• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Ist das Verzögerungstaktik ?

frido

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Okt. 2006
Beiträge
678
Ort
NRW
Hallo, ich hatte ein Gutachten. Die Versicherung wollte ein interdisziplinäres Gutachten. Das ist leider nicht gelaufen. Ich hatte das Krankenhaus vorher mehrfach angerufen und darum gebeten. Die Versicherung wurde auch informiert. Ich habe auch eine Kopie bekommen, daß noch ein psychiatrisches und neurologisches Gutachten erfolgen soll. Jetzt sitze ich wieder in der Warteschleife. Der Arzt sagte zu mir, die Sachen, die ich beschrieben habe wären Unfallfolgen, aber ich müßte nochmal zum psychiatrischen, neurologischen Gutachten. Das heißt für mich wieder einer Extrembelastung ausgesetzt, wie wir alle hier. Ist das eine Verzögerungstaktik, oder sehe ich schwarz.....?
Liebe Grüße von frido
 
Top