• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Instabile HWS

Nancy2002

Neues Mitglied
Registriert seit
12 März 2021
Beiträge
1
Hallo liebe Gruppe
Ich leide seit 18 Jahren an dauerschwindel Schwank Benommenheit Übelkeit er ist in den 18 Jahren keine Sekunde weg gegangen er war das erste Mal nach einer OP da ging dann aber wieder weg die ob ging 20 Minuten
6 Wochen später habe ich den Kinder wagen hoch getragen ab gestellt Tür auf gemacht Wollte mich ausziehen und da war er und ging nie mehr weg ich weiß nicht mehr weiter habe alles untersucht was geht aber so wirklich kann mir keiner was sagen was mir fehlt
Das einzige was ich habe ist eine steilstellung und eine Skoliose mehr weiß ich nicht jetzt hab ich so angst saß ich eine instabile hws habe da man immer mehr liest drüber und ich dadurch noch eine Panikattacken bekommen habe und jetzt noch Dauer angst habe dazu ich kann nich kaum auf den Beinen halten und wackel Bilder sind auch dabei ich gehe wie ein wackel dackel ich habe den Schwindel selbst im Liegen sitzen gehen stehen ernust einfach immer da

Ich hoffe das ich hier eine Lösung oder Tips bekommen kann wie ich auch wieder ein Stück am Leben teilhaben darf was jetzt in mein Zustand nimals zu denken wäre

Liebe Grüße Nancy
 

Medicusi

Sponsor
Registriert seit
12 März 2010
Beiträge
78
Hallo Nancy,

was ist denn bisher diagnostiziert worden?
Welche Fachärzte hast du bereits konsultiert?

Nimmst du an, das dein Vertigo (Schwindel) von der HWS ausgelöst wird, oder wurde dies bereits sicher festgestellt? Es gibt sehr viel Grüne unter Schwindelanfällen zu leiden u.a.:

Organische Störungen

Zu den körperlichen Fehlfunktionen, die so genannte peripher-vestibuläre Schwindelformen auslösen können, gehören u.a. Erkrankungen des Gleichgewichtsorgans im Innenohr (z.B. Menière-Krankheit) oder Entzündungen des Gleichgewichtsnervs (Neuritis vestibularis). Generell können auch Unfall- und Verletzungsfolgen wie z.B. durch SHT oder auch Vergiftungen zu neurologischen Störungen mit unterschiedlichen Schwindelformen führen.
Warst du mit deinem Vertigo bei einem HNO Facharzt?

LG
Medi
 
Top