• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

ARD plusminus - Schwerer Kampf für Unfallopfer

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo IngLag!

Natürlich ist da "keine krimminelle Energie".
Es ist doch immer eine Frage, was ist krimminell,-Alles was nicht Legitim ist-
berichtigt mich-
Und wenn etwas Legitim ist, ist es dem zu Folge auch nicht krimminell.
Daraus folgt?
Da kann jeder sein eigenen Schlußfolgerungen ziehen....


Gruß die Maja

PS.Also könnte man ja auch, wenn man die Möglichkeit hätte, etwas legitimieren,was eigentlich krimminell ist,
wenn es dann günstiger ist.
Und wenn es dann, doch mal nicht zu umgehen ist, mal jemanden vor Gericht bringen zu müssen,wegen krimmineller Machenschaften,
dann gibt es ja auch
die Möglichkeit Strafen zu erlassen, die mit einem Lächeln bezahlt werden können und dann nicht mehr krimminell sind,
sondern nur als Verfehlungen geführt werden.
Bin doch sehr stark beeindruckt, was hätte man nicht für Möglichkeiten, wenn man an anderer Stelle sitzen würde.
Nur leider gilt-wenn das Wörtchen........usw
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulrich

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
11 Nov. 2006
Beiträge
105
Kriminell oder nicht - das ist hier die Frage

:D Tja ich möchte gern herausfinden was der Gesetzgeber gewünscht hat, als er die entsprechenden Gesetze erlasen hat.

Gegen die erste Richterin beim Sozialgericht Dortmund habe ich einen Befangenheitsantrag gestellt, die BG die ausdrücklich vor fast 18 Jahren erklärte, es sei alles bestens und es bestünde absolut kein Behandlungsbedarf mehr, ob wohl alle Ärzte schriftlich erklärten, es bestünde Behandlungsbedarf, hat jetzt plötzlich keine Operationsberichte.

Das Krankenhaus hat erklärt, es sei wohl richtig das 30 Jahre Aufbewarungspflicht bestünde, aber....... keine Operationsberichte äh, leider sorry nix da.

Also stelle ich erst mal einen Strafantrag gegen unbekannt usw.
Morgen besuche ich mal wieder einen neuen Neurologen und höre mir mal an was er sagt, Gerichtsgutachter leider Anfang März usw.

Das die mich verarschen wollen ist mir schon klar, was ihnen nicht klar ist, jetzt ist es bei mir aus mit lustig.

Aus meiner Sicht ist die bewusst unrichtige Anwendung von Gesetzen kriminell
 
Top