• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Entfernung Versteifung BWK4-LWK2 Erfahrung

Leene

Neues Mitglied
Registriert seit
21 Juni 2019
Beiträge
4
#1
Hallo Liebe Community,
Ich erhoffe mir hier ein paar Erfahrungen.
Erstmal kurz zu mir, Ich bin 25 Jahre alt und hatte vor 3 Jahren einen recht schweren Autounfall glücklicherweiße bin Ich an einer Querschnitslähmung vorbei gekommen.
Geblieben ist mir nur eine Fußheberschwäche.
Nach 2 Jahren vieler Ops mache Ich nun seid einem Jahr eine zweite Ausbildung.
Die oben genannte Versteifung sollte eigentlich nach einem Jahr raus, auf Grund fehlender verknöcherung habe Ich nun im Juli meinen Termin.

Schmerzen habe Ich mit Versteifung nicht, Ich bin etwas eingeschränkt in der Beweglichkeit und beim Sport quietscht mein Rücken wie ein altes Schrankscharnier.
Ich freue mich sehr das die Op nun endlich klappt, aber habe auch total Angst das etwas schlechter werden kann bei so einer langen Versteifung. Wie habt Ihr das so erlebt?
Wie lange hat die Heilung gedauert ?
Ist die Muskulatur danach Schlapp?
 

Pfong

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22 Feb. 2018
Beiträge
162
#2
Hallo leene

Willkommen hier bei uns.
Da hast du ja richtig Glück gehabt!
Die versteifung ist ja schon eine ganz schöne Strecke, wow.
Betrifft ja dann die halbe Wirbelsäule.

Ein paar mehr Infos wären hilfreich.
Wie wurde versteift?
Welche Wirbelverletzungen?

Mfg
 

Mingram01

Neues Mitglied
Registriert seit
11 Juli 2019
Beiträge
1
#4
Hallo Leene, auch meinerseits willkommen im Forum.

Leider kann ich dien Fragen nicht beantworten.

@Pfong

Es geht um BWK 4 - LWK 2 ... halbe Wirbelsäule ist das nicht.

LG @ all.
D
Hallo Liebe Community,
Ich erhoffe mir hier ein paar Erfahrungen.
Erstmal kurz zu mir, Ich bin 25 Jahre alt und hatte vor 3 Jahren einen recht schweren Autounfall glücklicherweiße bin Ich an einer Querschnitslähmung vorbei gekommen.
Geblieben ist mir nur eine Fußheberschwäche.
Nach 2 Jahren vieler Ops mache Ich nun seid einem Jahr eine zweite Ausbildung.
Die oben genannte Versteifung sollte eigentlich nach einem Jahr raus, auf Grund fehlender verknöcherung habe Ich nun im Juli meinen Termin.

Schmerzen habe Ich mit Versteifung nicht, Ich bin etwas eingeschränkt in der Beweglichkeit und beim Sport quietscht mein Rücken wie ein altes Schrankscharnier.
Ich freue mich sehr das die Op nun endlich klappt, aber habe auch total Angst das etwas schlechter werden kann bei so einer langen Versteifung. Wie habt Ihr das so erlebt?
Wie lange hat die Heilung gedauert ?
Ist die Muskulatur danach Schlapp?


Hallo ich stehe jetzt auch vor einer Versteifung jetzt habe ich eine frage kann man dann noch Auto fahren?
 

Leene

Neues Mitglied
Registriert seit
21 Juni 2019
Beiträge
4
#5
Hallo Ihr Lieben so das Material ist seid gestern drausen und dann werden sich alle Fragen von selbst klären.
Nach einer versteifung der Wirbelsäule, kannst du natürlich noch Autofahren wenn nach der Op alles verheilt ist :).
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
937
Ort
BW
#6
Hallo Leene,

halte uns bitte auf dem laufenden, deine Angaben sind auch für Anonyme Mitleser sehr interessant und wichtig.

Ich gebe Pfong recht weil BWK 4 bis LWK 2 ist einiges, ich hatte im Bereich ab BWK 3 bis Bwk 8 ein paar Frakturen, also 4 wirbel und einiges was da so für Zusammenhalt sorgt (mit Rippen ca. 30 frakturen). Wurde aber vergessen zu operieren.

Ich wünsche dir eine Gute Genesung und halte uns auf dem laufenden.

MfG

GSXR
 

Rekobär

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2011
Beiträge
3,020
Ort
Berlin
Website
www.unfallreko.de
#7
Hallo ich stehe jetzt auch vor einer Versteifung jetzt habe ich eine frage kann man dann noch Auto fahren?
Hallo Mingram01,

Deine Frage kann man nur beantworten, wenn klar ist, in welchem Bereich der Wirbelsäule die Versteifung erfolgen soll. Ich hatte einen Mandanten mit zwei Versteifungen in LWS--Bereich (Lendenwirbelbereich). Der durfte noch Auto fahren. Hingegen eine andere Mandantin mit einer Versteifung im HWS-Bereich, die durfte kein Auto mehr selbst fahren, da die Versteifung die doppelte Rückschaupflicht nicht zulässt.

Herzliche Grüße vom RekoBär :)
 
Top