• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

ARD plusminus - Schwerer Kampf für Unfallopfer

Joker

Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2006
Beiträge
1,286
Ort
am Rhein
Hallo zusammen,

heute (Dienstag, 06.02.2007) um 21:50 beschäftigt sich plusminus mit obigen Thema.

Gruß
Joker
 

urrut_nl

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
20 Sep. 2006
Beiträge
85
Hi Joker,
schön dass du diesen Beitrag weiterempfohlen hast. Ich werde ihn mir anschauen. Habe dir ein PN geschickt.
Herzlichen Gruß
 

sam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Sep. 2006
Beiträge
795
re. Antwort

Hallo Joker,

dann lasse uns mal lauschen um die Zeit und danke für den Hinweis, In diesem Sinne, Lg sam ;)
 

Kitty

Nutzer
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
44
Ort
Schwarzwald
Hallo Joker,

von mir auch vielen herzlichen Dank für diesen Hinweis. Weiter so!

Liebe Grüße

Kitty :)
 

frank

Sponsor
Registriert seit
11 Okt. 2006
Beiträge
849
Ort
Nähe Wildnis in Flussauen
Naja, @all, ich habe es befuerchtet:

Es lief ganz offensichtlich auf Schelte fuer die HUK-Coburg hinaus (die wahren Hintergruende in der Wirtschaft kennen wir ja nicht) und die "fleissigen" Anwaelte laufen sich fuer uns (fuer die "Kohle") die Hacken spitz und kommen auch nicht ran - ich glaube ja alles :rolleyes:

Es gab, und das war ja wohl die Hoffnung vieler Betroffener, keinen einzigen Tipp zur Selbsthilfe. Die dargestellten Unfallopfer waren nur der "Aufhaenger" fuer die "Story" - wiedermal. Sie dienten dem Populismus!

Aber mich wundert das nicht - Sind wir hier bei "Wuensch Dir was" oder bei "Schaetzen Sie mal"? ;)

LG, frank

P.S.: Eigentlich habe ich bei den Symbolen jetzt einen Papierkorb gesucht..... :cool:
 

pinki

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
166
Ort
Hessen
Hallo ,

Immer wieder nett an zu sehen wie die sich immer fein reden ! :(
Schade nur für die Unfallopfer !
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo!

Über solche Sendungen kann ich nur müde lächeln.
Sind doch eh nur Quotenfänger, heute sind die mal dran, dann wieder mal andere.
Ist der Kommunikationsträger Fernsehen nicht toll ?
Freier "Meinungsträger" egal welcher Sender, keiner traut sich die Sachen mal wirklich beim Namen zu nennen.

Und wenn mal ein Fällchen ausgebuddelt wird, dann kommt nicht wirklich was bei raus, ist doch komisch---
aber stolzes Schulterklopfen: was haben wir doch wieder mal getan.
Alles Augenauswischerei.
Denn keiner traut sich an die wirklichen Verursacher ran.
Naja- wer will sich auch auf die Finger klopfen lassen.

Ich "freu"mich doch schon ganz dolle auf die nächste Sendung dieser Art.

Bestätigt es doch immer wieder leider, meine Meinung

Gruß die Maja
 

Ulrich

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
11 Nov. 2006
Beiträge
105
:) Schließe mich Eurer Aussage absolut an, es wird alles Medienwirksam dargestellt, aber geht nicht in die Tiefe. Das tatsächliche Problem und die aus meiner Sicht kriminelle Behandlung durch BG wird nicht angesprochen.
 

sam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Sep. 2006
Beiträge
795
re. Antwort

Hallo @,

Ulrich, in diesem Bericht ging es nicht um die BG's sondern um die Versicherungen ( VS der HUK ), bitte nicht alles vermischen.

Die Ausgangssituation ist jedoch immer die gleiche ein Schadensfall tritt ein und die Regulierung durch den zuständigen Träger ist so erbärmlich, Menschenverachtend und Skandalös das nicht mal mehr die Engel im Himmel dazu aufschreien können.

Das eigentliche Problem liegt in der Politik / Wirtschaft, solange hier nur ein denken im 4 Jahresquartal stattfindet und nicht darüber hinaus, wird sich an der bestehenden Situation auch nicht's verändern.

Die Sendung gestern war nur etwas um Quoten zumachen, die Betroffenen sind nur die Statisten in diesem Streifen, an der Stelle kriege ich immer eine Gänsehaut, da es ein nochmaliges verheizen der Opfer ist,.. was bleibt bei mir ist ein fader Beigeschmack nichts' weiter,.... In diesem Sinne, sam
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Guten Morgen sam!

Oh, die denken sehr wohl darüber hinaus!
Du schreibst ja selbst-Politik und Wirtschaft-
Warum sollten sie einen so starken Zweig der Wirtschaft, die Versicherungen, verärgern ?
Und sicher, gestern ging es nur um die HUK
aber in der Wirklichkeit sind es ALLE
auch die BGen und niemand von der Politik nimmt dies irgendwie zur Kenntnis.
Warum wohl ?
Und sollte mal wieder, weil es unumgänglich ist, ein "Gesetzchen" zugunsten der Versicherten "ergehen", bin ich mir sicher, das es sehr gut bedacht ist, um letztendlich nur für ganz wenige Ausnahmen zu gelten.
Wenn es nicht in der Praxis, überhaupt umgangen werder kann.

LG Maja
 

IngLag

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 Nov. 2006
Beiträge
896
kriminelle Behandlung

Hallo Ulrich,

ich sehe da keine kriminelle Energie bzw. Behandlung bei und durch die Leistungsträger. Stelle doch mal einen Strafantrag! Du wirst sehen, es ist (mit wenigen Ausnahmen) alles Handeln gedeckt und bewegt sich im Rahmen dessen, was sie tun dürfen. Es wäre zu schön, wenn mehr Strafanträge wegen Falschgutachten usw. Erfolg hätten.

Wie Sam schreibt, das Problem liegt ganz hoch oben! Dabei müsste der Staat doch daran interessiert sein, die Leistungsträger mehr heranzuziehen. In vielen Fällen ist der Betroffene nach einer Ablehnung ein Sozialfall und fällt dem Staat zur Last.

Grüsse von
IngLag
 
Top