• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

CRPS - RA im Medizinrecht gesucht

bobb

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8 Juni 2015
Beiträge
466
Hallo gerdibub,
also doch gleich Röntgenaufnahme vor dem Gips? Und wer hat sich dann die Röntgenaufnahmen angeschaut bevor der Gips angelegt wurde? Was haben die Röntgenaufnahmen denn ergeben? War der Radius an der Bruchstelle verschoben und erst vor dem Gips reponiert werden müssen?
Gruß Bobb
 

gerdibub

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Okt. 2014
Beiträge
171
Ort
Bayern
hi
die röntgenaufnahme hat die schwester angeschaut, und dann gibs, die röntgen von diesen tag habe ich nicht zu gesicht bekommen, mein anwalt hat die patienten akte nur 2 stunden zu sich holen dürfen, haben dan alles kopiert, aber die röntgenvon den unfalltag waren nicht dabei.

aber es ist jetzt egal, ist vorbei. geht ja hier nicht um mich.

gruss gerd
 

Ruth80

Neues Mitglied
Registriert seit
20 März 2019
Beiträge
19
Hi @gerdibub ,

vielen Dank für deine Antwort. Du hast natürlich Recht, die Krankheit in den Griff zu bekommen, ist mein erstes Ziel.

Ich habe aber in den inzwischen fast zwei Jahren so viel „Unglaubliches“ mit Ärzten erlebt, dass ich es mir inzwischen irgendwie schuldig bin, zumindest einen Versuch zu unternehmen, juristisch gegen die Fehldiagnose(n) vorzugehen. Mir ist durchaus bewusst, dass ich einen langen Atem brauche und das Ergebnis absolut offen ist, aber ich muss es versuchen.

Danke für deine Tipps hinsichtlich Schmerztagebuch und die Hinweise zu den seelischen Schmerzen. Es ist noch einmal etwas ganz anderes, so etwas von einen anderen Betroffenen zu lesen, als sich immer nur selbst im Kreis zu drehen.

Ebenfalls schönes Wochenende und Gruß,

Ruth
 

Sekundant

Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
4,739
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
hallo Ruth,

vermutlich muss es nicht besonders erwähnt werden, dass es hier (krankenschwester beurteilt röntgenaufnahme, legt eigenverantwortlich einen gips an) mindestens um einen organisationsfehler handelt, eher schlimmer. sind denn irgendwelche zeugen dabei gewesen? hast du die vollständige patientenakte (inkl berichte an dritte, aufnahmen, dokumentationen etc)?


gruss

Sekundant
 
Top