• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Grippeimpfung!

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
#2
Hallo Siegfried,

gerade am Morgen habe ich mit meiner kleinenTochter über die Grippeimpfung gesprochen. In ihrer Apotheke ist es zZ das Thema Nr. 1, besonders unter denn älteren Menschen. Es fehlt an Impfstoff.

Sie meint, es ist schon gut wenn alte, geschwächte Menschen sich gegen Grippe impfen lassen, wenn sie Menschenansammlungen nicht meiden können oder wollen.
Denn, würde sich keiner impfen lassen, gäbe es sicher auch schwerere Grippefälle.
Eine richtige Grippe ist sicher sehr gefährlich, aber auch selten. Sehr viele Menschen verwecheln 5 Tage Husten-Halsweh-Schnupfen mit einer Grippe.

Wir haben uns noch nie impfen lassen, aber wir treffen ja nur noch selten auf reale Menschen;):rolleyes:.
Auch meine Tochter ist (für sich) gegen eine Impfung, sie meint eine konsequente Handreinigung, besonders nach Einkäufen hilft schon sehr.
Wir haben im Auto immer eine kleine Desinfektionsmittelflasche für die Handreinigung.

Ich finde man sollte sich zur Begrüßung auch nicht immer gleich die Hand geben.

Gruß
Kai-Uwin
 

Feuerqualle

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18 Mai 2011
Beiträge
365
Ort
Baden Württemberg
#3
Ich habe mich etwa 4 mal zur Impfung überreden lassen.

Nach jeder Impfung war ich im Anschluss richtig krank.
Die grippalen Infekte nach den Impfungen waren weit heftiger als es mich je ohne Impfung erwischt hatte.

Unsere gesamte Familie kommt seither ohne aus.

LG
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
#4
Hallo Feuerqualle,

unsere große Tochter läßt sich jedes Jahr impfen......sie bekommt mind. eine sehr heftige lange Erkältung, oft 2-3 im Jahr.

Wir, der Rest der Familie bekommen (ohne Impfung) alle 2-3 Jahre eine Erkältung, die sich im Rahmen hält.

Gruß
Kai-Uwin
 

astoria

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4 Mai 2010
Beiträge
143
Ort
OWL
#5
Ich kenne auch nur Negativbeispiele für den Erfolg dieser Impfung.

Zum einen hat sich mein Vater, schwerer Asthmatiker, einmal auf Rat des Hausarztes impfen lassen.
DIe Asthmaanfälle in diesem Winter waren derart schwer, dass er sogar notfallmäßig ins Krankenhaus musste.
Seidem läßt er sich nicht mehr impfen.

Und eine Freundin, Krankenschwester von Beruf, hat auch einmal an der Impfaktion teilgenommen. Erfolg hier : ebenfalls der schlimmste Winter Eerkältungstechisch den sie in ihrem Leben hatte.

Fazit: Die Impfe hilft offensichtlich am Besten dem Hersteller :)
 

ironman13/08

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24 Aug. 2009
Beiträge
2,088
#6
Hallo,

wir halten auch nichts von einer Grippeimpfung wenn diese nicht wirklich angezeigt ist. Eben ein schwaches Immunsystem oder viel Kontakt mit vielen Menschen die aus vielen Regionen zusammenkommen, z.B. Flughafen, sodass eine Ansteckungsgefahr mit einer echten Grippe wirklich gegeben ist.

Viele verwechseln einen Schnupfen oder einen grippalen Infekt mit einer richtigen Grippe, sich dafür zu impfen wäre auch nicht besser als würde man jeden Antibiotika aus reiner Vorsicht zu sich nehmen lassen.

Ich bin nur für wirklich sinnvolle Impfungen, eben wenn die oben genannten Voraussetzungen da sind.
Zumal ein Freund von uns vor ein paar Jahren durch eine Grippeimpfung verstarb.

Fazit: Die Impfe hilft offensichtlich am Besten dem Hersteller
So ist es, hier wird der Angst Geld gemacht, siehe Vogelgrippe, Schweinegrippe und andere ausgebliebenen Pandemien.

VG
Gitti
 
Zustimmungen: maja

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,315
Ort
BW
#7
Hallo,

die gezielt-gesteuert-übertriebene Verbreitung über Medien (Propaganda)
s. u. a. bei der Vogelgrippe-Schweinegrippe, hat die Grippe-Geschichte
für den Bürger wirklich nicht seriöser gemacht.

Danach noch die von Vitamin B verseuchten WHO-"Schweinepriester":rolleyes:

Hat die Pharmaindustrie die Schweinegrippepanik mit Zahlungen an Wissenschaftler geschürt? Drei Seuchenexperten der Weltgesundheitsorganisation haben Geld von Konzernen erhalten.
Quelle:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/...rauen-der-verbraucher-verseucht-a-699427.html


W. Info über die Wirksamkeit von Grippeimpfungen:
http://info.kopp-verlag.de/medizin-...ne-grippe-nur-bei-1-5-von-1-erwachsenen-.html

Grüße

Siegfried21
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,315
Ort
BW
#8
Hallo,

Propaganda:p

zum Thema:
Gefährlicher Engpass bei Grippe-Impfstoff- im schlimmsten Fall sogar mehr Tote
Quelle:
http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktu...i-grippe-impfstoff-27e33-51ca-20-1292091.html

Frage?
Vitamin B von der Pharma............:eek:


Dies aber auch wiederum Berichten:

Quelle:
http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktu...-ploetzlich-gelaehmt-f291-51ca-69-469502.html


Grüße

Siegfried21
 

papajoe

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Aug. 2009
Beiträge
876
#9
Hallo..,

ich persönlich lasse mich aufgrund eines Lungenemphysems seit 5 Jahren jährlich impfen.

In dieser Zeit war ich nie mehr erkältet...auch wenn alles rund um mich herum krank war.
Kann sein das die Impfung damit nichts zu tun hat...jedenfalls habe ich damit ein gutes Gefühl.

Gruß
 

fridaco

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Juli 2010
Beiträge
177
#10
Impfung - eher nein danke

Hallo,

bei den FSME Impfungen sassen danach auch einige dauerhaft im Rollstuhl. In der letzten Spiegelausgabe - sorry kann hier keinen link reinstellen - steht, dass ein Teil der Grippemittel aus Krebszellen von Hunden gewonnen wird. Ist von Novartis. Naja, ich würde so etwas nicht nehmen.

Gruss
fridaco
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,315
Ort
BW
#12
Hallo,

die Impf-Angelegenheit ist ein zweischneidiges Schwert:confused:

Einerseits gibt es m. E. notwenige Impfungen wie Tetanus und Co.
andererseits zwielichtige.:(

Anbei noch mehr Inhaltstoffe und Nebenwirkungen bzw. Folgewirkungen...:eek:....:eek:

http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2012101204.htm

http://www.zeit.de/2011/33/M-Narkolepsie

http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Impfung-mit-Nebenwirkungen

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/50858

http://www.individuelle-impfentsche...u-14/aktuelles-mainmenu-42/23-die-hpv-impfung


Grüße

Siegfried
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top