• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Der 3. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung

anaconda

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
346
Entwurf des
Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
vom 19. Mai 2008


Hallo,
die offizielle Veröffentlichung ist erst für Ende Juni 08 geplant.
Unser "Minister Scholz" ist nur mit Schlagwörtern daraus
an die Öffentlichkeit gegangen!

Viel Spaß beim Lesen.
anaconda

grübel-grübel- wie wird der Bericht für 06/07/08 aussehen - aber bis dahin sind wieder 3-4 Jahre vergangen ....
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
Hallo anaconda

in verbindung zum grübel grübel berichtes, und damit in zusammenhang stehender Armuts-anträge von UO hier eine auswahl von vorgefertigten Anträgen,Widersprüchenund Fristwahrung .

Nützliche Formulare für UO z.B. Arge etc.

http://www.sozialticker.com/widersprueche


vg natascha
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo Anconda!

Habe mir den Entwurf herausgesucht.
Da kann einem ja schlecht werden-

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich auf Grund der konjunkturellen Erholung
und der positiven Wirkungen struktureller Reformen seit 2006 erheblich verbessert.
Beim Querlesen gibt es nur diesen einen "Schulterklopfsatz" der entweder
dauernd wiederholt wird oder ist ständig zwischen den
Zeilen zu lesen.
Da kann einem ja schlecht werden.

Erinnert mich verdammt an die
"5 Jahrpläne" aus der DDR.

Man hat eben gelernt.
Bin eigentlich Fassungslos-wie unverfrohren die sich traun-zu sein.

Bei uns hiess es
"Diktatur des Proletariats"
Wie heisst DAS jetzt?

"Volksverblödung oder Vera......."

Gruss
maja
 

JoachimD.

Nutzer
Registriert seit
21 Feb. 2007
Beiträge
1,736
Ort
Schwarzwald
Hallo Maja,

dies ist keine Yolksverblödung - dies ist schlicht System!
Man nennt dies in den entsprechenden Kreisen Globalisierung - wir erweitern die EU um die Staaten von denen wir noch vor kurzem absolut keine guten Nachrichten bekommen haben (ARD/ZDF)!
Da die Firmen Umzüge in Billiglohnländer noch steuerlich absetzen können ist dies für sie wie im Schlaraffenland! Ja und in Bulgarien udgl. gibt es dann auch noch einen "kleinen Zuschuss"!
Das heisst das Politik und Wirtschaft Zwillinge sind, Hartz IV war noch dazu ein extrem großes Geschenk an die Wirtschaft!

Mit der Angst vor Hartz IV hat man die Menschen voll im Griff - vor ein paar Jahren sprach man noch von "Sozialer Marktwirtschaft"!
Jetzt entstehen immer mehr Tafeln die allerdings nur die allergrößte Not lindern können.
In vielen Staaten Europas gibt es Mindestlöhne - die USA verlangt von ihren Bürgern egal wo sie gerade leben entsprechend Steuern... (Thema Steuerflucht).
In einigen Staaten wird eine so genannte Tobinsteuer auf Geldgeschäfte verlangt! In Deutschland ist dies alles nicht möglich... .

So nimmt die Armut in Deutschland immer mehr zu - nicht wenige Frauen arbeiten nun im 400 EURO Jobs (ehemals Vollzeitjobs) und werden im Alter ....
Wenn man nun etwas dagegen tun will ob nun im Sozialforum (PF z.B.) und andere auffordert dazu Stellung zu nehmen heisst es oft "die da oben machen sowie so was sie wollen." da können wir absolut nichts machem.. .
Vor wenigen Jahren hat man noch gezeigt das man etwas zu sagen hat! Als es z.B. um die Ölplattform von Shell ging und jetzt? Es ist also nicht ganz so einfach - selbst ein Herr Geissler spricht anders wenn keine Massenmedien mehr dabei sind!

Ich fürchte die nächsten Wahlen werden nicht viel besser aussehen.
Wir leben in einer Lobbykratie (keiner D. mehr) egal wer gerade regiert SPD oder CDU.
Nun hoffe ich wie viele, dass der nächste Monat wieder irgendwie vorrüber geht.
Wenn so Kleinigkeiten passieren - ich bin am Donnerstag mit der Strassenbahn gefahren und habe gerade in einem Hefter gelesen!
So konnte ich nicht sehen das Jugendliche mit dem Ball spielten.
Ja und urplötzlich hatte ich einem Ball im Gesicht (Brille kaputt).
Am gleichen Tag verabschiedet sich noch der Kühlschrank und das bei einer Rente von 600 Euro.
Da kommt man mächtig ins schwimmen - wo andere nur laut darüber lachen können!
Wenn dann in den Medien Kommentare zum Thema hört (Politiker) es gäbe Länder wo es denn Menschen noch schlechter geht und sie mit 1 Euro pro Tag auskommen müssen - weis man ganz genau was los ist!
 

kriss

Mitglied
Registriert seit
13 Nov. 2007
Beiträge
88
Eines der großen Problem die zur Zeit bestehen ist wie bereits gesagt die erweiterung der EU

Außerdem müßt ihr euch mal den Plan für Harz IV raussuchen der Ursprünglich ausgeführt werden sollte. Wäre diese Version angenommen worden würde es sehr wahrscheinlich nicht ganz so traurig in Deutschland aussehen, aber wie so oft mußten die Politiker viele entschedente Punkte die den Bürgern zugute gekommen werden canceln.
 

JoachimD.

Nutzer
Registriert seit
21 Feb. 2007
Beiträge
1,736
Ort
Schwarzwald
Hallo kriss

sicher gab es einmal eine ursprünliche Fassung. Aber die Politik schreibt ja die Gesetze nicht allein (wie man seit der Gesundheitsreform weis)!

In Östereich gibt es nun auch so eine Grundsicherung 747 Euro (14 mal im Jahr). Allerdings mit wirklich harten Sanktionen. Wenn man nicht wirklich jede Arbeit annimmt! Also auch eine Art Hartz IV .Wie dies nun im Alltag aussieht ?

Gruss Stephan
 
Top