• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

TEPs werden häufig falsch eingebaut

Santafee

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2007
Beiträge
1,591
Hallo,

makaber aber wahr: Es wurden Hüftprothesen von Toten untersucht und festgestellt, dass sie häufig falsch eingesetzt wurden!

Hier ein Link dazu:
http://www.zeit.de/2008/18/M-Kunsthueften

Ich denke, dass dies auch bei Knie- oder anderen Prothesen so zutrifft und immer mehr sollte endlich ein Prothesenregister gefordert werden!

Leider ist diese Studie aber nicht vollständig, so fehlt meines Erachtens unbedingt die Rückmeldung der Patienten, wie es ihnen mit den TEPs ergangen ist... Ich kann nicht unbedingt glauben, dass sie also trotzdem "funktionierten" im Sinne von: Lebensqualität erhaltend:cool:

Viele Grüße!
Santafee
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
habe kürzlich beim orthopäden in einer zeitschrift gelesen, dass TEPs nicht nach unfällen eingebaut werden dürfen.
mal sehen, ob ich nächstes mal die zeitschrift angeln kann.

mfg
pussi
 

Santafee

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2007
Beiträge
1,591
Hallo Pussi,

das wäre mir neu! Wieso sollte das nicht möglich sein oder gar verboten? Allerdings ist es in der Tat so, dass eine Prothese nicht immer bei jüngeren Menschen ein Allheilmittel darstellt! Habe selbst die Erfahrung machen müssen, aber auch deshalb, weil die Ansicht vorherrscht, durch eine TEP würde eine volle Funktionsfähigkeit wieder hergestellt werden können, was aber leider gerade bei Unfallgelenken nicht stimmt!

VG Santafee
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
hallo, santafee

da ich hier im forum einiges darüber gelesen hatte, (betrifft mich nicht),
hatte ich im wartezimmer diese zeitschrift angefangen zu lesen. war übrigens die einzige.
leider konnte ich nicht fertig lesen, da ich aufgerufen wurde. als ich später die zeitschrift holen wollte, war das wartezimmer voll.
werde nächste woche mal ordentlich fragen, ob ich diese mal ausleihen könnte.

mfg
pussi
 

Hela

Nutzer
Registriert seit
31 Mai 2007
Beiträge
152
habe kürzlich beim orthopäden in einer zeitschrift gelesen, dass TEPs nicht nach unfällen eingebaut werden dürfen.
Hallo Pussi,

es ist vielleicht eine Erklärung, dass die Prothese nach dem Unfall nicht sofort eingesetzt werden kann weil die enorme Infektionsgefahr besteht.
Der zweite Grund ist, dass bei den jungeren Leuten man doch hofft, dass es auch ohne Prothese geht (natürlich wen der Gelenk nicht ganz kaputt ist!)
VG,
Hela
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
zeitschrift TEP

leider kann ich z.zt. keine weiteren ausführungen machen, da ich erst angefangen hatte zu lesen.

bevor ich weiter die leute scheu mache, werde ich mich heute nochmal in die praxis begeben.
da es eigentlich nicht mein thema ist und mich somit nicht auskenne, was wichtig ist oder nicht, stellt sich dann die frage, wie ich diese Zeitschrift eingestellt bekommen.
kann es einscannen und dann?
melde mich wieder, wenn ich was greifbares habe.

mfg
pussi
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
habe die zeitschrift eingescannt.
da ich mich nicht so richtig auskenne, ist das volumen recht hoch.

wohin jetzt damit?

ins forum ist bei diesem volumen nicht möglich.

mfg
pussi
 

Paro

Sponsor
Registriert seit
3 Nov. 2006
Beiträge
1,294
Hallo Pussi,
in welchem Dateiformat *.gif, *.jpg oder *.tif hat Dein Scanner die Datei abgespeichert?
Die meisten Scanner haben ein "ORC/OCR(?)-Programm" dabei, damit kannst Du gescannte Textseiten von "Bilddateien" wieder in Textdocumente umwandeln, die wiederum wesentlich kleiner sind.
In "Paint" kannst Du Bilddateien unter "Zerren" vergrössern oder verkleinern und unter einem günstigeren Dateiformat wie *.jpg abspeichern
 

pswolf

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Jan. 2008
Beiträge
1,101
Ort
Bayern
Hallo an alle,

habe mich lange nicht mehr gemeldet. bin, ausnahmsweise!, übers Wochenende mal wieder zu Hause. Habe seit dem 05.05. eine BGSW in Freyung(kann dort leider nicht ins Internet) bis zum 23.06. und muß am 24.06. mal wieder nach Murnau. Erst einmal Ambulant, aber wie ich das sehe wird es wieder einmal einen stationären Aufenthalt geben.

Habe, im Moment, keine Schwierigkeiten mit meiner Knie-TEP. Nur die Beugung ist mit 45 - 50 Grad nicht gerade das Wahre. Auch habe ich das Gefühl als wenn meine Arthrofribose das Knie wieder dicht macht. Und wenn das Wetter umschlägt, dann halte ich es vor Schmerzen kaum aus.

An Santafee: Dein Beitrag über falsch eingesetzte Prothesen finde ich richtig gut. Glaube auch das ein großteil der Schmerzen durch solche verursacht werden.

LG pswolf
 

Santafee

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2007
Beiträge
1,591
Hallo pswolf,

leider ist es so, dass falsch eingesetzte TEPs eine vorhandene Fibrose noch begünstigen könnte, wenn es denn bei uns so sein sollte! Also bei mir ist z.B. ein seitlicher Überstand der TEP vorhanden, was laut eines Prof. aus Linz zu Mikrotraumen führen kann und somit auch die Entzündung anfacht, die wiederum die Fibrose anheizt... Du merkst ein Kreislauf ohne Ende! Aber auch "winkelfalsche" TEPs könnten zu Einklemmungen führen und zu Entzündungen, Fibrose... führen!

Dass Deine Beweglichkeit wieder so stark abgenommen hat, lässt mich vermuten, dass Deine Reha sehr aggressiv ausgeführt wird und die Leute dort keine Ahnung haben! Bitte kontaktiere mal den Dr. Mayr (?) in München oder fahre nach Hannover zum Prof. Lobenhoffer. Ich denke Murnau ist keine gute Adresse für Unsereiner...

Liebe Grüße und Kopf hoch (ich weiß, leicht gesagt...)
Santafee
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
Hallo, paro,

hab es eingescannt unter pdf-format
8 seiten á 3,4 Mb


mal versuchen, ob ich es ändern kann.
Falls nicht,

zeitschrift „JATROS“
fachzeitschrift für orthopädie, unfallchirurgie und Rheumatologie

Sonderdruck aus 5/2007
ISSN 0941-4770
Jahrgang 11
November 2007

Werds, trotzdem versuchen.

Mit freundlichen Grüßen
pussi
 

Santafee

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2007
Beiträge
1,591
Hallo Pussi,

schade, dass es wohl mit dem Einscannen nicht geklappt hat... Leider habe ich auch untern den Stichworten den Artikel nicht gefunden...:confused:

Vielleicht kann Dir hier noch jemand anderes einen Tipp geben, wie das geht - Büüüttteeee!:)

VG Santafee
 
Top