• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Operation Genehmigung

Loretta35

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Apr. 2019
Beiträge
10
#1
Sehr geehrter Damen und Herren,
Ich bitte Sie um ein Antwort an diese Frage.ich hatte 08.2016 bei eine Arbeits Unfall von ruptur,wurde ich operiert in 09.2017 lief ein Fehler bei der Op,neue VKB zu lang eingesetz.Ich habe von der Bg Verkehr..schriftliche Bestätigung, wenn die KRS nix gebracht hätte ..könnte ich mich Operien lassenin die UNI Klinik Frankfurt.Ich befinde mich in die BGKlinik Ludwigshafen zu KRS.
Die Ärzte wollen morgen ohne mein Einverständnis sich die Genehmigung holen von der Reha Menager,das ich hier Operiert werde ohne mein Einverständnis,weil ich kein Vertrauen habe. Ich Bitte Sie um eine klare Antwort wenn möglich.MfG Loretta.
 

Sekundant

Aktiver Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
4,239
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
#2
hallo Loretta,

es geht nicht eindeutig hervor, weshalb und was operiert werden soll und welche verletzung vorliegt. die abkürzungen VKB und KRS sind mir unbekannt und ich finde ad hoc auch keine fundstelle zur erklärung. aber da es dringend erscheint, soviel zu der angekündigten operation:
wenn kein einverständnis deinerseits vorliegt, darf auch nicht operiert werden, egal von wem eine genehmigung eingeholt wird. das wäre gefährliche körpferverletzung.
das ist nur dann etwas anders, wenn eine lebensbedrohliche verletzung vorliegt oder du selbst (noch) unmündig sein solltest. aber auch dann würde eine genehmigung eines reha-managers nicht eine operation erlauben, sondern es müsste von einer zuständigen stelle - den eltern, dem vormund oder ggf dem gericht - eingeholt werden.

ohne schriftliche einwilligung ist eine operation also nicht zulässig.

zu fragen wäre, welche verletzung genau vorliegt und welche operation zu welchem zweck durchzuführen wäre. auch ob du einer operation in einem anderen krankenhaus zustimmen würdest. ist dir ein wechsel körperlich gesehen in eine andere klinik möglich? welche vorbehalte bestehen gegen die aktuelle klinik - gab es hier bereits vorfälle, die dich misstrauisch machen oder bist du von einer opertation grundsätzlich nicht überzeugt?


gruss

Sekundant
 

Rolandi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Okt. 2012
Beiträge
1,545
#3
hallo Loretta35,

herzlich willkommen in Forum.

Verstehe ich Dich richtig,
dass die BG Klinik
Dich
ohne dein Einverständnis operieren will.

Mein Vorschlag:

Lass dir das schriftlich geben und dann ruf einen Anwalt an.

Lg. Rolandi
 

Loretta35

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Apr. 2019
Beiträge
10
#4
Hallo Sekundant
Weil die erste VKB ersatz Plastik zu lang eingesetz worden ist leide ich von chronischen Instabilität und Schmerzen..Oberschenkelmuskel Arthrofie daher muss eine neue Op stattfinden um die Stabilität wieder zu schaffen. Ich befinde mich in KRS weil die BG versuchen wollte mit ReHa die Muskeln aufzubauen aber leider ...Schmerzt bedingt, war diese Reha keine gute Idee weil ich jetzt noch mehr Schmerzen habe als wie ich ihr rein kam.
Ich möchte mich wo anders Operieren lassen ,ich habe kein Vertrauen mehr in diese Klinik.
Heute in die Visite meinte der Assistenzarzt das er sich die Einwilligung holen konnte über die Op.Der Vertrauen ist entfallen wegen vielen gründe:1)Wollte die mich unter Optiate setzen...ohne meine Akte zu lesen ..Schmerzmittel verschreiben wo bei mir untersagt ist wegen Gastritis c. Achalasie Plus Spasmus(Schmerzmedikamente abusus)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Rolandi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Okt. 2012
Beiträge
1,545
#5
hallo Loretta35,

VKB ist was genau?

KRS ist was genau?

Meine Meinung:
Wenn du kein Vertrauen hast, dann wehr Dich - dein gutes Recht.

Lg. Rolandi
 

Loretta35

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Apr. 2019
Beiträge
10
#6
Hallo Rolandi
Richtig so ist es...

Vordere kreutzband ersatzplastik
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Rolandi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Okt. 2012
Beiträge
1,545
#7
hallo Loretta35,

ich rate nur:

Pass auf Dich auf und für die OP brauchst du einen Arzt und eine Klinik deines Vertrauens

Wurde dir schon womöglich Hypnose angeboten?

Lg. Rolandi
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
6,126
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#8
Hallo Loretta,

hast Du alle Unterlage, OP-Berichte, Rehaberichte zum Thema:

wurde ich operiert in 09.2017 lief ein Fehler bei der Op,neue VKB zu lang eingesetz.
Hierzu solltest Du Klage gegen die BG und deren Ärzte über einen RA f. Medizinrecht erheben! Behandlungsfehler!

Warum bist Du in der BGKlinik Ludwigshafen? Warum bist Du dort hin gegangen wenn Du kein Vertrauen in die Ärzte hast?

ie Ärzte wollen morgen ohne mein Einverständnis sich die Genehmigung holen von der Reha Menager,das ich hier Operiert werde ohne mein Einverständnis,weil ich kein Vertrauen habe.

Ein Reha-Manager kann keine OP "BEFEHLEN" oder anordnen OHNE DEINEN WILLEN und EINVERSTÄNDNIS!!!

