• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Eigenes Gutachten beibringen?

wer hat Erfahrung mit Klage gegen Priv.UV-Versicherung


  • Total voters
    0

borsalina

Nutzer
Registriert seit
11 Juli 2008
Beiträge
3
Habe durch Freizeitunfall ein versteiftes Sprunggelenk und eine gebrochene Schulter.
Im vom PVU in Auftrag gegebene Gutachten von 2007 hatte ich eine Gesamtinvalidität von fast 70%.
Mein behandelnder Arzt stellte im Mai 2008 fest, daß keine nennenswerte Verbesserung eingetreten ist.
Trotzdem hat die Priv.Unfallversicherung in einem neuen Gutachten 2008 feststellen lassen, daß ich jetzt nur noch zu 57% behindert bin.
Wie kann ich mich dagegen wehren? Wie sind die Erfolgsaussichten?
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,865
Ort
Berlin
Hallo Borsalina,

warum willst Du Dich mit dieser Reduzierung abfinden?
Wann ist eine Begutachtung letztmalig möglich (Termin)?
Hast Du eine Rechtsschutzversicherung?

Hier im Forum findest Du eine Vielzahl von Fällen, die erfolgreich gegen die PUV vorgegangen sind.

Gruß von der Seenixe

Deine Umfrage verstehe ich nicht ganz....möchtest Du nach Umfrage entscheiden?
 

Hansen

Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
83
Invalidität

Hallo borsalina,
welche gesundh. Einschränkungen hast Du den genau,
versteiftes Sprunggelenk, OSG wie USG => Tripplearthrodese, oder hast Du noch Teilbeweglichkeiten im Sprunggelenk?
Welche Probleme (Einschränkungen) hast Du mit der Schulter?

Welche % bekommst Du je auf Schulter bzw. auf Sprunggelenk?
Wann war Dein Unfalltag?

Mit freundlichen Grüßen

Hansen
 

borsalina

Nutzer
Registriert seit
11 Juli 2008
Beiträge
3
Hallo Seenixe,
danke für die schnelle Info. Ich werde mich nicht damit abfinden und habe bereits Widerspruch gegen den Bescheid eingelegt. Würde nun gerne wissen, wie die Erfolgsaussichten sind.
Bringt es was, wenn ich innerhalb der 3-Jahresfrist ein eigenes Gutachten erstellen lasse?
Bin noch neu im Forum, dachte, ich müßte um die Antworten zu lesen die Umfrageangaben machen.
Gruss borsalina
 
Top