• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Was kann denn die Ursache für meinen Unfall mit meinem Motorroller gewesen sein?

rollerfahrer

Nutzer
Registriert seit
19 Apr. 2007
Beiträge
16
Ich hatte vor einer Woche einen Unfall mit meinem Motorroller, einer Aprilia SR 50, bei welchem ich eine Gehirnerschütterung erlitt und eine ausgekugelte Schulter davontrug. Ansonsten keine Schramme, kein Loch in der Kleidung bis auf ein kleines Loch im Unterarm meiner Jacke. Nur das Armband meiner Armbanduhr ging kaputt.

Mir ist völlig rätselhaft was mich zu Fall gebracht hat, denn aus meiner Erinnerung gab es für den Sturz überhaupt keine Vorzeichen. Im Polizeibericht liest sich das so, basierend auf einer Zeugenaussage:

Ein 45 Jahre alter Aprilia-Lenker bemerkte gegen 19:25 Uhr zu spät, dass ein vor ihm fahrender Pkw verkehrsbedingt anhalten musste und versuchte nach links ein Ausweichmanöver. Dabei setzte er mit seinem Fahrzeugständer auf der Fahrbahn auf, kam zu Fall und verletzte sich. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.


Da kein anderer Verkehrsteilnehmer beteiligt war und mir die Polizei weder ordnungswidrigkeitsrechtlich oder strafrechtlich etwas vorwirft, ist meine Aussage nicht mehr von Interesse gewesen. Ich habe jedoch eine recht genaue Erinnerung bis zum Unfall.

Ich kam mit dem Roller von der Arbeit um nach Hause zu fahren und war schon knapp 10 Minuten unterwegs. Weder in Eile, keine Müdigkeit, null Alkohol, null Drogen. Noch bei Tageslicht und schönstem Wetter. Der Roller ist 900 km / 8 Monate alt, ohne Manipulation, und das ist auch meine Fahrpraxis auf einem Roller (Auto rd. 400.000 km). Die Strecke bin ich rund 10 mal in den Tagen vor dem Unfall gefahren.

Der Pkw, den ich laut Polizeibericht zu spät registriert haben soll, hatte mich rund 200 m vor der Unfallstelle noch überholt und stand dann an einer roten Ampel in der rechten von insgesamt zwei Linksabbiegerspuren (rechts davon 3 separate Spuren geradeaus). Als ich dort ankam ebenfalls um links abzubiegen stand die Ampel immer noch auf Rot und ich hielt hinter dem Pkw an. Ich hatten den also mehr oder weniger ständig im Blick. Beim Linksabbiegen überquert man insgesamt drei Fahrstreifen und die Straße in die man reinfährt hat zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung, also es ist reichlich Platz fürs Abbiegen vorhanden und die Kurve die man beim Abbiegen zieht ist eher weit. Nach etwa 20 Sekunden schaltete die Ampel auf Grün und der Pkw fuhr los und ich mit meinem Roller deutlich langsamer hinterher. Etwa 25 m nachdem ich losgefahren war hatte ich gerade den Anfang der Straße in welche ich einbiegen wollte erreicht bzw. war noch ganz kurz davor und schon fast wieder in Geradeausrichtung unterwegs. Der Pkw stand 25 m vor mir mit Blinker rechts gesetzt um in eine Seitenstraße abzubiegen. Das letzte was ich dort auffasste war, dass ihm wohl Gegeverkehr in dieser Seitenstraße entgegenkam und er deshalb wartete. In genau diesem Momemt erfolgte der Sturz, für mich aus heiterem Himmel. Mit dem Kopf vorraus nach links vom Roller weg mit Blick auf den Asphalt. Ich habe wohl reflexartig dann im Sturz den linken Arm hochgerissen. Beim Aufprall habe ich gespürt wie das Visier vom Helm eingedrückt wurde und dann habe ich das Polster im Helm um meinen ganzen Kopf herum gespürt.

