• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Durchdrehen in Deutschland erwünscht ?

gerdh

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
375
Ort
Lemberg
War am 01.03.07 bei SB des AfA wegen Gleichstellung, sind Heute 4 Monate seit Antragsstellung vergangen. Bekam die mündliche Zusage Schreiben soll in der gleichen aber spätestens in der nächsten Woche raus. Woche vergangen kein Schreiben bekommen.

Hätte ich die Gleichstellung könnte ich Arbeitsmittelhilfe beantragen, ich muss trotz meiner Schmerzen jeden Tag meine Leistung erbringen.

Wenn ein Beamter von Stuhl fällt und sich den kleinen Finger bricht bekommt er Rente.

Die BG hat mich zum Nervenarzt geschickt wartet ab was von dem kommt,
muss Monate lange warten Termine sind bei Arzt keine frei.

Also immer schön weiter mit Schmerzmittel voll pumpen und warten
Bis jemand Zeit finden einen meiner Anträge zu bearbeiten.

Aber wehe der Staat hat was vom mir zu gut, da kann er sehr schnell sein.

Wie lange kann man so etwas mitmachen ?
 

chaotisch

Nutzer
Registriert seit
22 Sep. 2006
Beiträge
56
:) Hallo Gerdh!

Lass mal den Kopf nicht hängen! Schreib doch einfach nochmal der zuständigen stelle u. regel es nicht telefonisch. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß das manchmal schneller geht.
Zudem solltes Du dich vielleicht mal mit deinem behandelten Arzt über einen Besuch bei einem Schmerztherapeuten od. in einer Schmerzklinik unterhalten. Manchmal tut einem eine Auszeit ganz gut um wieder Energie zu tanken. Ich profitiere immer noch von meinem Kuraufenthalt im Herbst 2005.

Ein schönes Wochenende u. versuche die Sonne (wenn vorhanden) zu geniessen.

Chaotisch;)
 

gerdh

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
375
Ort
Lemberg
Meine Reha von Ende 2006 ist schon aufgebraucht, war persönlich bei dem SB des AfA als er mündlich meine Gleichstellung erteilt hat, hatte eine Einladung von ihm bekommen.

Gruß
Gerd
 

NixchenII

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Sep. 2006
Beiträge
357
Ort
unbekannt verzogen
Website
www.beepworld.de
Ja durchdrehen gewollt kann ich auch nur bestätigen!
Habe heute ne "nette" Mitteilung erhalten, dass es wieder nix wird mit dem Parkausweis für so genannte "Sonderparkplätze" (mit dem Rollstuhlfahrersymbol) nun gehts in die 5. Runde im 4. Jahr! WAS SOLL DAS

Als ob man nicht genug Ärger und STress hätte mit den BG Verfahren und der herumschickerei durch die ganze Republik von einem zum nächsten Gutachter, nun bekomme ich TROTZ Gutachten, das aussagt, alle Vorrausetzungen für einen derartigen PArkausweis erfüllt sind, keinen selben.

Warum das so ist konnte selbst meine Anwältin nicht nachvollziehen, doch Bescheid ist Bescheid sagte man mir am Telefon, ich könne ja wieder einen Widerspruch einreichen! Ich habe diese ganze Hinhalterei und Verarschung so satt Was will ich denn Ich möchte einfach nur ganz vernünftig parken können und ohne grosse Schmerzen aussteigen und auch meinen Rollator aus dem Auto nehmen, da ich auf dieses Hilfsmittel ständig angewiesen bin und ich laut Gutachten ebenfalls ständig Begleitung brauche, somit liegt auch das Merkzeichen "B" vor! Trotz aller Bescheinigungen, Gutachten, Atteste und Telefonate, das "Versorgungsamt" stellt mal wieder auf stur und lässt mich im Regen stehen.

Hat irgend einer einen Vorschlag zu machen, wie ich OHNE das VErsorgungsamt zu einer solchen Parkmöglichkeit komme (ES geht hier nicht um deine Parkerleichterung, die ist nämlich NICHT an den Behindertenparkplatz gebunden! Diese habe ich längst!)

So langsam weiss ich nicht, was ich noch machen soll und warum ein Amt so etwas überhaupt machen darf! Erst bekommt man Honig ums Maul geschmiert und dann versuchen die mit miesen Tricks einen vom Widersprucheinlegen abzuhalten. :( :mad: :mad: :mad:

Sorry, für den Gefühlsausbruch, das liegt mir schon seit gestern auf der Seele und die heutigen Telefonate taten ihr übriges mein Temperament überschäumen zu lassen.:mad: :eek:

Wünsche Euch dennoch nen friedlichen Feierabend und geniesst die restlichen Sonnenstrahlen des heutigen Tages.

Liebe Grüsse vonnet NixchenII
 

gerdh

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
375
Ort
Lemberg
Hab gestern bei SB des AfA angerufen : wahr Krank.

Das heißt umgeschrieben auf die freie Wirtschaft ist jemand Krank wird nichts mehr ausgeliefert !
 

gerdh

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
375
Ort
Lemberg
Hallo,

eine Frage hab jetzt endlich die Gleichstellung bekommen.

Muß ich dies jetzt meine AG mitteilen oder bekommt er

die Info von der AfA ?

Danke

Gruß
Gerd
 
Top