• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Erfahrungsbericht kinesio Taping bei sudeck

finchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 März 2008
Beiträge
131
Erfahrungsbericht zum kinesiotaping:

von Amy Stahl, P.T. (Physiotherapeutin)

Ich arbeite seit 2 ½ Jahren als Physiotherapeutin auf Fachebene. Meine Geschichte datiert jedoch zurück bis zu meiner Geburt. Ich wurde in einer liebevollen und vom Wettbewerb geprägten Familie aufgezogen, die aus meinem Vater, meiner Mutter, zwei Schwestern, vielen Pferden, Hunden, Katzen und Kaninchen bestand. Zusätzlich wuchs ich jedoch ebenfalls als Ersatz-Tochter von fünf sehr engen Freunden der Familie auf. Deshalb hatte ich in vieler Hinsicht sechs Väter, sechs Mütter und zahlreiche Brüder und Schwestern. Unsere Familien trafen und treffen sich an jedem Feiertag zu Spiel und Spaß und zwei Wochen jeden Sommer. Wir leben in Harmonie und Wettbewerb an einem sandigen Strand zwischen wunderschönen Canyons am Lake Powell, einem aufsehenerregenden See, gelegen in Arizona und Utah. Alle "meine" sechs Väter, einige ihrer Frauen und alle Kinder sind Sportler. Obwohl mittlerweile im mittleren Alter, fahren die Väter fort uns anzutreiben, in verschiedenen sportlichen Disziplinen zu konkurrieren, angefangen von Barfuß-Wasserskilauf, zu Cliff Jumping, Volleyball und rigorosen Geländemärschen. Als Resultat hiervon waren wir einigen beängstigenden aber erfrischenden Erlebnissen ausgesetzt während wir aufwuchsen. Wir sind alle deshalb weiser und stärker.

Ich habe einige Zeit damit verbracht, Ihnen meine große Familie vorzustellen, da auch sie jetzt an das Tape "glauben"!. Als ich versuchte, "meinen" sechs robusten Vätern in diesem Sommer über die wunderbaren Möglichkeiten des Kinesio Taping zu erzählen, war die Aufnahme alles andere als ermutigend. Diese robusten Männer ließen sich nichts durch den Hokuspokus eines "Wunder"-Tapes vormachen, von dem eines der Kinder – d.h. "ich" – sagte, dass es ihnen durch die unvermeidbaren Verletzungen, von denen ich wusste, dass sie mit ihnen bevor der diesjährige Urlaub vorbei war konfrontiert würden, wirklich helfen würde. Es war unvermeidbar, dass etwas passieren würde, wenn "alternde Krieger" versuchen etwas zu tun, das vor fünfundzwanzig Jahren schwer für sie war. Kurz gesagt, ich war eine Woche an dem See und behandelte alles von großen Hämatomen, zu Blutergüssen am Fuß durch Steine, verstauchten Knöcheln und Knien, verzerrten Rücken und Hälsen und verstauchten Muskeln und Bändern in Unterarmen und Händen. In jedem einzelnen Fall schwärmten die "Opfer" innerhalb von 24 Stunden von "meinem" Tape und mir verglichen zu der manuellen Therapie, die man mich ebenfalls bat bereitzustellen. Meine skeptischen Krieger waren überzeugt. Obwohl sie noch immer ihre Entzündungshemmer griffbereit hielten, machte "ihr" Tape und meine Verwendung des Tapes geringschätzige Skeptiker "gläubig". Tatsächlich bat mich diese heimgesuchte Crew, ihnen etwas Tape da zu lassen, als ich den Campingplatz verließ, um in die Zivilisation und zu "geistig normalen" Menschen zurückzukehren.

