• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Metallentfernung nach Schienbeinfraktur

Martina

Nutzer
Registriert seit
23 Juni 2007
Beiträge
4
hallo,
bei meinem Mann steht in der nächsten Woche die Metallentfernung(Nagel und Schrauben) an. Er hat doch ein wenig Muffen sausen.
Kann jemand was zu dem Thema sagen, weil er es gerade selber hinter sich gebracht hat.Mit wievielen Tagen Aufenthalt muss er rechnen und was für eine narkose ist die Regel ?

Vielen Dank
 

Metty21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4 Mai 2008
Beiträge
104
Hallo

Ich habe während meines langen Krankenhausaufenthalts, einige Kollegen auf meinem Zimmer, bei dehnen Metal entfernt wurde. Die Operation erfolgt immer in Vollnarkose. Der Krankenhausaufenthalt hat meistens 3 bis 5 Tage gedauert. Ein Kollege hatte einen Schiunfall, mit Platten und Schrauben im Schienbein der war nach 3 Tagen wieder raus. Also keine Panik, das ist eine leichte Übung.

Grüße
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,441
Ort
Berlin
Hallo Martina,

Die Art der Narkose bespricht der Narkosearzt im Krankenhaus mit Deinem Mann. Möglichkeiten gibt es einige. Bei mir wurde so etwas in Spinalanästhesie erledigt. Dies kommt auf verschiedene Faktoren an. Die Aufenthaltsdauer ist mit 3 - 5 Tagen vollkommen in Ordnung ;)

Gruß von der Seenixe
 

Lotta

Nutzer
Registriert seit
14 Sep. 2008
Beiträge
2
Hallo Martina,

ich war im Januar zur Metallentfernung (im Mittelfuß).
Mein Rat: Dein Mann sollte danach ein paar Tage im KH bleiben. ;)
Ich weiß nicht, was mich damals "geritten" hat: ich hatte mich dazu entschieden,
nach der OP (unter Vollnarkose) am gleichen Tag nach Hause zu gehen.
Das würde ich NIE wieder machen ! :(

LG
 

Tine64

Neues Mitglied
Registriert seit
17 Sep. 2006
Beiträge
17
Hallo Martina,
mir wurden vor 2,5 Wochen ein Marknagel und 4 Schrauben in Vollnarkose aus dem Oberschenkelknochen entfernt- Montag OP und Freitag nach Hause. Eigentlich dachte ich, am nächsten Tag schon zu "flüchten", war aber dann ganz froh, noch paar Tage unter Beobachtung und vorallem gleich mit Physiotherapie zu sein. Alles Gute für Deinen Mann- "Raus" geht auf alle Fälle immer leichter als "Rein":).
Liebe Grüße Tine
 
Top