• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Leitlinien der AWMF zur Posttraumatischen Belastungsstörung

rthenrw

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2006
Beiträge
207
Hallo zusammen, ich habe gerade beim stöbern dieses Präsentation gefunden.

http://www.uni-duesseldorf.de/AWMF/ll/051-010.htm

Es ist die Seite der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaft (AWMF). Diese Arbeitsgemeinschaft hat die anerkannten Leitlinien zur Posttraumatischen Belastungsstörung ICD-10: F43.1 erarbeitet.

Gruß an alle
 

Cuti

Mitglied
Registriert seit
17 Okt. 2006
Beiträge
46
verögerte PTBS

Hi rthenrw,
wirklich neu ist die Aufnahme der "verzögerten PTBS" (Überarbeitung 2006) im angloamerikanischen Raum " late onset PTSD", die nach symtomarmer, ja sogar symtomfreier Zeit auch nach Jahren auftreten kann. Alle meine Gutachter (BG-Büttel) halten sich immer noch an den Sechs-Monate-Zeitraum und lehnen eine PTBS deshalb ab. Ich bin erst 1,5 Jahr später durch eine völlig unqualizifierte Befragung zum Unfallgeschehen während eines Gutachtens dekompensiert, weil mein Orthopaede ein HWS-CT und ambulante Physio-Therapie zu Lasten der BG abgerechnet hat.
Habe für den Bereich PTBS zwei Ordner Veröffentlichungen. Blöderweise erst in letzter Zeit mit URL Vielleicht könnte man eine Datenbank aufbauen. Wenn die Gutachter sich nicht fortbilden, müssen wir denen doch wohl auf die Sprünge helfen ;-)
Gruß Cuti
 
Zuletzt bearbeitet:

Gibbus

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2006
Beiträge
337
Ptbs

Hallo,

anhand anliegenden Brandbriefes des couragierten Dr. zeigt sich doch, dass Verwaltungen, "Gutachter" und Gerichte offenbar sogar den Foltermord an Asylbewerbern in Kauf nehmen, indem PTBS-Flüchtlinge "gesundgeschrieben" und in die Hölle ihrer "Heimatländer" abgeschoben werden.

Was erwarten WIR Unfall-/BG-Opfer denn von solchen geldgeilen Schreibtischtätern ?

Gibbus :-(((
(41,9° + PTBS-geknickt)
 

Anhänge

Top