Als ich wieder zu mir kam, habe ich versucht Arme und Beine anzuziehen um aufzustehen. Da habe ich gemerkt, dass mit dem linken Arm etwas nicht in Ordnung war und ich habe mich dann nur rechts abgestützt und konnte aufstehen. Der Roller lag rechts von mir und der Motor lief noch.

karte (der grüne pfeil irritiert nur, ich kam von rechts aus dem Tunnel raus)


Ich habe keine Erinnerung an ein Ausweichmannöver oder dass ich gebremst hatte. Bremsspuren waren laut Polizei keine zu sehen. Vom Bremsweg her, hätte ich bei einer Entfernung von 25 m und einer Geschwindigkeit von max 45 km/h, 30 km/h halte ich für realistischer, anhalten können. Ausweichen nach links hätte bedeutet, dass ich eventuell kollidieren würde mit jemand der auf der linken Linksabbiegerspur hinter mir war. Und ich hatte mich extra in die rechte Linksabbiegerspur eingeordnet um dann nach dem Abbiegen in der rechten Spur weiterzufahren, weil ich später selbst wieder rechts abbiegen wollte.

Was denkt ihr? Habe ich doch ein Ausweichmannöver gehabt und verdränge das, obwohl ich bis zum Aufprall noch alles andere weiß? Oder was kann sonst die Ursache für den Sturz sein?

Die Polizei sagt, dass der Fahrbahnbelag in Ordnung war, kein Öl oder Sand etc. Im Asphalt hat mein Roller 10 cm lange Riefen im Abstand von etwa einem Meter hinterlassen ab da wo der Sturz begann. Den Roller habe ich noch nicht gesehen.
 

Johann_A.

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
9 Dez. 2006
Beiträge
212
Hallo, Rollerfahrer!
Du hast alles gut beschrieben. Aber ich bin aus Leipzig und habe mit einer Aprilia noch nichts zu tun gehabt. Aber sonst bin ich früher sehr viel mit meinem Moped gefahren. Wie mein Sohn 16 Jahre alt war, es ist inzwischen 25 Jahre her, sind wir mit 2 Mopeds von Leipzig an die Ostsee in den Urlaub gefahren. Meine Frau mit dem 2. Sohn und Gepäck mit der Bahn. Eine Strecke ca.420 km. Es ist hin und zurück alles gut gegangen. Eine Strecke ca. 12 Stunden. Und keine Autobahn gefahren.

Die Motorroller haben meistens einen Ständer an der linken Seite. Wenn man den Roller abstellt, wird der Ständer nach vorne links gemacht und der Roller nach links angelehnt.
Wenn man also los fahren will, muß der Roller senkrecht gehalten werden und der Ständer muß nach hinten gemacht werden.
Wenn man vergißt, den Ständer nach hinten zu machen, steht er nach links zur Seite raus.
Solange man geradeaus oder nur weite Kurven nach links fährt, passiert nichts. Bei Rechtskurven passiert auch nichts.
Aber, wenn man Bremsen muß, werden die Federn durch das Bremsen eingedrückt und man kommt mit dem Ständer näher zur Straße. Wenn man dann noch ganz kurz nach links ausweichen muß, kommt es zum Kontakt zwischen Ständer und Straße. Die ganze Last kommt auf den Ständer und das Gewicht dreht sich mit dem Roller und Fahrer auf der Stelle oder Seite.

Es ist dies die Möglichkeit, wie man mit dem Ständer Straßenkontakt bekommen kann und einen derartigen Sturz vollbringt.

Deine Fahrpraxis mit dem Roller ist als eher gering zu betrachten. Ich bin ca. 20 Jahre gefahren. Ich ca 80 kg und meine Frau hinter mir mit ebenfalls 80 kg und dazu Seitengepäckträger vollbepackt oder mit vollem Anhänger. Aber das ist lange her.

Ich hoffe dir eine Vorstellungsmöglichkeit von dem Unfall, wie sie wohl auch von der Polizei/Zeugen gesehen wurde, zu geben.

