• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Probleme mit der DRV (LVA+BfA)

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,426
Ort
BW
Hallo,

ich suche Leute die auch ihre Erfahrungen mit der DRV, hinsichtlich Zermürbungstaktiken (Gutachter, Verwaltung DRV),
bei der Beantragung von Erwerbsminderungsrente bzw. bei Verlängerungsanträgen gemacht haben.

Meine Erfahrungen sind die, dass bei der Rentenbeantragung bzw. bei Verlängerungsanträgen, außergerichtlich blockiert wird was das Zeug halt und das fast jeder, um Recht zu bekommen vor das SG gehen muss.

V. Grüße

Siegfried21
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,426
Ort
BW
Hallo Mario,

ja so ist es. Ich habe gelesen, dass du die Schnauze voll hast von den
Gutachtern usw. und denke das dies auch nicht einfach so kommt oder?

Grüsse

Siegfried21
 

charli511

Nutzer
Registriert seit
18 Sep. 2006
Beiträge
38
Hallo Siegfried21

ich finde daß ich zu denen gehöre, habe 2003 den EU Antrag gestellt wegen WS Probleme nach AU, tja, jetzt bin ich mittlerweile beim BSG gelandet, da warte ich ob ich überhaupt angenommen werde.
Also die DRV läßt es bei mir zumindest drauf ankommen ob ich durch halte.
Gruß charli
 

sam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Sep. 2006
Beiträge
795
re. Antwort

Hallo Siegfried,

an der Stelle muss ich sagen ( persönliche Erfahrung) das ich keine Probleme hatte / habe. Meine Verlängerung auf volle Erwerbsminderung / Verlängerung wurde am 06.02.2007 schriftl. beantragt.
Eine aktuellen Bericht vom behandelnden, Neurologen, Urologen und behandelnden HA wurde beigefügt. Heute am 23.02.2007 habe ich meinen Bescheid erhalten und es wurde in allen Punkten der Beantragung entsprochen.

Ich denke das es oft an der Anlage / Dokumentation / den Ausführung liegt, das hier nicht ausreichend die Schäden / Behinderungen beschrieben sind. So das es dann zu langen nachfragen ect. kommt. In diesem Sinne,..sam ;)
 

charli511

Nutzer
Registriert seit
18 Sep. 2006
Beiträge
38
Hallo Sam
es liegt vor allem an den Gutachter und Richter, wie schon geschrieben bei mir zieht es sich schon fast 4 Jahre hin, um so länger es dauert um so weniger Hoffnung besteht, weil die DRV ja alles nachbezahlen müssen, ich denke daß es bei mir ums Geld geht, weil da kommt schon was zusammen.
Da muß man eben solche Gutachter bestimmen wo im voraus schon alles bestimmt ist was dabei heraus kommen soll. Ich habe in der Beziehung schon alles durchlebt, wenn man als Simulant hingestellt wird, bei einem Gutachten das keine halbe Stunde dauerte, naja, ihr wißt ja wie das abläuft auch bei der DRV.
Aber es wird gekämpft bis zum letzten Atemzug!

Gruß charli
 

TDBFA

Nutzer
Registriert seit
30 Jan. 2007
Beiträge
6
Zermürbungstaktik

Zermürbungstaktik ? Die Treiben einen in den Suizid
Ich will muß ein Privates Gutachten machen lassen und finde einfach keinen Gutachter.
Psychiater-Pullmologe und Allergologe. :confused:
Soll 1700€ bei Gericht vorschießen.
Bin im VDK die haben aber auch kein Tip :cool:
10/2001-02/2002 Stadionär LKH -Krankheit stagniert- sekundärer Kranheitszugewinn-deshalb entlassen.
10/2002-04/2003 Arbeitserprobung Medizinische Reha - Voll Erwerbsunfähig! Rentenantrag gestellt.
06/2004 Gutachten von BFA voll Erwerbsfähig :mad:
09/2005 Gutachten Sozialgericht voll Erwerbsfähig :mad:
So nun bin ich wieder dran.
Danke und bitte bitte bitte helft mir.
Komme aus Niedersachsen.
Achso für zwei Arbeitsämter und ein Fallmanger bin ich auch mit meinen einschränkungen nicht vermittelbar !
Und dann finde mal einen Gutachter den man Vertrauen kann.
Aber ich ..... ich weiß auch nicht mehr ich bin einfach nur noch fertig.
 
Top