• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

spätfolgen bei SHT III

nasenbaer

Nutzer
Registriert seit
20 März 2007
Beiträge
4
hallo,mein Freund hatte 1993 einen unfall wurde überfahren als fußgänger hatte somit SHT III lag im koma und hatte ein intracerebral hygrom usw.kann es sein das nach so langer zeit sich die spätfolgen bemerkbar machen? wie z.Bsp.intelligenzabbau,persönlichkeitsveränd.usw.was kann noch eintreten?leider hat er den rat der ärzte nicht befolgt und trinkt sein bier jeden tag
 

yogi

Mitglied
Registriert seit
16 Jan. 2007
Beiträge
45
Ort
bremen
hallo nasenbär,
spätfolgen? die verfolgen mich seit jahren: müdigkeit, ausfälle des bewegungsapparates und gleichgewichtes, vergesslichkeit,etc.
Dein freund verschenkt seine zukunft..
gruß yogi
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo nasenbaer,

die Auswirkungen der Folgen eines SHT kommen immer erst mit der Zeit voll zum Vorschein.

Ich denke, es ist nicht ein Bier am Tag, das die Situation fortschreiten lässt.

Eines der Probleme ist die Antriebslosigkeit, unter der die SHT's meist massiv leiden, und nicht aus eigenem Antrieb ihr Gehirn trainieren können.

Nach einem solchen SHT ist man weit in die Vergangenheit zurückversetzt, hat viel "verschüttet" von dem, was man mal gelernt oder mit Erziehung angeeignet hat.
Das muss man neu erarbeiten, und es ist sehr, sehr schwer, eben weil man nicht den drive hat, wie ein neugieriges Kind, das sich alleine motivieren kann.

Für euch wird die Persönlichkeitsstörung zu schaffen machen.
Eine Persönlichkeit ist ein Unikat, das kann man nicht wiederholen. Wenn Dein Freund sich, vielleicht mit Deiner Hilfe, aufmachen kann, mental zu arbeiten, dann wird sich der Fortschritt der allgemeinen Reduzierung verlangsamen und, ich wünsche es euch, stillstehen.

Nervenuntergang kann nicht rückgängig gemacht werden. Und, je nachdem, welche Zentren besonders betroffen wurden, ist die Aktivierung der gesunden Bereiche recht schwierig.

Jeder Mensch hat Intelligenz und Bedürnisse,
auch Hirngeschädigte haben noch ihre Intelligenz und ihre Bedürfnisse.
Durch ein SHT wird die Intelligenz in seiner Abruffunktion gestört.

Mit Hilfe seiner eigenen Bedürfnisse kann man Kräfte mobilisieren, seine Bedürfnisbefriedigung zu erreichen.
Hier könnte eine Therapie ansetzen (ich mag das Wort 'Therapie' überhaupt nicht).

Schwer SHT - Geschädigte, verzichten sogar auf die eigenen Bedürfnisbefriedigung, weil der Aufwand zu hoch ist, und wenn dann noch eine muskuläre Schwäche dazu kommt, dann ist es unendlich schwer, sich zu motivieren "in die Gänge zu bringen" und umgekehrt.

Für die TOP-TEN - Mitleser betone ich hier, dass es keine Gemütsvariante oder Befindlichkeitstütü für ein SHT-Geschädigten ist, etwas zu tun oder nicht.
Es ist zu vergleichen mit einem, der mit beiden Beinen amputiert Fahrradfahren zu soll. Das als Beispiel für leichteres SHT.
Bei einem schweren SHT, dem fehlen auch noch die Arme zum Fahrradfahren.

Gruß Ariel
 

yogi

Mitglied
Registriert seit
16 Jan. 2007
Beiträge
45
Ort
bremen
hallo liebe leidensgenossen,
wie zuvor erwähnt, hatte ich auch sht.
leide seit jahren verstärkt an müdigkeit, antriebslosigkeit, schwindel und diversen anderen störungen.
meine tolle exfreundin fand vor wochen die evtl. lösung für mein leiden:
klärt mal Eure hypophysenfunktion - folge von sht ist eine schädigung der hirnanhangdrüse - weitere erläuterung beim endokrinologen/internisten.
meiner ist nun dr.med.ventzke in hb.
gruß an alle und viel glück Euer y
 

Andy61

Nutzer
Registriert seit
27 Jan. 2007
Beiträge
5
Ort
Italien
@ Ariel,

geil, endlich jemand der mir sagt wie es ist.
Die Synthome sind ja wirklich bei jedem gleich.
Ich bin bei meinem Motorradunfall komplett von einem Jeep auf die Hörner genommen worden und bin im Anschluß überfahren worden.
Habe auch noch mit den Spätfolgen der verschiedenen Knochenbrüche zu kämpfen. Aber dieses verdammte SHT macht mir mehr Probleme als alles andere.
Ich war deswegen letzten Freitag in der Schmieder Klinik bei Prof Dr. Liepert.
Es wird viel Arbeit um eine Linderung zu erziehlen.