Mit freundlichem Gruß, Johann_A.
------------------------------------
Es ist kein Übel so groß, wie die Angst davor. F.Schiller
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,127
Ort
Berlin
Hallo Rollerfahrer,

Herzlich Willkommen hier im Forum. Was genau bei Deinem Unfall passiert ist, kann ich Dir leider auch nicht sagen, auch wenn ich meinen Unfall auch mit einem Motorroller hatte. Da den genauen Unfallhergang aufzuklären solltest Du eventuell einen Unfallsachverständigen zu rate ziehen, da der mit Computerprogrammen und den vorhandenen Daten dann eine Rekonstruktion durchführen könnte. Mit Hilfe von Psychotherwapeuten wäre sicher auch eine Aufarbeitung der verdrängten Situation möglich. Dies solltest Du in Betracht ziehen, wenn zum Beispiel Ängste vorhanden sind, wieder auf einen Roller zu steigen.

Gruß von der Seenixe
 

Karin2005

Nutzer
Registriert seit
15 Apr. 2007
Beiträge
11
Ort
Grünstadt, RLP
Hi Rollerfahrer,

ich denke einen High-Sider können wir wohl ausschließen. Es scheint ja aber so zu sein, dass du mit dem Kopf aufgebummst bist. Ich selbst weiß von meinem Unfall nix mehr, obwohl ich ständig bei Bewußtsein war, und die Feuerwehrleute noch nach einer Zigarette gefragt habe. Aprilia ist eigentlich gutes Material, aber ich kenne da nur die Motorräder, nicht die Roller.

So bitter es ist: entweder mußt die dir, wie Seenixe sagt, einen Sachverständigen dazu holen, oder es so hinnehmen wie die Polizei sagt. Die Behandlung zahlt die Kasse, also warum sich Gedanken machen.

Falls dir durch den Kopf geht, Aprilia einen Mangel zuzuweisen, aus dem dir vielleicht Schadenersatz erwachsen könnte, die Theorie würde ich verwerfen. Da wirst du, denke ich, nicht den Hauch einer Chance haben.

LG, Karin
 

rollerfahrer

Nutzer
Registriert seit
19 Apr. 2007
Beiträge
16
An den Rollerständer als Ursache habe ich auch schon gedacht. Wenn der ordentlich hochgeklappt war, kann der eigentlich nicht aufsetzen, außer der Roller befindet sich schon in extremer Schräglage. Dann wäre ich aber doch sicherlich setlich weggekippt. Passt irgendwie nicht. Kann der Rollerständer an der letzten Ampel runtergeklappt sein? Bin ich irgendwie mit dem Fuß dagegen gekommen? Dann hätte ich das doch gleich gemerkt als ich zum Abbiegen in "Kurvenlage" gegangen bin und nicht erst als ich schon wieder geradeaus fuhr.

Habe auch schon dran gedacht, ob ein Reifen geplatzt ist oder zu wenig Druck drauf war.

Ich habe keine Angst wieder Roller zu fahren. Aber ich will wissen warum ich gestürzt bin, damit sich das nicht wiederholt. Momentan kann ich (wegen Ruhigstellung der Schulter) nicht mal eine Konservendose allein aufmachen geschweigen denn, den Roller abholen und untersuchen.

Sachverständiger ist leichter gesagt als getan. Wenn es den gratis gäbe, ja gerne und sofort. Da das nicht der Fall ist recherchiere ich erst mal selber.
 

chevytruck

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
81
Ort
Südostoberbayern
Hallo Rollerfahrer,
sind am Roller irgendwelche Beschädigungen, die Rückschlüsse auf die Bewegung des Rollers zulassen? Oder ist der einfach nur umgekippt?
Es kann schon sein, daß du durch das Aufsetzen des Seitenständers ausgehbelt wurdest, aber dann müßte es auch eine Bewegung des Rollers gegeben haben.

CHEVY
 
Top