• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

unfallversicherung

slawacccp

Nutzer
Registriert seit
15 März 2008
Beiträge
8
Gutten Tag.

frage an euch.

ich habe zur zeit keine priwate unfallversicherung,wollte aber ein machen(abschlisen).im moment bin ich immer noch kranck geschrieben habe auto unfall in januar gehabt wurde 2 mall operiert.

kann ich jetzt eine unfallversicherung machen oder muss ich erst gesund werden ?weil wer weist was alles morgen passieren noch kann:confused:

bin zur zeit nur bei der aok versichert.

welche versicherung wurdes sie mir empfehlen?
hat jemand erfahrung?

mfg slawacccp
 

carlina

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
22 Okt. 2007
Beiträge
107
Soweit mir bekannt, kannst Du eine private Unfallversicherung jederzeit abschließen, unabhängig davon, dass Du gerade (als Unfallfolge) krank geschrieben bist. Dass diese dann bezüglich Deines gerade erlebten Unfalles nicht mehr leistet, ist klar?

Ich persönlich habe wirklich allerbeste Erfahrungen mit der Basler Securitas gemacht.

Hier kannst Du aber zunächst mal online einen Versicherungsvergleich - ganz nach Deinen individuellen Bedürfnissen - machen:
http://unfallversicherung.financescout24.de/UN/
 

slawacccp

Nutzer
Registriert seit
15 März 2008
Beiträge
8
danke leute.

wer hat noch?

Dass diese dann bezüglich Deines gerade erlebten Unfalles nicht mehr leistet, ist klar?


das ist schon klar;)

wenn mann eine private aufallversicherung hat und irgent wann passiert mir ein unfall dann stechen mir die komplete kosten übername und schmerzen geld zu seite. schtimmt das?

bin beruflich koch zu welche gruppe gehört mein beruf?

körperlich/handwerklich tätig oder nicht körperlich/handwerklich?

danke
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

carlina

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
22 Okt. 2007
Beiträge
107
wenn mann eine private aufallversicherung hat und irgent wann passiert mir ein unfall dann stechen mir die komplete kosten übername und schmerzen geld zu seite. schtimmt das?
Nein, stimmt so nicht. Was meinst Du mit "komplette Kostenübernahme"? Die wichtigsten Leistungen werden erstmal über Deine gesetzlichen Pflichtversicherungen (also Krankenversicherung, Rentenversicherung, ggf. gesetzliche Unfallversicherung) abgedeckt.

Was eine Private Unfallversicherung zusätzlich zu den Pflichtversicherungen leistet bzw. leisten kann, ist hier http://de.wikipedia.org/wiki/Unfallversicherung oder auch hier http://www.versicherungen-klippundklar.de/puv/index.html nachzulesen.

In meinem Fall habe ich von der PUV innerhalb paar Wochen nach dem Unfall eine Sofortzahlung in Höhe X auf Grund der Schwere meiner Verletzungen bekommen, das meintest Du wohl mit "Schmerzensgeld"? Sind aber zwei Paar Schuhe, denn Schmerzensgeld muss ggf. die Versicherung des Unfallverursachers in angemessener Höhe zahlen, nicht Deine PUV.
 

finchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 März 2008
Beiträge
131
Hallo salwacccp

was dir an geld zusteht liegt daran was du für eine Unfallversicherung abschliest und vorallem in welcher höhe .Ich gebe dir einen Tip informire dich genau über die Versicherungsgesellschaft bei der du ein unfallversicherung abschliest. Ich spreche aus Erfahrung, war vor einem jahr bei der begutachtun und habe bis heute keinen cent gesehen,obwohl ich mitlerweile einen grad der behinderung wegen meinen Unfall habe, und die Gutachterin von der Versicherung eine wirklich positive beurteilung geschrieben hat.Die Versicherung erkennt das Gutachten nicht an da es für sie in meinen Fall schlecht aussieht. Sie müssen Zahlen machen es aber nicht.wie immer wenn man eine Versicherung abschliest versprechen sie das blaue vom Himmel aber wehe sie müssen Zahlen
lg finchen
:eek:

BIn auch Koch!
Du läufst unter Handwerk.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Volvi

Nutzer
Registriert seit
1 Apr. 2008
Beiträge
7
Ort
Berlin
Ich habe seit vielen Jahren eine private UV bei der CiV Versicherung, abgeschlossen in meiner Citibank. Durch einige kleinere Unfälle habe ich auch schon einiges an Schmerzensgeld, das Inhalt der vertraglichen Leistungen ist, erhalten. So zahlte mir meine UV auch Schmerzensgeld für ein gebrochenes Nasenbein, obwohl es nicht in der Leistungtabelle stand. Nach einem schwereren Unfall im letzten Jahr zahlte meine UV erst, nachdem ich den Arztentlassungsbericht vom Krankenhaus in Kopie hingeschickt hatte, da der erste Fragebogen, der durch den behandelnden Arzt im Krankenhaus ausgefüllt wurde, nicht für eine Ermittlung der zu erbringenden Leistungen ausreichte. Dafür wurden dann alle Zahlungen unproblematisch und schnell abgewickelt. Auch die Zahlung meines Eigenanteiles von 10,-€ für den Hubschraubertransport in das Krankenhaus. Da jetzt noch die Ermittlung des Invaliditätsgrades aussteht, kann ich hier noch nicht mitteilen, wie schnell meine UV die Invaliditätssumme auszahlt.
Mein Rat an Dich: Du solltest auf alle Fälle bei mehreren Versicherern Angebote einholen.
Ich habe damals mehrere Versicherer befragt und musste feststellen, dass die Bedingungen sehr unterschiedlich sind. Da Du gerade einen Unfall hattest, werden die Versicherer auch gerade diesen Unfall und daraus resultierende Unfallspätfolgen in die Vertragsbedingungen aufnehmen. Bei mir wurden mir damals Angebote mit doppeltem Versicherungsbeitrag und Leistungausschlüssen angeboten, die für meine Situation (insulinpflichtiger Diabetiker) unannehmbar waren. Meine jetzige UV schließt nur Leistungen bei Unfällen aus, die in meiner Diabetes die Ursache haben.

Ich hoffe, dass Dir das ein wenig weiter hilft.

Viele Grüße
Volvi
 
Top