• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Fahrrad Unfall mit Schiene!

kingmooh1337

Neues Mitglied
Registriert seit
15 Dez. 2016
Beiträge
1
#1
Hallo schönen guten Abend Leute, heute Mittag gegen 16 uhr ist ein Unfall vorgefallen.

Ich habe einen Unterarm Bruch, und Frage derzeit eine Schiene & Verband. Die Schiene behindert mich auf keinsten Fall beim fahren

Bin heute auf dem Weg zu meinen Kumpel gewesen, fuhr auf der linken Seite da rechts kein Fahrrad weg oder geschweige den Platz zum fahren gewesen wäre. Aufjedenfall fuhr ich dort entlang und dann kam eine junge Frau aus dem Hotel parkplatz gefahren ohne dich wirklich Übersicht verschafft zu haben. Die hat nur nach links Geschaut und fuhr weiter und nahm mich gleich mit, ich könnte nicht reagieren weil es so plötzlich passierte.
Mir ist Gott sei Dank nichts passiert, mein Fahrrad hingegen is komplett am arsch, und sie hingegen hat einen kleinen Schaden vorne, vermute einen Kratzer.
eine Zeugin kam auf mich zu Half mir direkt hoch.
Haben unsere Daten ausgetauscht und dann musste sie weitet, am Telefon mit der Mutter (am abend) wollt ich mich informieren was jetzt genau ist und alles, da hingegen macht die mich vollekanne an und stellt mich als Schulträger da, die Zeugin kann bestätigen das die Tochter selbst gesagt hat, ich hab nur nach Links geschaut und dann drauf los.
Aufjedenfall hab ich jetzt Angst das wir, allein die Kosten tragen da ich ja "schuldträger"bin
 

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
2,967
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#2
Hallo kingmooh, willkommen im Forum.

In diesem Thread http://www.unfallopfer.de/forum/showthread.php?t=35530&highlight=Fahrrad wird ein ähnlicher Fall geschildert, aber jeder Fall ist eben doch ein bisschen anders.
Viele der Antworten dort helfen dir vermutlich weiter und wenn es nur ist, um hier nach den kritischen Sachen gezielter fragen zu können. Es sind jedenfalls gute Tipps zu finden und wir müssen diese nicht nochmal schreiben ;-)

Wenn ich dich richtig verstehe,
- musstest du wegen des geschienten Arms einhändig fahren,
- bist du auf der falschen Str.seite (Rad- oder Fußweg?) gefahren (ohne dass es ein ausgewiesener Radweg für diese Richtung war).
Das wären m.W. zwei Dinge, die gegen dich in die Waagschale gehen, was die Schuldfrage betrifft.

Ich bin kein Verkehrsrechtexperte und klinke mich erstmal wieder aus.
Liebe Grüße HWS-Schaden
 
Top