• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Wie ändere ich eine Reha-Klinik Zuweisung

Miriamell

Neues Mitglied
Registriert seit
27 Mai 2010
Beiträge
13
Ort
Nord Hessen
Hallo zusammen,

ersteinmal zu mir, ich bin neu hier. Ich hatte im Februar einen Unfall wobei ich mir das Bein brach ( Weber C mit Bänder Ruptur innen und aussen) Nach OP und 6 Wochen nicht belassten fing ich mit der KG und leichter Belastung an den Fuß wieder zu benutzen. Nach 14 Tagen schwoll der Fuß dick an und bekam eine uncoole rot/blaue Färbung kurz darauf wurde ein Sudeck Diagnostiziert und ich begab mich zu einem ziehmlich guten Schmertztherapeuten (bisher 11te Sympathikus Blockade....). Hausarzt hat Reha beantragt. Schmerztherapeut und Hausarzt haben stationäre Reha mit Schmerztherapie angefragt.... Und Tada .... ich soll in 2 Monaten für 1 Monat nach Bad Driburg in eine Reha Klinik für Diabetes Mellitus, Herz und Kreislaufkrankheiten ... und OHO .. Orthopädie Nur das da die Othopädie eher auf den Diabetes eingeschossen ist. Und dort wird auch keine Schmerztherapie angeboten.

Was und wie muss ich das jetzt machen, dass ich
a eher wegkomme, denn ich bin allein erziehend und habe in der zeitniemanden der sich um meinen Sohn kümmern kann. Mein Arbeitgeber schmeisst mich raus wenn ich noch bis mitte August Krankgeschrieben bin. Mir die die Schmerzmittell und die Nebenwirkungen der Blockaden langsam das Hirn wegbrennen.
Und b dahin komme wo wenigstens Morbus Sudeck oder CRPS auf der Fahne steht und eine Schmerztherapie angeboten wird.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe vorab.
Miri
 

Petra

Sponsor
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
491
Das ist relativ einfach:

Suche eine Einrichtung Deiner Wahl, welche Dich u. U. früher aufnehmen können und teile dem Leistungsträger mit, dass Du gem SGB IX § 9 Wunsch- und Wahlrecht in diese Rehaeinrichtung möchtest.

Wenn Dein Kind unter 12 ist, kannst Du ihn mitnehmen. Such Dir eine Einrichtung, in der auch Kinder aufgenommen werden. Kind ist dann Begleitperson.

Wenn nicht bekommst Du vom Jugendamt möglicherweise eine Haushaltshilfe oder Jugendamt bezahlt die Kosten des Kindes als Begleitperson.

Viele Grüsse

Petra
 

Miriamell

Neues Mitglied
Registriert seit
27 Mai 2010
Beiträge
13
Ort
Nord Hessen
Vielen lieben Dank Petra

ich werde mein Glück am Montag versuchen und einige Reha-Kliniken ab telefonieren die ich mir im Internet rausgesucht habe *Lahnklinik,Klinik Münsterland*.

Die Härte allerdings finde ich, da schicken die nen Schreiben mit *von der Reha Klinik Bad Driburg* ... bei uns wird gra alles umgebaut (Baumassnahme von 2010 bis 2012) es könnte mögich sein das sie ihr Zimmer am anderen Ende des Ortes haben und das Schwimbad ist auch nicht zu benutzen aber da gibs auch eines im Ort ... *das weitere hab ich jetzt von Patientenbeurteilungen die vor kurzem da waren*....wenn sie ihr Zimmer Ausserhalb haben müssen sie ihre Klamotten jeden Tag mitschleppen und sie haben bei uns natürlich auch keinen Raum wo sie sich hinbegeben können zwischen den Anwendungen ... achja ... das sie nicht richtig laufen können interessiert uns ma erstma nicht es dibt nur 2 Shuttlebusse am Tag.

Ich frag mich echt was da bei der Rentenkasse für Leute sitzen die sowas entscheiden..... Meine Ärzte schreiben das doch nich just for Fun in das Attest Und die Klinik pass ja nu noch nichtmal vom Krankheitsbild .......
 

lizzy109

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Dez. 2008
Beiträge
219
Ort
NRW
crps

Hallo,ich weiß ja nicht wo Du herkommst aber frag doch mal in der ZaR Klinik in Münster nach.Das ist eine ambulante Rehamaßnahme,wo Du morgens hinfährst und am späten oder auch am frühen abend wieder zu hause bist.Kann ich nur empfehlen,viel Glück.LG Lizzy
 

Miriamell

Neues Mitglied
Registriert seit
27 Mai 2010
Beiträge
13
Ort
Nord Hessen
Hallo Lizzy,

leider wohne ich nicht in der Nähe von Münster, sondern im schönen Weserbergland bei Kassel. Ich habe mich aber heute mit der Krankenkasse und meinen Ärzten besprochen und zwei Rentenkassen Rehaklinken angerufen und nach den frühstmöglichen Terminen mit *bevorzugter Aufnahme <--- hab ich gottseidank schriftlich von der Krankenkasse* nachgefragt und dann ersteinmal einen zuckersüssen bitte bitte die Klinik Brief an meine Rentenkasse geschrieben. Mal sehn ob es was bringt ansonsten müsste ich wirklich den .. ich will in die Klinik und wenn nicht klage... weg gehen. Was mir garnicht liegt und mich der Schnelligkeit kein Stück näher bringt. Auserdem hat mich mein Arzt heute bei der Sympathikusblockade 3 Versuche gestartet hat verspritzt mich ins Nirvana geschoßen und mir einen schmerzhaften Bluterguss am Rücken verschaft. Ich habe 0 Bock mehr auf diesen Kram.....
 