Mein Erfolg am See war keine Überraschung. Ich wusste aufgrund des bemerkenswerten Erfolgs, den ich bei der Verwendung in meiner klinischen Praxis hatte, was das Tape tun konnte. Ich habe Opfer von RSD (Reflex-Sympathikus-Dystrophie), gezerrte Muskeln, verstauchte Hälse, Rücken, Ellenbogen, Knie und Schultern mit Tape behandelt und ihnen geholfen. Ich schätze, dass ich Kinesio Taping bei 85% bis 90% meiner Patientengruppe verwende und erhalte sehr positive Reaktionen von meinen Patienten und ihren Ärzten. Ich verwende es sogar selbst für einen chronischen Schmerz im unteren Rücken.

Mein Vertrauen in Kinesio stammt von dem allerersten Patienten, den ich mit Tape behandelt habe. Ihre Geschichte folgt.

Fallstudie:

Patientin: Die Patientin war eine aktive, 20 Jahre alte Frau, die als Sporttrainerin tätig war und gerne Eishockey spielte, Wanderungen unternahm, ritt und regelmäßig trainierte.
Diagnose: Postoperative Neuromextraktion und RSD

Reflex-Sympathikus-Dystrophie (RSD): RSD ist ein nicht häufig vorkommender und schlecht verstandener Zustand, bei dem eine Fehlfunktion des autonomen Nervensystems vorliegt. Der auslösende Faktor kann ein Trauma sein, ein operativer Eingriff oder die Folge einer entfernten Erkrankung der Eingeweide. Ärzte können nicht vorhersagen, wer dem Risiko ausgesetzt ist, oder warum einige Personen der Krankheit zum Opfer fallen und andere mit ähnlichen Verletzungen oder Bedingungen nicht.

Es ist ein äußerst schmerzhafter Zustand. Er kann schwierig zu diagnostizieren sein und die Behandlung ist oft nicht effektiv. Die Patienten erleben häufig schwere und bizarre Schmerzen, die sie als "Brennen" bezeichnen. Sie leiden unter einer extremen "Hyperempfindlichkeit" der Haut. Der Zustand ist oft verbunden mit übermäßigem Schwitzen, Kühle und Ödem. Die Haut wird glänzend und sehr empfindlich gegenüber Temperaturveränderungen. Viele der Opfer können nicht einmal ein Bettuch über ihrer Haut vertragen oder unter einer Dusche stehen. Es ist wahrlich ein jämmerliches Gebrechen.

Medizinische Vorgeschichte: Die Patientin hatte eine Verletzung des weichen Gewebes, das im Mai 1996 aus dem dorsalen Aspekt ihres linken Fußes entfernt wurde, der sich anschließend entzündete. Nach Schließung der Wunde im September 1996 klagte sie weiterhin über beständige nervenartige Schmerzen im Dorsum ihres linken Fußes und im ersten und zweiten Zeh. Im März 1998 wurde die Diagnose eines Neuroms und Einklemmen des tiefen Wadenbeinnervs gestellt und sie entschied sich für einen operativen Eingriff, um den Nerv freizulegen und ihn oberhalb des Knöchelgelenks herauszuschneiden in der Hoffnung, ihre Schmerzen zu verringern. Die Schmerzen, über die sie klagte, waren ein tiefer anhaltender pochender Schmerz sowie ein scharfer und stechender Schmerz. Die Patientin hatte Schmerzen bei Temperaturveränderungen, Tätigkeiten mit Gewichtsbelastung, im Bewegungsbereich, hatte Schwierigkeiten zu schlafen, hatte ein analgetisches Gangmuster und war oft nicht in der Lage, Schuhe mit geschlossener Kappe zu tragen. Als Resultat ihre Symptome musste sie ihre Arbeit als Sporttrainerin aufgeben und als Rezeptionistin arbeiten, um den Großteil des Tages keiner Belastung ausgesetzt zu sein. Nach dem zweiten operativen Eingriff hatte sie eine Taubheit bei Berührung des ersten und zweiten Zehs sowie starke brennende Schmerzen bei Abtastung, die später als RSD (Reflex-Sympathikus-Dystrophie) diagnostiziert wurden.

