• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Unfall durch Verschuldung der GM Hettenleidelheim

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
49
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#1
Hallo,

hatte im letzten Jahr einen Unfall bei Glätte auf einem Fuß- und Radweg. Es lief Wasser rüber. Die Gemeinde und die Verbandsgemeinden führen keinen Winterdienst durch. Weder wird vor der Gefährlichen Stelle gewarnt noch befindet sich am Ortseingang ein Warnschild "eingeschränkter Winterdienst".

Bei Facebook https://www.facebook.com/holger.pfarr.9 sieht Ihr die Bilder und ein Video aufgenommen im November. Unfall war Februar 2014. Letzte Wolche lief das Bild immer noch.

Ich wendete mich an die Zeitung - die sich der Sache annahm - Zeitungsartikel habe ich eingescannt.

Die Versicherungskammer Bayern, München behauptet sie hätte nur ein Bild bekommen, daß durch eine grüne Wiese führen würde. Grün = also kein Winter etc. Nach näheren Nachfragen endlich sie hätten mehrere Bilder bekommen.

Alles Standard abwimmlungsverfahren. Es schiebt jeder auf den anderen bei der Zuständigkeit. Bin jetzt endlich beim Anwalt. Dieser moniert, daß ich jetzt erst gekommen wäre - hätte gleich kommen sollen.

Klage geht gegen die Gemeinde Hettenleidelheim. Die Mitarbeiter dort werden beleidigend. Ob ich keine Matraze hätte. Oder am Telefon, was ich hätte, sie würde den Weg eh nicht laufen.

Bürgermeister spricht von Pfusch am Bau. Sieht man an dem Radweg an. Ein Mitarbeiter der Gemeinde äußerte mir gegenüber, daß er schon öfters ausgerutscht sei und er würde jeden Tag sehen, wie das Wasser läuft, da er bei mir im Ort wohnt und runter läuft!

Ich soll noch zur Polizei, die würden das Wasser und Pfusch Fotografieren und Aufnehmen. Was wäre der Grund für die Anzeige - Fahrlässigkeit wegen....?
gruß

Hollis
 
Zuletzt bearbeitet:

Beinmodel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Okt. 2010
Beiträge
1,024
#3
Hallo Hollis,wenn die Kommune hier eine Verkehrssicherungpflicht hat gibt es doch keine Fragen.
Gruß Beinmodel
 

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
49
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#4
Hallo,

die Wasserwerke in Grünstadt - hat ja damit etwas im entferntesten damit zu tun :p - bestätigten, bis 7.30 Uhr müßte geräumt werden (Unfall ca. 7.35 Uhr)

Dank an Grünstadt Pfalz.

bei Facebook könnt Ihr das neuste vom 11. September 2001 lesen und meine Kommentare, weil ich damals Live im Fernsehen sah!

gruß

Hollis
 

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
49
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#5
Neue Gemeinderatswahl!

Hallo,

die beteiligten Ärzte, ebenso wie die Ärztin des Gemeinderates, lieferten nicht aussagekräftige Atteste ab, so mein Rechtsanwalt.

Es fanden neue Gemeinderatswahlen statt. Hoffentlich ist die Mafia draußen!

gruß

Hollis
 

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
49
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#6

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
49
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#7
Die Mafia wurde handgreiflich.

Hallo,

der 3. Wattenheimer Weihnachtsmarkt, hier wurde mir die Frage gestellt von irgendjemanden, ob ich "Das " sei, der alles fotografieren würde.

Später schlug er sehr stark von hinten in den dorsalen Rippenbogen. Allerdings war es wenig schmerzhaft, da Lattiisimus Dorsi die Rippen bedeckten. Geht doch nichts über gut durchtrainierte und lockere Muskulatur!

Es nahm ihn dann jemand in den Polizei-Griff, da er an mehrere Tischen stieß und die Getränke überschwappten!

Directive 4 - Product Violence - nicht gegen den Gemeinderat antreten, sonst tritt der Sicherungsbolzen in Kraft.

https://www.youtube.com/watch?v=Tr3t1uZNbKo&feature=share

gruß

Hollis
 
Zuletzt bearbeitet:

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
49
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#9

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
989
Alter
49
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#11
Heute möchte ich erneut berichten, da seit Februar, obwohl ich mich an diverse Stellen mehrfach auch schon wendete, nur geringfügig an dem Verkehrshindernis - Gefahrenstelle gearbeitet wurde. Und das Trotz Vertoßes gegen die Verkehrssicherungspflicht und Räum- und Streupflicht.

Gestern um ca. 21.30 Uhr lief ich zum Döner Restaurant Dogan in Hettenleidelheim, zu meinem Erstaunen stellte ich das gefrorene Wasser an meiner Unfallstelle vom Februar 2014 fest. Dies ist jetzt bereits 4 Jahre her und nicht ist beseitigt worden. Finanzielle Mittel werden verwendet um ein neues Feuerwehrgerätehaus zu bauen, obwohl das alte ca. 50 Meter weiter hinter der Total-Tankstelle noch ganz ordentlich da steht.

Wandte mich

  1. mehrfach an den LBM (Landesbetrieb Mobilität) Straßenmeisterei in Grünstadt, die für die Landstraßen zuständig sind.
  2. an die Presse Rheinpfalz in Grünstadt, die auch hiervon berichtet
  3. an die Bürgermeister von Wattenheim und Hettenleidelheim
  4. an die Polizei, wollte sogar Strafanzeige aufnehmen lassen - Gott wie aszozial, und das wenn Wurstmarkt ist (Größtes Weinfest der Welt in Bad Dürkheim - Kreisverwaltung Bad Dürkheim) siehe auch Guiness Buch der Rekorde
  5. an die Kreisverwaltung Bad Dürkheim
  6. usw.
Bei meiner letzten Vorsprache beim LBM Grünstadt, wurde geäußert, daß sie angelich nicht wüßten, woher das Wasser käme. Ich hatte Bilder dabei im Juli 2017 - auch das fruchtete nicht. Der LBM Wattenheim ist nur für die Autobahn A 6 zuständig.

Alles scheinbar vergeblich. Nur ein kleinen Part konnte unser Bürgermeister von Wattenheim beheben am Regenrückhaltebecken den Damm, der ein kleinwenig was brachte, das Video zeigt es.

Die Gemeinde in Wattenheim hat an den Ortseingängen unter dem Ortseingangsschild den Hinweis: "Eingeschränkter Winterdienst" in der Gemeinde Hettenleidelheim fehlt dieser komplett. Beide liegen in der Verbandsgemeinde Hettenleidelheim.

Der Bauhof dürfte innerhalb des Ortsschildes (Ortes Hettenleidelheim) ebenfalls zuständig sein.



IMG_8656.JPG


 
Top