Gruß an alle
Andy
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo Andy,

da bist Du ja im richtigen Laden.

Sorge dafür, dass die nicht zuviel an Provision von der Pharmaindustrie wegen Dir bekommen.

Mir hat man dort den Umfang meiner Dokumenten-Unterlagen geschmälert.

Hab acht!

Gruß Ariel

--------[ edit Joker: Beiträge zusammengeführt]--------


Hallo Yogi,

Deine Freundin hat recht, eine häufige Folge von SHT ist eine Hypophyseninsuffizienz. Folge: Wie bei Herzinsuffizienz, die Arbeitsfähigkeit (Funktion) ist eingeschränkt.

Wünsche Dir Glück, hoffentlich kann der Arzt Dir helfen.

Gruß Ariel
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

yogi

Mitglied
Registriert seit
16 Jan. 2007
Beiträge
45
Ort
bremen
zu früh gefreut..

hallo leidensgenossen und-genossinen,

nachdem nun viel wasser durch die weser floss, ein bestandsbericht:
die beschriebene hormontherapie wurde abgelehnt, da meine hirnanhangdrüse - laut endokrinologen - funktioniert.

war danach lange auf der suche nach anderen "schuldigen" - gleichgewichtskristalle im innenohr sind auch richtig aufgestellt..

meine hno-ärztin scheint aber noch anderes in peto zu haben - info folgt..

nachdem ich nun schon bald 3jahre beim dritten neurologen meiner "23-jährigen-karriere" bin, dieser kein interesse zeigt (kassenpatient),
werde ich mich an den nächsten wenden. (die hoffnung starb/stirbt zuletzt..)

zuletzt noch eine, zwei, drei (blöde?) fragen:
ist eigentlich allen sht3-geschädigten den ganzen tag schwindelig?
kennt jemand eine erleichterung?
und könnt Ihr auch den kopf nicht zurücklehnen, da sonst "ein feuerwerk explodiert"?(drogenrausch)

danke für alle hinweise.

Euer y
 
Zuletzt bearbeitet:

oohpss

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Juli 2007
Beiträge
1,237
Ort
Hamburg
... da meine hirnanhangdrüse ... funktioniert. ...
meine hno-ärztin scheint aber noch anderes in peto zu haben - info folgt..
Hallo,
leider haben wir aufgrund der Laborergebnisse auch erfahren, dass die Hirnanhangdrüse keine diesbezüglichen Auffälligkeiten zeigt. Damit scheidet schon einmal eine einfach zu behandelnde Therapie aus.
Schade. :(

Aber der andere Hinweis interessiert brennedn, wir müssen ja nun auch weiter suchen.
Hast Du Bezeichnungen für die "In-Peto-Sachen"?
... ist eigentlich allen sht3-geschädigten den ganzen tag schwindelig?
Soweit ich weiß, ist Schwindel eher üblich.
... und könnt Ihr auch den kopf nicht zurücklehnen, da sonst "ein feuerwerk explodiert"?(drogenrausch)
Nee, dann kommt der Schwindel.
... und manchmal dann Übelkeit, Hitzewelle, Herzrasen ....

Grüße
oohpss
 

yogi

Mitglied
Registriert seit
16 Jan. 2007
Beiträge
45
Ort
bremen
..und wieder..

zu früh..
hno ist mit latein am ende und verweist an neuro - welcher sowieso alles ablehnt..
sollte mich abfinden, doch dies wäre zu leicht..

quallen haben auch mehrere leben..;)
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
hALLO yogi

eine gesicherte diagnose ist nu mal das A und O, mir würde hierzu nur noch zur abklärung ein Pet, Lumbalpunktion und eine genaue abklärung des HWS- Bereichs einfallen.

Für Pet ist Dr. Hörr Radiologe ein super diagnostiker.

Sind bei dir schon mal die S-100 werte im Serum untersucht worden?

Ich gehe davon aus, neurologisch wurden die Hirnströme bereits gemessen .

vg natascha
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
hallo, yogi
hallo, natascha

war auch beim hno, weil mich das ewige pfeifen im ohr verrückt macht.

diagnose:
tinitus, beidseitig - hws-untersuchung nötig.
na, da waren wir doch schon vor 10 jahren!

guten morgen - aufwachen!
pussi
 

yogi

Mitglied
Registriert seit
16 Jan. 2007
Beiträge
45
Ort
bremen
danke natascha für die tips.
ich kam leider, aufgrund arbeitsstress, nicht zum lesen.
werde aber, sobald luft ist, aktiv nachforschen.
lg y
 
Top