Behandlungen: 6 Monate Physiotherapie von August 1998 bis Januar 1999, die folgendes umfasste: Gelenkmobilisierung des Fußes, muskelfaszienbezügliche Entlastung zwecks Narbenadhäsion, Transfriktions-Massage ihrer Streckmuskelsehnen, vorsichtiges ROM, Wassertherapie, Ultraschall 3,3 mHz @20% 1,0 w/cm, Interferenz-Elektro-Stimulation gegen Schmerzen (80-150 mHz), TENS Einheit-Versuch, feuchte Wärme, Siliziumkissen zwecks Narbenadhäsion, Gehstiefel, therapeutische Übungen, Nervenblockierungen.

Beurteilung: Die Patientin zeigte keine gute Reaktion bei Abtastung oder muskelfaszienbezüglicher Entlastung. Sie konnte keine der Ausführungsarten tolerieren, ausgenommen Ultraschall und feuchte Wärme. Ihre Narben blieben unbeweglich und ihre nervenartigen Schmerzen lösten sich nicht. Die Patientin war bei dieser Gelegenheit immer noch in einem Gehstiefel und war nicht in der Lage, ihre Eislauf- und andere sportliche Aktivitäten wiederaufzunehmen, da sie keinen Schuh vertragen konnte. Zum Zeitpunkt ihrer Entlassung aus der Physiotherapie im Januar 1999 hatte ihr Arzt den Verdacht, dass sie Arthritis im Fuß hatte und wusste nicht, was er noch für sie tun konnte.

Kinesio Taping: Nach einem Vorfall im Januar 1999, als die Patientin ihren Fuß an einer Kiste gestoßen hatte, was ein beträchtliches Wiederaufflackern verursachte, musste sie wieder ihren Gehstiefel tragen und hatte verstärkte Schmerzen. Ich bat um ihre Erlaubnis, dieses neue Tape zu versuchen, von dem ich gerade am vorigen Wochenende (drei Tage vorher) erfahren hatte. Sie stimmte zu, also versorgte ich ihren Fuß mit Kinesio Tape, bei gekrümmter Fußsohle und Fuß gedreht, um die Haut auf dem Dorsum ihres Fußes zu spannen. Das Tape war "Y" um ihren großen Zeh herum und dann "I" über dem Rücken ihres Fußes medial bis lateral in einem Winkel über ihren Narben zum lateralen Aspekt ihres unteren Beins (oberflächliches Wadenbein-Nervenmuster). Innerhalb von 24 Stunden rief mich die Patienten an, um mir zu berichten, dass sie schmerzfrei und die Hyperempfindlichkeit der Haut ihres Fußes minimal sei und sie gerne erfahren möchte, wie sie ihren Fuß selber mit Tape versorgen könne, um sich selbst zu behandeln. Sie wurde in der Anwendung des Tapes an ihrem Fuß unterwiesen und ist seit neun Monaten in der Lage, ihre Symptome unabhängig zu kontrollieren. Sie kann wieder Schlittschuhlaufen, Laufen und im Freien arbeiten, Bergsteigen, rhythmische Tanzstunden nehmen, ihren Fuß in das Meer stellen und die Brandung und den Sand ertragen.

