• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Fentanyl

kriss

Mitglied
Registriert seit
13 Nov. 2007
Beiträge
88
Moin,
ich hätte mal wieder eine Frage!:D
Ich habe seit letzter Woche von meinem Arzt zur Schmerztherapie Fentanyl Pflaster verschrieben bekommen.
Wir haben es erst mit der niedrigsten Dosierung versucht und haben es eingeschlichen auf jetzt 75 Mügramm, sorry wenn falschgeschrieben.
Mir geht es im Moment damit wirklich sehr gut, ich habe das erste Mal seit fast einem Jahr Schmerzen die sich ertragen lassen, nehme zusätzlich noch Tramadolor und Novaminsulvon, aber diese 2 Medis jetzt auch nur noch Morgens und Abens zusammen mit meinem Tetrazepam.
Hab am Wochenende das erste Mal seit ewigen Zeiten, so kommt es mir zumindest vor, mit meinen beiden Kids wieder eine Kissenschlacht gemacht, war zwar danach unendlich Erschöpft, aber wie ihr euch vorstellen könnt auch unwahrscheinlich zufrieden.:p
Jetzt aber zu meiner Frage:
Haben von euch einige Erfahrungen mit Fentanyl und wenn ja welche?
Fühle mich im Moment zwar gut, ist aber schon ein seltsames Gefühl etwas nehmen zu müssen das unter das Betäubungsmittelgesetz fällt.
Hat einer von euch Suchterfahrungen, ich hoffe zwar nicht, aber......
Muß die Dosis nach einiger Zeit nochmals erhöht werden, da sich die Schmerzen anpassen? ( War bei den meißten meiner vorherigen Medis so!:( )
Freue mich über jede Info die ich von euch bekommen kann.
Danke euch allen schonmal im Vorraus!;)
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo kriss!

Kenne zwar das Medikament nicht und habe auch keine Suchterfahrung möchte Dir aber ein
wenig Mut machen und Dir einen Rat geben, so aus eigener Erfahrung.

Also-wenn dieses Medikament so ein gute Wirkung hat-
bedeutet es, für Dich, wie Du ja geschrieben hattest,
dass Du Dich ohne oder mit wenigen Schmerzen-bewegen kannst.

Das ist gut, so kommst Du aus der Schonhaltung heraus und Deine Muskeln verspannen sich nicht so schnell.
Weil Du Dich besser bewegen kannst.
Das hat zur Folge-das die Muskeln wieder kräftiger werden und
sich Deine Wirbelsäule besser halten kann.

Aber, Du solltest es nicht übertreiben.
Was ich auch immer wieder falsch machte.
Ich nahm starke Schmerzmittel, alles schick und mutierte sofort zum "Herkules"
äh besser "Fraukules".

So nun gings mir gut, in die Hände geklatscht und erstmal nachgeholt.
Haushalt-alles liegen geblieben-also ran.
Abends Schmerzen-wie verückt-nicht so schlimm-
Schmerzmittel eingeworfen.
Muskelaufbautraining-super machte ich alles-wollte ja irgendwann wieder mit meiner schicken, neu aufgebauten Suzi fahren.

Schmerzen? Ja sehr- also Schmerzmittel.
Ein williger Arzt-der sie mir auch verschrieb und sich bei meinen
Fragen ob das wirklich gut sei, keinen Kopf machte und ich mir auf seinen Rat hin-noch weniger als er machen sollte-er sei der Arzt.

Es wurden immer mehr Schmerzen- ich griff immer öfter dazu.
Die Nebenwirkungen wurden aber auch immer schlimmer.
Ständig Durchfall und auch mein Blutdruck immer höher.
Dann beim M-Training noch einen BSV dazu.

Dann habe ich gedacht-so ist das keine Lösung für mich.
Schraubte alles runter, auch wenn es mir einigermassen geht, übertreibe ich es nicht mehr.
Na gut manchmal-was sich dann auch rächt.

Was ich Dir damit sagen möchte Du warst sehr stark verletzt-hast immer noch mit den Folgen zu kämpfen.

Also
-gehe es langsam an
-egal wie gut es Dir geht
-baue Deine Muskeln langsam auf!

Schmerzen zeigen Dir Grenzen an!
Durch die Medikamente-sind die Grenzen unnatürlich verschoben-also solltest Du Dir selber welche setzen.

Stell Dir vor ein "unbeschadeter" Mensch würde Deine Mittel nehmen.
Er wäre zu ungeahnten Leistungen fähig.
Würde dies aber sein Körper(Knochen, Muskeln,Kreislauf...)auf Dauer Aushalten?

