• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Doc-Suche

Paro

Sponsor
Registriert seit
3 Nov. 2006
Beiträge
1,294
@ alle
Viele von uns suchen einen Arzt und/oder medizinischen Gutachter.
Nun gibt es ein paar Portale im Internet, die Hilfe versprechen.
Über die Qualität kann ich nichts sagen, da man angemeldet sein muss um Informationen bzw. die Beurteilungen der Ärzte lesen zu können.
Im Spiegel Online ist ein Bericht und auch ein Verweis auf die Portale:
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,532366,00.html.
Viel Glück beim Suchen
Paro
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Arzt-, Klinik und Anwaltbeurteilungen

Hallo Paro,

das ist eine sehr gute Seite, diese sollte unter Links für Unfallopfer stehen und nicht hier unter "Cafè" nebenbei untergehen.

Habe dazu aber auch meine Bedenken zu den Ärzte und Klinik Beurteilungen zu melden:
Wir haben in der Vergangenheit erlebt, wie Ärzte, die sich nicht dem Willen und Bedürfnissen der Versicherungswirtschaft beugen und vor allem nicht nach der Pfeife der Versicherungsmedizier tanzen. Und es geht ja weiter, das war noch lange nicht alles, wie wir auch noch immer wieder erleben, sich Ärzte aus Angst drücken, dem Patienten seinen berechtigten ärztlichen Nachweis auszustellen, damit dieser in eine rechtliche Position gegen über der Versicherung gestellt werden kann.

Solche Beurteilungsmaschinerien bieten doch viele Möglichkeiten den Rachegelüstigen und Kampfgeister der Versicherungsmedizier darin ihre Bekämpfung der unbeugsamen und rechtschaffenen Ärzte auszutoben.

Unsere Plattform der Ärztekritik ist an Personen gebunden, die mit Nickname und "PC-code festgemacht werden können. Außerdem sind die echt Betroffenen eine ziemlich gute Kontrollfunktion im Wahrheitsgehalt von solchen "Anprangerungen".

Zu den Anwälten möchte ich erwähnen, warum diese bisher nicht groß Beurteilt wurden.
A) die Anwälte nimmt man nicht so oft in Anspruch wie die Ärzte, oder sitzt von euch jemand bei Schmerzen auch gleich in der Kanzlei im Wartezimmer? (Wenn man baut, Versicherung abschließt oder zur Bank geht oder sonstiges im Leben tut, geht man nicht zuerst zum Anwalt! Leider!)
Auch wenn wir die Erfahrung gemacht haben, bevor wir zu einer Begutachtung durch BG-Mediziner, sollte man gleich den Anwalt als Begleitperson dabei haben, tun wir es trotzdem nicht. Warum eigentlich nicht?

B) Wir wissen, dass wir bei einigen Anwälten eher dann die endgültige "Exikutionskarte" ziehen.
Nachem die Versicherungen nun offiziell über den Anwaltsverein immer mehr Anwälte auffordern, die UO-Mandanten zugunsten der Versicherungen zu beeinflussen, ist es an der Zeit, hier eine Liste aufzustellen, anhand welcher Kriterien man einen guten Anwalt für UO erkennen kann.

C) Es ist sowieso ganz leicht: ein Anwalt, der bereits viele Prozesse, vor allem schwierig durchsetzbare Prozesse, zugunsten des Mandanten durchgesetzt hat, der ist einfach spitze.

Unter 'schwierig durchsatzbare Prozesse' sind genau unsere Prozesse zu verstehen, die aufgrund der falschen Befunderstellung, Diagnosemanipulationen, vorsätzlich unrichtiger Gutachtenerstellung usw. nicht automatisch erfolgreich sein können.
Gerade in solchen Prozessen muss und kann ein Anwalt seine Kunst und seinen Willen beweisen, dass er voll hinter seinem Mandanten steht und kein Pfuschgeldempänger ist.

Vielleicht bringt es aber die Masse, dass die Beurteilungsmachinerie doch eine gewisse Wertigkeit von Ärzten, Kliniken und Anwälten an den Tag bringt, denn es gibt weit mehr Geschädigte, als Kampfärzte der Versicherungsmedizin, die sich äußern. Oder erweisen sic die Kampfärzte doch als emsiger?

Ich wünsche der Sache viel Glück im Erreichen der Objektivität.

Trotzdem sollten wir hier im Forum von Unfallopfer.de unsere Kritiken über Ärzte nicht vernachlässigen, zu den Belobigungen haben wir uns ja nun schon ausgiebig geäußert.
Kritiken zu Anwälten sollten vorankommen, die sind immerhin unser Damoklesschwert!

Gruß Ariel
 

Paro

Sponsor
Registriert seit
3 Nov. 2006
Beiträge
1,294
Hallo Ariel,
ich wollte nicht unsere Plattform aushöhlen, ich wollte den Informationshorizont erweitern.
Die absolute Wahrheit, muss jeder für sich selbst erkennen. Aber jedes Informationskörnchen hilft, sich eine eigene Meinung zu bilden.
Bei aller Hilfsbereitschaft, wir können niemanden seine eigene Entscheidung abnehmen, wir können Hilfestellung zur Entscheidung leisten, mehr nicht.
Bei aller Bescheidenheit, mir hat das Forum mehr geholfen, als mein 1. Anwalt und auch dem 2. konnte ich auf die Sprünge helfen.
Nun, ich betrachte das Forum, als Hilfe zur Selbsthilfe; denn fertige Rezepte gibt es nur im Kochbuch.
 
Top