Schlussfolgerung: Kinesio Taping ist ein echte Bereicherung meiner Arbeit als Physiotherapeutin und ich unterstütze die Anwendung 100%. Als Resultat der fantastischen Ergebnisse, die ich erzielen konnte, habe ich eine Verkürzung der Heilungszeit beobachtet und eine erhöhte Zufriedenheit der Patienten nach den Behandlungen. Seit meiner amtlichen Zulassung als Ausbilderin für Kinesio Taping hatte ich die Gelegenheit, verschiedene Seminare für Ärzte, Chiropraktiker, Massage-Therapeuten, Akupunkteure, Krankenschwestern, Sporttrainer und andere Physiotherapeuten zu geben. Es gab sehr positive Reaktionen auf das Kinesio Tape. Ich freue mich darauf, weiterhin Menschen bezüglich Kinesio Tape zu unterrichten und mehr hierüber als Behandlungs-Zusatz zu erfahren. Danke, dass sie dieses Produkt mit der Welt teilen. Es ist außergewöhnlich!
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,894
Ort
Berlin
Hallo Finchen,
ich habe Kinesiotaping am eigenen Bein erfahren können. Es hilft und ist schon eine eigentlich brilliante Idee und auch nach Anleitung relativ begrenzt sofort einsetzbar. Ich habe es benutzt um Schwellungen am Knie durch permanente Lymphdrainage zu beseitigen. Nachdem mir dies erklärt und gezeigt wurde, war mir der Einsatz sehr gut möglich. Allerdings kann es nur unter Anleitung erfolgen.

Gruß von der Seenixe
 

finchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 März 2008
Beiträge
131
Hallo Seenixe
meine schwester ist davon auch sehr überzeugt ihr hat es sehr geholfen . ich würde es gerne mal versuchen doch leider habe ich hier noch niemanden gefunden der kinesiotaping macht
lg finchen
 

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Kinesio-Taping

von Kumbrink, Birgit;
Kartoniert
Ein Praxishandbuch. Grundlagen, Anlagetechniken, Indikationen. XX, 220 S. m. zahlr. farb. Abb. 27 cm , in deutscher Sprache.
2008 Springer, Berlin
ISBN 3-540-72439-7
ISBN 978-3-540-72439-1 | KNV-Titelnr.: 19192357
Druckansicht
44.95 EUR - 69.00 sFr inkl. gesetzl. USt

Der Titel erscheint laut Verlag Juli 2008.
 

Santafee

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2007
Beiträge
1,591
Hallo,

auch bei mir wurde das Knie getapt... Ich fand es zur Unterstützung sehr hilfreich, hab mich stabiler und wohler gefühlt, aber weniger Medikamente und dass ich hinter her wieder "Bäume ausreißen" hätte können...NEIN, dafür hat es nicht gereicht!

Trotzdem kann ich es jedem empfehlen mal auszuprobieren. Ich denke erlernen kann man es auch schnell und somit sich vielleicht auch selbst tapen...

VG Santafee
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,894
Ort
Berlin
Hallo,
meine Erfahrungen mit Kinesiotaping gehen jetzt schon in das 4.Jahr.
Grundlegende Funktionen und Effekte des Kinesio-Taping
Die Kinesio-Taping Therapie wird mit vier Grundtechniken angewendet, die entweder separat oder in Kombination als Indikationsanlagen ausgeführt werden.

1. Muskelanlage
2. Ligamentanlage
3. Korrekturanlage
4. Lymphanlage


1. Muskelanlagen
Muskelanlagen werden angewendet bei erhöhter oder verminderter Ruhespannung (Hypertonus, Hypotonus) sowie bei Verletzungen der Muskulatur und bewirken eine Normalisierung des Ruhetonus, Schmerzminderung und Verbesserung der Belastbarkeit, was eine schnellere Heilung bewirkt.

2. Ligamentanlagen
Ligamentanlagen werden angewendet bei Verletzungen und Überlastungen von Sehnen und Bändern. Sie bewirken eine Entlastung, Schmerzminderung und Verbesserung der Belastbarkeit.

3. Korrekturanlagen
Korrekturanlagen werden unterschieden in funktionelle Korrektur und Fascienkorrektur. Die funktionelle Korrektur wird angewendet bei knöchernen Fehlstellungen, z.B. Patella-Korrektur und bewirkt eine Korrektur der Fehlstellung.
Fascienkorrekturen werden bei Verklebungen von Muskelfascien angewendet und bewirken eine Auflockerung der Fascien sowie eine Schmerzminderung.