Wenn Du Dich, an Deine Dir selbst gestellten Grenzen hältst-und sie nur
nach und nach verschiebst-könntest Du es irgendwan, vielleicht auch schaffen-
mit weniger oder ganz ohne, auszukommen.
Was ich Dir sehr wünsche.

Dann brauchst Du auch keine Angst zu haben immer höher zu dosieren und süchtig zu werden.

Süchtig wird man ansonsten schneller als man denkt-obwohl die Ärzte es
zum großen Teil verneinen.

Ich aber lag auf einer Schmerzstation und habe genug gesehen und mit vielen gesprochen.

LG
maja
 

kriss

Mitglied
Registriert seit
13 Nov. 2007
Beiträge
88
Dank dir Maja für deine lieben Ratschläge.:D
Wie du so schön schilderst, habe ich es heute auch erstmal wieder kräftig übertrieben.
Habe halt mal versucht wieder das gleiche Pensum zu schaffen wie vor dem ganzen Chaos, grummel, wie von dir bereits geschildert hatte ich dann die Wahl, entweder zusätztlich Schmerzmittel oder mit riesen Schmerzen weitermachen.
Dreimal darfst du raten für was ich mich entschieden habe.....
Werde aber in Zukunft wieder etwas vernünftiger sein und mir versuchen Grenzen zu setzen und das ganze gediegen angehen.:rolleyes:
Hauptsache die Zwerge sind glücklich das sie endlich wieder ne Mama haben die nichtmehr den ganzen Tag mit Schmerz verzerrtem Gesicht durch die Gegend läuft.
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo kriss!

Genau so ist es.
Hauptsache-Dir geht es besser.
Das andere kommt hoffentlich nach.
Es macht keinen Sinn - immer noch mehr zu nehmen!

LG auch an Deine "Zwerge"
maja
 

kriss

Mitglied
Registriert seit
13 Nov. 2007
Beiträge
88
Ganz deine Meinung!
Die Grüße werde ich gleich Morgen früh weitergeben wenn ich die Kiddys in die Schule jage.:D:p
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo kriss!

Wie geht es Dir und "Deinen gejagten Zwergen"?
Hast Du nun etwas "runtergeschraubt".
Was machen Deine Schmerzen-kommst Du klar mit der Dosis?

UND noch ne Frage:
Was für Nebenwirkungen hast Du?

LG
maja
 

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Hallo kriss,

ich möchte Dich konkret nach dem Medikament fragen, bezüglich Nebenwirkung, Dosierung etc. Oder bzw. fragen, ob jemand Erfahrung hat bezüglich Dosierungen, die auch für Kinder geeignet wären. Da ich konstituionell als auch figürlich fast einer 12 bis 14 Jährigen entspreche, habe ich eher auch Schwierigkeiten mit der Erwachsenendosis.

Ich würde die Info rasch brauchen, denn derzeit geht es mir sehr schlecht und ich will für den nächsten Besuch beim Doc vorbereitet sein.

Dank an alle!

Cateye
 

kriss

Mitglied
Registriert seit
13 Nov. 2007
Beiträge
88
Den Zwergen geht es soweit gut, lassen sich ja jeden Morgen aufs neue in die Schule jagen!:D

Ich habe zur Zeit das Fentanyl Pflaster mit 50 Mikrogramm und das wirkt ganz gut bei mir.
Muß zwar zwischen durch bei Durchbruchschmerzen mein Tramal und Novaminsulvon zusätzlich nehmen, aber absonsten geht es mir besser als die ganzen letzten Monate.:eek::cool:

@cateye
Es gibt für Fentanyl auch eine Dosierung für Kinder, die für dich sehr wahrscheinlich auch in Frage kommen würde.
Außerdem gibt es auch noch die Pflaster mit 25 Mikrogramm.
Die dürften dann bei dir voll ausreichen.

Da ich ein bißchen mehr Masse als eine 12-14 Jährige habe, haben die 25er bei mir fast garnicht angeschlagen.

Nebenwirkungen habe ich so gut wie keine, manchmal eine leichte Übelkeit, aber ich denke mal das die sich in den nächsten Tagen komplett legt da es jetzt schon bedeutend besser geworden ist.

@Maja

Habe wie versprochen einiges an Betrieb runtergefahren um mich nicht zu überfordern.
Doof ist nur das ich mir jetzt sooooo nutzlos vorkomme, da ich mich fühle als könnte ich Bäume ausreissen.:rolleyes:
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo kriss!

Dann rupfst Du jetzt eben erschte Mal, kleine Baby-Bäumchen aus.
Du merkst ja, ich verweise auf

Muß zwar zwischen durch bei Durchbruchschmerzen mein Tramal und Novaminsulvon zusätzlich nehmen
was Du selbst geschrieben hast.
Daraus folgt Du bist doch noch nicht
"Frau Herkules".

LG
maja
 
Top