• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Schleudertrauma

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
3,323
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#2
Hallo Hrc4Life,

ich danke dir fürs Einstellen der Seite und dem, der sie erstellt hat, für die Seite! Kannst du den Dank ausrichten?

Liebe Grüße, HWS-Schaden (eigentlich v.a. Kopfgelenk-Schaden, soweit ich es bis heute weiß)
 

Hrc4Life

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Aug. 2016
Beiträge
191
Ort
Nähe Wien
#3
Hallo HWS,

habe ab und wann mal Mailkontakt mit Ihm, da ich mit meiner HWS leider nicht weiter komme.
Ja, ich kann es aber weiterleiten, und auch das ich den Link hier veröffentlicht habe, bei Gelegenheit.

Grüsse

Hrc4Life
 

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
3,323
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#5
Hallo

Ich hatte kein Schleudertrauma, mir fiel etwas sehr Schweres auf den Schädel (bei gedrehtem Kopf).
Nicht nur das klassische Schleudertrauma, auch andere Unfallabläufe, können Verletzungen der Kopfgelenke und Bänder verursachen; diese Info ist soweit stimmig zu meinen heutigen Kenntnissen.

Eben habe ich noch ein bisschen mehr auf der Seite gelesen und geguckt.
Das Video bei Selbsthilfe bzw. die dort vorgeführte Übung finde ich nicht gut, so etwas könnte ich gar nicht tolerieren.
Die kurzen Infos unter Psyche empfinde ich auch nicht sehr hilfreich.
Es gibt von mir also nicht nur positives Feedback, sorry. Aber vielleicht hilft dies dem Betreiber der Seite ja auch weiter.

Den Aufruf an alle, die noch Seiten der damaligen Homepage kopfgelenke.de haben, möchte ich hier gerne weitergeben.
kopfgelenke.de verschwand eines Tages, die Seiten gingen verloren.
Einiges ist auf der Seite, die hcr4Life oben verlinkt hat, wiederzufinden, das war sicher mühsame Arbeit.
Wer damals Seiten von kopfgelenke.de gesichert oder einen Screenshot gemacht hat, kann mithelfen und diese an den Betreiber schicken - oder auch hierhin: Das instabile Genickgelenk als Hauptursache massiver Mangelzustände - Naturheilpraxis Olaf Posdzech, Erfurt - nach unten gescrollt seht ihr, welche Inhalte wieder vorhanden bzw noch gesucht werden.
Danke!

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

bobb

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8 Juni 2015
Beiträge
309
#6
Hallo Hrc4Life,
danke für den Link. Doch dass es durch ein Schleudertrauma durchaus wegen einer Fehlverarbeitung der Traumafolgen (Konversionsneurose) zu Psychischen Störungen kommt, wird hier nicht explizit beschrieben. Mag richtig sein, daß die Folgen des Schleudertraumas von vielen Ärzten in die sog. Psychoschiene geschoben werden, doch nicht selten, entstehen nach einem ST tatsächlich unfallursächliche Psychischen Störungen. Hätte man vielleicht ein bißchen differenzieren sollen.

Das wäre dann aber haftungsrechtlich relevant. In einem Zivilprozess gegen den Unfallverursacher sind psychische Probleme die aufgrund eines Unfalles entstanden haftungsbegründend. Doch muß das durch einen Gerichtsgutachter entsprechend festgestellt werden.
Aber für die PUV sind psychische Folgestörungen gem. deren Versicherungsbedingungen nicht leistungsbegründend bzw. gem. Versicherungsvertrag ausgeschlossen.
 

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
3,323
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#7
Hallo

Ich stimme dir soweit zu bobb.
Ich will mich, weil ich keine medizinische Ausbildung habe, nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber soweit ich es verstanden habe, stimmt es, dass es physische Prozesse mit psychischen Auswirkungen gibt (je nach betroffenem Gehirnareal, auch durch Störungen des vegetativen Nervensystems etc. ).
Teilweise stellt die Seite das durchaus dar, zum vegetativen Nervensystem sind Infos zu finden (ich glaube, das ist bei "Symptomen" osä., man muss etwas suchen. / Nachtrag: Hier ist es Nerven, Psyche & Co.)

Mit meinem Feedback meinte ich aber nicht das, was nicht beschrieben oder erwähnt wurde.
Ich meine das hier Geschriebene: Tipps für Betroffene
Ich empfinde es zum Beispiel nicht als hilfreich, wenn (sinngemäß) geschrieben wird, man solle sich die Ignoranz der Mediziner nicht so zu Herzen nehmen ... schau nach vorn, ignorier das, ... Das sind für mich jedenfalls keine Tipps, eher Slogans. Gut gemeint, aber ...
Um genauer zu werden, müsste ich die Statements noch einmal nachlesen. "Behaltet eure Würde" empfinde ich als hart.
Bei Interesse kann ich auch ausführlicher ... ;-)

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

bobb

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8 Juni 2015
Beiträge
309
#8
Hallo HWS-Schaden,
ich bezog mich auf den Link und die Webseite der Selbsthilfegruppe und wollte nur darauf hinweisen, dass es eben auch viele Fälle gibt, wo es tatsächlcih nach einem ST zu psychischen Störungen gekommen ist wobei die Palette der Diagnosen sehr groß sein kann.

Gruß Bobb
 

bobb

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8 Juni 2015
Beiträge
309
#9
Hallo HWS-Schaden,
da war ich noch gar nicht soweit in die Webseite eingestiegen. Muß mich da nochmal mit beschäftigen. .....und ja es können bestimmte Störungen nach einem ST auftreten, die einem vegetativem Syndrom zuzuordnen sind. Und es ist auch richtig, wie Du geschrieben hast, dass es bedingt durch ST/Instabilitäten der HWS bzw. Kopfgelenke zu Mangelzuständen kommen kann (siehe auch Mydochondrien-Haushalt). Darüber hat ein bekannter Internist in Wien/Rowstock auch hinlänglich Veröffentlichungen gemacht). Doch auch andere Mangelzustände können auftreten. Werde mir Deinen Link (Erfurt) mal zu Gemüde führen, da mich das brennend interessiert.

Gruß Bobb
 
Zuletzt bearbeitet:

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
3,323
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#10
Hallo an alle

und besonders an die, die dem von mir unterstützten Aufruf wegen der Seiten von kopfgelenke.de (Beitrag oben #5) gerne folgen wollen und Material haben.
Aus rechtlichen Gründen muss man wohl erst klären, wie die Rechte sind, Seiten von kopfgelenke* zu veröffentlichen. Das lässt sich rausfinden. Aber besser vorher, damit man später nix angehängt bekommen kann, nur weil man unwissend und gutgläubig war.
Diesen Hinweis habe ich erst nach meinem Beitrag oben erhalten, tut mir leid. Es ist hoffentlich noch kein Schaden entstanden.

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top