4. Lymphanlagen
Lymphanlagen werden angewendet bei Störung des Lymphabflusses. Die Lymphanlage bewirkt das Anheben der Haut. Somit vergrößert sich der Raum zwischen Haut und subkutanem Gewebe, wodurch die Lymphflüssigkeit aus den Zwischenräumen einfacher in das Lymphsystem abfließt.
Darüber hinaus wird die Haut durch das Anheben in Kombination mit der Körperbewegung gedehnt. Das Bindegewebe wird hierdurch gelockert, mit der Folge, dass sich die Filamente zwischen den Endothelzellen der initialen Lymphgefäße und den elastischen Fasern des Bindegewebes besser bewegen können.

Aus diesen vier Kinesio Taping Anlagetechniken sowie der Kombinationen ergibt sich dieses außerordentlich breite Anwendungsspektrum der Kinesio-Taping Therapie. Dabei werden unterschiedliche Wirkweisen erzielt:

1. Verbesserung der Muskelfunktion
2. Entfernung von Zirkulationseinschränkungen
3. Schmerzreduktion
4. Unterstützung der Gelenkfunktion

1. Verbesserung der Muskelfunktionen
Bei Überbelastungen des Muskelapparates können Rupturen im Muskelbindegewebe entstehen. Dadurch austretende Flüssigkeit in den interstitiellen Raum verursacht eine Druckerhöhung, wodurch Druck- und Schmerzsensoren gereizt werden. Die Folgen sind: Schmerzen, Steifigkeit, Schwellungen und Tonuserhöhung. Tonusänderungen sind die häufigsten Befunde am Bewegungsapparat.
Darüber hinaus kann z.B. poostoperativ statt Hypertonie, eine Hypotonie der Muskulatur entstehen. In beiden genannten Fällen kann die Muskulatur mit der Kinesio-Taping-Methode therapiert und die Muskelfunktion verbessert werden.

2. Entfernung von Zirkulationseinschränkungen
Entzündungen sind häufig eine Reaktion des Körpers auf Gewebeschäden. Einhergehend mit dem Austreten von Flüssigkeit im verletzten Gebiet, führen Entzündungen zu raumfordernden Schwellung und einer Druckerhöhung zwischen Haut und Muskulatur. Der Lymphfluss wird gestört bzw. stagniert. Die Kinesio-Taping Anlage kann in diesem Bereich die Haut anheben, den Raum vergrößern und somit eine Druckreduzierung und eine Verbesserung der Lymphzirkulation bewirken.

3. Schmerzreduktion
Durch die Haftung des Kinesio-Taping-Tapes auf der Haut und der dadurch ausgelösten mechanischen Verschiebung bei ausgeführten Körperbewegungen, erfolgt eine Reizung der Mechanorezeptoren in der Haut. Dadurch kommt es zur Schmerzdämpfung auf direkter spinaler Ebene.
Die einlaufenden Afferenzen der Mechanorezeptoren ins Rückenmark aktivieren hemmende Filterzellen im Hirnstamm und mindern damit die Stärke der Schmerzwahrnehmung.

4. Unterstützung der Gelenkfunktion
Die Gelenkfunktionen können anhand verschiedener Kinesio-Taping Anlagen unterstützt werden. Durch Einfluss auf den Muskeltonus werden Ungleichgewichte korrigiert und es entsteht eine Balance in den Muskelgruppen. Über die Stimulierung der Propriozeption wird ein besseres Bewegungsgefühl erreicht. Funktionelle- und mechanische Korrektur-Anlagen ergeben ebenso wie die passive Unterstützung eine Verbesserung der Gelenkfunktion, führen zu einer Schmerzdämpfung und somit zu einem verkürzten Heilungsprozess.
Auf dieser Seite findet Ihr neben allen möglichen Darstellungen auch Therapeuten, die entsprechend ausgebildet sind und Euch helfen können.


Gruß von der Seenixe
 
Top