nun jährlich der STELLA-LIEBECK-PREIS an diejenigen verliehen, die im jeweils vergangenen Jahr mit genialer Unverfrorenheit Schadenersatz gerichtlich forderten und erhielten.
Den 5. Platz teilen sich drei Kandidaten:
Platz 5:
Kathleen Robertson aus Austin/Texas wurde von einer Jury 780.000 $ Schadenersatz zugesprochen, weil sie sich in einem Möbelgeschäft den Knöchel gebrochen hatte, nachdem sie über einen auf dem Boden herumkriechenden Säugling gestolpert und gestürzt war. Die Ladenbesitzer nahmen das Urteil gefasst, aber ungläubig zur Kenntnis, da der Säugling der Sohn der Klägerin war.

Platz 5:
Der 19jährige Carl Truman aus Los Angeles erhielt 74.000 $ Schmerzensgeld und Ersatz der Heilbehandlungskosten, weil ein Nachbar ihm mit seinem Honda Accord über die Hand gefahren war. Mr. Truman hatte anscheinend den Nachbarn am Steuer des Wagens übersehen, als er ihm die Radkappen zu stehlen versuchte.

Platz 5:
Terence Dickson aus Bristol/Pennsylvania versuchte das Haus, das er soeben beraubt hatte, durch die Garage zu verlassen. Es gelang ihm jedoch nicht, die Garagentür zu öffnen. Ins Haus kam er ebenfalls nicht mehr, da die Verbindungstür zur Garage ins Schloss gefallen war. Mr. Dickson mußte 8 Tage in der Garage ausharren, denn die Hausbesitzer waren im Urlaub. Er ernährte sich von einem Katen Pespi-Cola und einer großen Tüte Hundefutter. Das Gericht sprach ihm wegen der erlitten seelischen Grausamkeit 500.000 $ Schmerzensgeld zu, zahlbar von der Einbruchdiebstahl-Versicherung des Hauseigentümers.

Platz 4:
Jerry Williams aus Little Rock/Arkansas erhielt 14.500 $ Schmerzensgeld und die Heilbehandlungskosten zugesprochen, weil ihn der Beagle des Nachbarn in den Hintern gebissen hatte. Das Schmerzensgeld erreichte den georderten Betrag nicht ganz, weil die Jury zu der Auffassung gelangte, Mr. Williams hätte nicht über den Zaun klettern und mehrfach mit seiner Luftpistole auf den Hund schießen sollen.

Platz 3:
Ein Restaurant in Philadelphia musste an Ms. Amber Carson aus Lancaster/Pennsylvania ein Schmerzensgeld von 113.500 $ zahlen, weil diese im Restaurant auf einer Getränkepfütze ausgerutscht war und sich das Steißbein gebrochen hatte. Auf dem Fußboden befand sich das Getränk, weil Ms. Carson es 30 Sekunden zuvor ihrem Freund ins Gesicht geschüttet hatte.

Platz 2:
Kara Walton aus Clymont/Delaware stürzte aus dem Toilettenfenster einer Diskothek und schlug sich zwei Vorderzähne aus. Sie erhielt die Zahnbehandlungskosten und 12.000 $ Schmerzensgeld zugesprochen. Gestürzt war sie bei dem Versuch, sich durch das Toilettenfenster in die Diskothek zu mogeln und 3,50 $ Eintritt zu sparen.

Platz 1 (einstimmig):
Unangefochtener Sieger des Wettbewerbs um den Stella-Award ist: Mr. Merv Grazinski aus Oklahoma City. Der Wohnwagenhersteller Winnebago Motor Homes musste ihm nicht nur ein neues Wohnmobil stellen, sondern auch 1.750.000 $ Schmerzensgeld zahlen. Auf dem Heimweg von einem Football-Spiel hat Mr. Grazinski die Tempomatic seines Gefährts auf 110 km/h eingestellt und danach den Fahrersitz verlassen, um sich im hinteren Teil des Wohnmobils einen Kaffee zu bereiten. Das Wohnmobil kam prompt von der Straße ab und überschlug sich. Mr. Grazinski begründete seine Forderung mit der Tatsache, dass in der Betriebsanleitung des Wohnmobils nicht darauf hingewiesen worden sei, dass man auch bei eingeschalteter Tempomatic den Fahrerplatz nicht verlassen dürfe. Der Hersteller hat - in Erwartung weiterer Trottel - inzwischen die Bedienungsanleitung geändert.

 
Top