1. Deinen Willen und Einverständnis zeigst Du, in dem Du die chirurgische & anästhesitische Aufklärung unterzeichnet hast. Dies hast Du wohl nicht!!!

Da Du nicht unter Pflegschaft und Vormundschaft einer Person, in diesem Fall eines Reha-Managers bist, kann dieser auch keine OP über Deinen Kopf anordenen.

Melde Dich bei den Stationsschwestern und den Stationsärzten, bitte um Deinen Entlassungsbericht und den Taxischein nach Hause zu kommen!

Wenn der Rehaberater der Meinung ist, dass Du Dich nun dort operieren lassen musst, dann stellt es den Strafstand der Nötigung dar:: https://de.wikipedia.org/wiki/Nötigung_(Deutschland)

Wichtig für Dich ist in der Situation folgendes:

https://de.wikipedia.org/wiki/Recht_auf_körperliche_Unversehrtheit#Deutschland

Ganz wichtig auch:

https://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbi/65.html

Grenzen der Mitwirkung!!!

So, nun sind wir als Unfallgeschädigte des SGB VII gesteuert, dass wir sogn. D-Ärzte aufsuchen müssen (hier sind wir in der freien Arztwahl eingeschränkt).

Aber da die Unfallchir. der Uniklinik Ffm. die Zulassung als "D-Arzt" hat, kannst Du dort hin gehen und hast Ärzte Deines Vertrauens!

Jetzt liegt es an Dir! Nutze die Informationen! Nutze Deinen Rechtsanwalt!

(Sorry, was sich mir immer noch nicht erschließt das Du in einer Klinik liegst, prä-OP und nun Dich hier meldest?????).

Viele Grüße

Kasandra
 

Sekundant

Aktiver Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
4,239
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
#9
hallo Loretta,

ich vermute folgendes:
der arzt hat nicht die genehmigung zur OP von der BG bekommen, sondern nur die zusage, dass diese auch als solche anerkanntermassen bezahlt und als BG-fall übernommen wird.

zu deinen motiven ist aus der distanz wenig zu sagen. da musst du entscheiden, ob vertrauen gegeben ist oder nicht. wenn du die OP nicht willst, dann wird auch nicht operiert. nur musst du das deutlich sagen. das scheint mir ist noch nicht der fall gewesen, denn sonst hätte man die zusage der kostenübernahme, die ich vermute, nicht eingeholt und gleich einen termin angesetzt. das ist ja für das krankenhaus und das OP-team vergebener aufwand.
also solltest du dringend bescheid sagen, wenn und dass du nicht operiert werden willst. du kannst sicher nach einer zweitmeinung schauen und eine andere klinik aufsuchen.


gruss

Sekundant

NS:
da ich den beitrag von @Kasandra sehe: sofern meine vermutung zur OP-abklärung mit der BG zutrifft, dürfte ein anwalt nicht nötig sein.
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
6,126
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#10
Hi Sek,

wir sind mal wieder einer Meinung.

Aber offen bleibt, warum Loretta überhaupt in der Klinik ist und sich 5 vor 12 wegen mangelnden Vertrauens zur Klinik hier meldet,
Angst hat, dass ein Reha-Berater "Weisungsbefungt" ist und sich Loretta einer weiteren OP unterziehen muss sowie, mein Hinweis auf den RA
Medizinrecht wegen Behandlungsfehler VKB zu lang....

Dies sind natürlich im Beitrag von Loretta zu viele Baustellen (mindestens 3) und alles ohne Hintergrund.....

Viele Grüße

Kasandra
 

Loretta35

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Apr. 2019
Beiträge
10
#11
Also...Mir wurde von BG VERKEHR schriftlich mitgeteilt vor ca.1 Monat, das diese Krs ein versuch war..Hätte ich Schmerz bedingt abbrechen wollen..Wer di BG Verkehr einverstanden gewesen mit eine Op In die Uni Klinik Frankfurt ..Da wo täglich KreuzBände operiert werden.Das haben die soger schriftlich mitgeteilt noch in dieser Reha klinik. ..Alles ist gekommen weil ich mich verweigert habe OPTIATE zu nehmen wegen meine vor Erkrankungen. .. weil ich nötig gefragt habe ob ich ins Zimmer essen kann wegen meine schluckstörung...Es wurde antwortet...:Hier sind wir nicht in Altenheim. .Obwohl in die Broschüre steht das aus gesundheitlichen Gründen das machbar wäre.Darauf habe ich meine Reha menager eingeschaltet. ..Aber es scheint das diese mehr auf Ärzte hört als der Patient

Ja ich habe alle Akte und berichte vor handen.Soger die Ergebnisse der Reha Abklärung wo bestätigt wird das der Kreuz Band Ersatz Plastik zu lange eingesetzt ist und der nicht richtig positioniert ist

Kasandra guten abend Ja ich habe alle Akte und berichte vor handen.
Soger die Ergebnisse der Reha Abklärung wo bestätigt wird das der Kreuz Band Ersatz Plastik zu lange eingesetzt ist und der nicht richtig positioniert ist
 

Sekundant

Aktiver Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
4,239
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
#12
hallo Loretta,

wie auch immer:

ob, wann und wo eine OP durchgeführt wird, entscheidest du.
welche hintergründe die klinik und reha-manager oder sonstige beteiligte spielen und was du daraus machst, kannst nur du entscheiden. nur solltest du es im interesse eines ordnungsgemässen ablaufs in der klinik rechtzeitig entscheiden und den verantwortlichen mitteilen.


gruss

Sekundant
 
Top