mk71

Nutzer
Registriert seit
27 Mai 2010
Beiträge
9
Hallo Miriamell,

hattest du denn nun Erfolg bei der Änderung der Reha-Klinik-Zuweisung?
Ich frage, weil ich das selbe Problem zur Zeit habe. Den Widerspruch habe ich bei der DRV scho gestellt, jetzt muss ich nur noch die Begründung schreiben und abschicken. Das muss ich aber unbedingt die Tage tun, sonst steigt mir meine KK auf's Dach, weil die mich ja unbedingt zur Reha haben wollen. Klar, wenn dann rauskommt, dass ich weiterhin nicht arbeitsfähig bin, können die mir ja sagen, dass ich jetzt Rente beantragen muss. Dann müssen die ja kein KG mehr zahlen. So doof bin ich ja nun auch nicht, als das ich diesen Zusammenhang nicht erkannt hätte. Und das, obwohl ich noch bis nächstes Jahr KG-Anspruch habe ...

LG mk71
 

Miriamell

Neues Mitglied
Registriert seit
27 Mai 2010
Beiträge
13
Ort
Nord Hessen
Hallo zusammen,

eigendlich bin ich grad so fertig das mir die Worte fehlen.
Der Verlauf mit der Rentenkasse Deutscher Bund ist noch immer nicht ausgestanden. Nachdem ich einen freundlichen Brief an die Rentenkasse, mit den von den Ärzten rausgesuchten Rehakliniken, die sich zumindest mit dem Krankheitsbild auskannten und von der Rentenkasse Land waren, geschrieben hatte, bekam ich nach ca 2 Wochen die Ablehnung der von mir vorgschlagenen Kliniken mit der Begründung, das solange andere Kliniken im Renten Bund das gleiche anbieten, ich diese nehmen müsse. In dem Brief waren mir dann drei weitere Klinken benannt worden von dennen ich mir eine hätte aussuchen können. Ich habe mich am nächsten Tag gleich mit den medizinischen Abteilungen der Kliniken verbinden lassen, und musste bei zweien leider feststelllen, das es keine Schmerztherapie gab und das ansich das Krankheitsbild auch nicht bekannt war. Bei einer Klinik sagte mir der Chefarzt direkt, Morbus Sudeck bitte nicht bei uns und Sie sind in meinen Augen garnicht Rehafähig..... o_O
Nun habe ich Widerspruch eingelegt und musste jetzt da der Fuß nach 1 Woche wieder stark angeschwollen und wieder eine wunderschöne blaurote Farbe hatte wieder ins Krankenhaus auf eine stationäre Schmerztherapie in der ich mich seit vierzehn Tagen befinde. Ich habe eine PDA im Rücken in die ich 3xtäglich 7ml Naropin und 7ml NaCl bekomme. Zusätzlich wird mir Mittags ein Opiat über den Perfusor zugeführt. Ich muss dazueinen Tablettencoctail aus Cortison Epelleptikertabletten Celebrex Valeron Trimipramin und Knochenaufbaumittel schlucken. Als ich das erstemal am 24 Opium bekam, hätte ich eine Fete feiern können.... das erstemal seit 6 monaten Schmerzfrei laufen.... ich war euphorisch gut drauf ..... und heute Nacht (27) ab 3 Uhr hätte ich die Wände hochgehen können. Völliger Rückfall Schmerzen so schlimm das ich die KG abbrechen musste und nur noch Bock auf mein Bett im Krankenzimmer und einen kühlenden Lappen oder eine Salbe auf meinem Fuß hatte. Die Nebenwirkungen wie starke Wassereinlagerungen im ganzen Körper, starke Benommenheit ziehmlich Hoher Blutdruck kann ich ja temporär hinnehmen, aber das mir mein Job zwischen den Händen zerrind und ich mich auf nichts wirklich Konzentrieren kann macht mich total fertig .... Die Rentenkasse hat sich seit den vierzehn Tagen nicht mehr gemeldet und ich hab nicht wirklich die Kraft da hinterher zutelefonieren

Liebe Grüße aus dem Krankenhaus

Miri
 

Herzblut

Sponsor
Registriert seit
16 Okt. 2009
Beiträge
1,333
Hallo Miri,

also, zu den rechtlichen Dingen kann Dir diese Seiten etwas sagen http://www.schmerz.com/konzept-und-kostentraeger/

Du hast einen gesetzlichen Anspruch auf Auswahl der Einrichtung!

Einfach nach unten scollen und da findest Du dann unter "Weitere Informationen für gesetzlich versicherte Patienten" Weiteres über die Vorgehensweise.

Diese Klinik ist -am Rande bemerkt- Spezi für Sudeck!

Habe selbst am Donnerstag dort ein Gespräch -auch wenn es um andere gesundheitliche Problematiken geht-

Grüßle vom Herzblut
 

Miriamell

Neues Mitglied
Registriert seit
27 Mai 2010
Beiträge
13
Ort
Nord Hessen
So... Reha ist bewilligt ... auch in einer de Kliniken die wir de Rentenkasse vorgeschlagen haben *freu* Klinik Münsterland ... Die haben da Erfahrung mit dem Sudeck und Schmerztherapie dabei Setze ich all meine Hoffnungen drauf das es da nach dann weg ist ... oder zumindest so das ich wieder leben kann.

Nochmal was anderes, die Pumpen mich hier mit Cortison zu mit dem Argument das wär das einzige was bewiesen wirkt ... hat da jemand Erfahrung ? Und ja ich krich den Kram von oben auch immernoch und hab seit 16 Tagen ne PDA

viele Grüße aus dem Krankenhaus
 
Top