• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

BTM Schmerzmittel und die Arbeit

gerdh

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
375
Ort
Lemberg
Hallo eine Frage nehme jetzt schon sehr lange Btm Schmerzmittel um Arbeiten zu können. Hat jemand erfahrung was passiert wenn ich bei der Arbeit erneut einen Unfall hätte. Die BG weiß davon eine entscheidung über meinen MdE ist auch nach über einem Jahr noch nicht gefallen.
Kann die BG falls erneut etwas passiert die Kostenübernahme ablehnen wegen der Einnahme von Btm Schmerzmittel ?

Danke und Gruß
Gerd
 

Gibbus

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2006
Beiträge
337
@gerdh

Hallo gerdh,

auf Nummer "Sicher" gehst Du, wenn Du Deinen Arzt den Kontext (also BTM-Einnahme, z.B. anhand des Medikamentenplans in Verbindung mit einer Arbeitsplatzbeschreibung Deines AG) z. B. in Form eines "arbeitsmedizinischen Attests", zum Beispiel, dokumentieren lässt.

Dies Dokument würde ich dann "Deiner" BG zur Akte bringen und zur schriftlichen Stellungnahme und zu deren Einstandspflicht in (Dir hoffentlich nie mehr passierenden) neuen Arbeitsunfällen, inwieweit Dein Zustand unter BTM-Einfluss mitversichert ist.

Das ist naheliegend.

Gruß vom
Gibbus:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

hermann

Nutzer
Registriert seit
24 Sep. 2006
Beiträge
48
Website
www.versicherungsgeschaedigte.de
Nebenwirkung BTM

Hallo,

berufliche Tätigkeiten wie Wachdienst und Autofahren,
sollte nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.

Wichtig bei Schmerzpflaster ist, dass man übermäßige Hitze vermeiden soll.
Sauna, Sonnenbaden usw.
Auch bei Fieber sollte man seinen Arzt informieren.

Ein rechtliches Problem ergibt sich beim Arbeitsunfall.
Er wird nicht durch die Arbeit ausgelöst, sondern durch das Pflaster.
Hier wird es schon Probleme geben.
Beispiel:
Ein Autofahrer erleidet bei einer Dienstfahrt einen Blutzuckersturz.
Er fährt in einer Ausfahrt gegen ein Verkehrsschild.
Hier verweigert die BG die Leistung.

Gilt auch bei einem Herzinfarkt.

Hier ein paar Informationen über BTM
http://www.gesundheit.de/medizin/medikamente/opioide/index.html

Gruß
Hermann Josef
 

gerdh

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
375
Ort
Lemberg
Danke für die Infos ich habe keinen Arzt hole mir nur immer wenn die Tabetten verbraucht sind neue. Mit dem Berufsstand habe ich abgeschlossen.
Werde mal bei der BG nachfragen was die sagen.


Danke und Gruß

Gerd
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Btm

Hallo,
was ist BTM?

*Danke* für eine Antwort

Gruß Kai-Uwe

P.S. tschuldigung...hab´s grad gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

gerdh

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
375
Ort
Lemberg
BTM = Schmerzmittel die unter das betäubungsmittel Gesetz fallen.

gruß
Gerd
 
Top