• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Urteilsdatensammlung

User06

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Jan. 2016
Beiträge
556
Ort
in Bayern - Niederbayern
#2
oerni,
super Beitrag. Kann einige Passagen aus aufgeführten Urteilen gut gebrauchen.
Sch.... mit einer Hand zu schreiben ist Mist. Leider funktioniert das operierte linke Handgelenk noch nicht wie ich es bräuchte. ( 7 Schrauben; Löffelplatte)
Gruß user06
 

tomi12

Neues Mitglied
Registriert seit
28 Juni 2016
Beiträge
22
#5
super seite mit den gerichtsurteilen danke noch mal oerni haste sehr gut gemacht gruss schmidt thomas
 

Lindgren

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Nov. 2013
Beiträge
330
Ort
Niedersachsen
#9
dankeschön für die Urteilssammlung

Hallo Rekobär,
Deine Urteilssammlung hat mir gerade sehr geholfen. Herzlichen Dank.
LG
Lindgren
 

Rekobär

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2011
Beiträge
2,950
Ort
Berlin
Website
www.unfallreko.de
#10
Es freut mich

Hallo derosa, Hallo Lindgren,

das freut mich, dass ich damit helfen kann. Dafür habe ich die Sammlung auch entsprechend aufgebaut.

Herzliche Grüße vom RekoBär :)
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,025
Ort
Bayrisch-Schwaben
#11
https://www.medsach.de/Archiv/Meldu...E34AC23817AE3CBBB96C8C77E8DE197F53D7CC7E02BB9


Keine Herabsetzung einer Verletztenrente wegen neuer prothetischer Versorgung eines Unfallverletzten

Eine Verletztenrente der gesetzlichen Unfallversicherung kann nicht allein deshalb herabgesetzt werden, weil der durch den Arbeitsunfall Verletzte eine neue mikroprozessorgesteuerte Beinprothese erhalten hat.

Weis aber nicht, ob das schon eingestellt ist.
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,025
Ort
Bayrisch-Schwaben
#12
Hessisches Landessozialgericht L 3 U 124/14 21.02.2017

I. Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Sozialgerichts Gießen vom 14. März 2014 wird zurückgewiesen.

II. Die Beklagte hat der Klägerin auch die außergerichtlichen Kosten des Berufungsverfahrens zu erstatten.

III. Die Revision wird nicht zugelassen.

Tatbestand:

Die Beteiligten streiten wegen der Anerkennung einer Berufskrankheit nach Nr. 4105 (Mesotheliom - Tumor - des Rippenfells durch Asbest) der Anlage 1 zur Berufskrankheiten-Verordnung (BKV).
 
Top