• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Vollständige Aufzählung von Unfallfolgen

Registriert seit
4 Apr. 2017
Beiträge
55
Ort
Spessart
#21
Hallo VomSee,

mit "den letzten Satz" meinte ich den Spruch, denn Du noch an das Ende setzen wolltest.
Bezüglich Deiner Rückforderung auf Basis Deines letzten Beitrages würde ich sagen, dass Du vielleicht Pech haben wirst. Keine Ahnung, wann hier eine Verjährung der Forderungen eintritt und wie lange der Vorfall schon her ist. Trotz alle dem, hat Dir bestimmt die Krankentagegeldversicherung Dein Krankentagegeld gezahlt und nicht Deine private Krankenkasse.
Das solltest Du auf alle Fälle ändern. Allein schon der Form halber.

Gruss
Scheitholz
 

VomSee

Neues Mitglied
Registriert seit
14 Dez. 2017
Beiträge
16
#22
Grüß Euch,
ich danke Euch erst einmal für Eure Tipps und Hilfe. Ich habe am Sonntag per eMail von der HPV das Krankentagegeld zurückgefordert. Das zurückgeforderte Krankentagegeld ist heute auf meinem Konto gebucht worden. Eine Nachricht oder Brief habe ich noch nicht erhalten, aber das wird sicher die Tage rein schneien. Bin gespannt. Anscheinend ist ein weiterer Punkt auf meiner Liste erledigt.
Viele Grüße Vom See
P.S.: Allen noch ein schönes neues Jahr und vor allem Gesundheit.
 
Registriert seit
4 Apr. 2017
Beiträge
55
Ort
Spessart
#23
Hallo VomSee,

es freut mich, dass es bei Dir so reibungslos funktioniert. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du auch weiterhin so viel Glück hast. Leider scheint es ja nicht ganz alltäglich zu sein. Es tut gut auch mal positive Dinge zu lesen.

Viele Grüsse

Scheitholz
 

VomSee

Neues Mitglied
Registriert seit
14 Dez. 2017
Beiträge
16
#24
Grüß Dich @Scheitholz,
ich habe schon des Öfteren im Forum quer gelesen. Manche haben ganz schön um ihre Forderungen zu kämpfen. Aber bei mir ist es ziemlich eindeutig. Die Schuldfrage ist durch ein Strafgericht geklärt und ansonsten konnte ich alle Forderungen belegen.
Mal schaun, wie es weitergeht.
Die Tage bekomme ich von meinem Arbeitgeber eine Bescheinigung auf der hervorgeht, wie hoch der Verlust meiner betrieblichen Rentenversicherung ist, da nur bis Ende der 6 wöchigen Lohnfortzahlung in die BRV eingezahlt wurde und bis dato nix mehr. Diesen Verlust werde ich dann auch einfordern. Dann stehen noch die Anwaltskosten an. Komplizierter wird es dann bei der Haushaltsführungsschaden und insbesondere beim Schmerzensgeld. Dafür benötige ich aber noch einen guten Fachanwalt. Mein jetziger Anwalt hat leider keine Ahnung und hilft mir in keinster Weise weiter. Alles ist auf meinem Mist gewandelt. eMails mit Forderungen an die HPV, die ich an ihn geschickt habe, hat er 1:1 an die HPV weitergeleitet. Deswegen schreibe ich jetzt immer direkt an die HPV (mit dem Zusatz in Absprache mit meinem Anwalt). Damals wo es um die Feststellung des Lohnausgleichs ging, habe ich meinem Anwalt schon gefragt, ob das Krankentagegeld angerechnet werden darf. Er meinte ja, da er nicht gegenteiliges gefunden hat. Ich denke, dass hätte er wissen müssen. Naja.
Viele Grüße Vom See