• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Streitwert bei Durchsetzung des Herausgabeanspruch

Hollis

Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
995
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
Hallo,

hat jemand schon Erfahrung gemacht, wie hoch ist bei der Durchsetzung des Herausgabeanspruchs gegenüber des Arztes/Krankenhaus von Krankenakten der Streitwert bzw. wie ist dieser zu bemessen?

Meine Frage stelle ich deswegen, da man bis zu 5000 € selbst Klage einreichen kann beim Amtsgericht und hierfür keinen Rechtsanwalt benötigt, im Gegensatz Streitwert über 5.000 € beim Landgericht.

gruß

Hollis
 

derosa

Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
Hallo Hollis,
es kommt immer darauf an, zu welchem Zweck du die Herausgabe deiner Krankenakte einklagen willst. Wenn du sie nur für deinen eignen Ordner haben möchtest, wird nur der eigentliche Wert, sprich Papier, Röntgenbilder etc. zu Grunde gelegt. Aber so wie ich dich zu kennen glaube, willst du sie für Klagen verwenden:D In einem solchen Fall kommt es auch darauf an, wie hoch der Streitwert ist.

Viele Grüße
Derosa
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,894
Ort
Berlin
Hallo Hollis,

Da Du ein Recht auf diese Unterlagen hast, reicht auch der Streitwert von 4500,00 €.
Schlimm genug, dass Du eine gesetzliche Verpflichtung vor einem Gericht einklagen mußt.

In der Verhandlung spielt die Streitsumme keine Rolle und vor dem Amtsgericht wirst Du sicher viel schneller einen Termin bekommen, außerdem ohne Anwalt ;)

Gruß von der Seenixe


G
 
Top