• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Msra

Mani

Nutzer
Registriert seit
28 Mai 2007
Beiträge
6
Hallo,
wer hat erfahrung mit MSRA . Mein Sohn hat nach einem schweren Verkehrsunfall seit 14 Wochen diesen Krankenhaus Keim im Rachen.Er lag wochenlang auf der Isolierstadtion in Murnau und nicht s sprach an. Wer hat erfahrung mit diesem Keim.:eek:
 

Jule73

Nutzer
Registriert seit
7 Juni 2007
Beiträge
3
Ort
Hamburg
Hallo Mani,

MRSA ist ein Problemkeim, der gegen (fast) alle Antibiotika resistent ist. Er kann Wundinfektionen, aber auch schwere Allgemeininfektionen hervorrufen, die dann entsprechend schwer zu behandeln sind. Solange Dein Sohn den Keim "nur" im Rachen hat, ist er deswegen nicht wirklich krank, sondern "nur" besiedelt. Es ist dann vor allem lästig wegen der notwendigen Isolierungsmaßnahmen. Die sind aber sehr wichtig, um nicht ihn (hat er denn noch offene Wunden oder ist er sonst noch sehr geschwächt?) oder andere Patienten zu gefährden. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass er selber nie daran erkranken wird, wenn er das bisher nicht ist, für ein Krankenhaus bzw. die Patienten darin sind solche Keime aber natürlich sehr gefährlich.

Ich wünsche Deinem Sohn gute Besserung und Euch beiden gutes Durchhaltevermögen!

Liebe Grüße,
Jule
 

marcusmosh2

Nutzer
Registriert seit
16 Dez. 2006
Beiträge
10
MRSA Multi Ressistent Stapphylococcos Aureus
Typischer Krankenhauskeim (leider) heutzutage besondere Ansteckungsgefahrenzonen: Intensivstationen

Hatte ich auch ca 1 Jahr lang in mir, mir wurde empfohlen zu den Antibakteriellen Waschungen, also mit speziellen Desinfektionsmitteln waschen( was kaum gewirkt hat); eine Klimaveränderung, zB. eine Reise ans Mittelmeer, salzige Luft und Salzwasser könnten helfen, wurde mir von nem Arzt empfohlen, allerdings war ich zu diesem Zeitpunkt Orthopädisch noch sehr eingeschränkt und eine Reise kam nicht in Betracht, also was hab ich gemacht, zum nächsten Schlecker Markt (Drogerien führen das im allgemeinen) und 10 Packungen Totes Meer Badesalz gekauft und täglich ne halbe stunde drin gebadet und die nase damit gespült, nach 2-3 monaten war der dreckskeim weg.

Letztens Bauchop im Krankenhaus gehabt, auf einmal Prophylaktische Isolationsmassnahmen durchgeführt worden zu meinem erstaunen, da ich laut test beim hausarzt MRSA frei war, ich bekam die Antwort vom Pflegepersonal, das ich beim Landesgesundheitsamt immer noch als Keimverbreiter oder sowas geführt wurde, weil keine 2. Testreihe vorlag.

Nach nem Schnelltest und 48 stunden war der spuk vorbei.

Also mein Tip: in Meersalz baden
Nach negativer Testreihe, 2. negativtestreihe machen :)


Achja bevor ichs vergesse, ne neue Zahnbürste jede woche würde wohl auch helfen wenn man den keim loswerden will
 
Top