• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Bruch BWK 12 und Frakturen im Fuß - Höhe des Schmerzensgeldanspruch?

dirk9012@yahoo.de

Neues Mitglied
Registriert seit
13 Feb. 2017
Beiträge
1
Hallo im Lande,

ich hatte im Mai 2016 einen unverschuldeten Motorradunfall. ICh erlitt dabei eine Fraktur des BWK 12 sowie insgesamt 3 Frakturen im linken Fuß.
Der BWK 12 wurde mittels Fixateur für 9 Monate versteift, der Fuß wurde nicht operiert und ist inzwischen folgenlos verheilt. Inzwischen hab ich den Fixateur wieder entfernt bekommen und habe nun dauerhaft Schmerzen im Bereich der ehemaligen Fraktur.

Kann mir jemand zur Höhe des Anspruches auf Schmerzensgeld nennen? Ich möchte keine utopischen Summen fordern, sondern einfach realistisch entschädigt werden.

Vielleicht gibt es hier jemanden, der eine vergleichbare Verletzung hatte und kann mir da weiterhelfen. Würde mich freuen, wenn ihr euch melden könntet.

Vielen Dank und viele Grüße
Dirk
 

Gsxr1983

Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
1,046
Ort
BW
Hallo Dirk,

schön das du zu uns gefunden hast, sicher kann man dir hier helfen. Aber wenn es um das Schmerzensgeld geht kannst du dir hier nur ein grobes Bild machen! Den das Hängt von der schwere und denn Folgen deiner Verletzung ab und da kann keiner von uns sagen das er das selbe wie du hat!

Was für Einschränkungen bringst du denn mit?
Wie wurdest du bisher begutachtet?
Was für Schmerzen, Belastungsschmerzen, wann und wie stark sind diese Schmerzen?


MfG


GSXR
 

biggimaus

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Juni 2016
Beiträge
128
Hallo Dirk

Mit vergleichbaren Verletzungen ist es schwer, zumal jeder für sich seine Schmerzen anders empfindet, eine Pauschale in dem Sinne was es wie für Verletzungen gibt, gibt es meines bisherigen Wissens nicht.

Hattest Du den Unfall auch deiner PUV gemeldet? Hier wäre ja bald das erste ja um, um den bleibenden Schaden zu melden.

Bei den BWK bruch kommt es darauf mit an , wie der Wirbelköper gebrochen war und welche höhe er nun noch hat, da gibt es Tabellen für, bei welcher Höhenminderung oder Bruchfrom was erwartet werden könnte. Sind die Bandscheiben mit betroffen, ist der Abstand zwischen den Wirbeln zu BWK11 oder LWK verschmälert. Welche Bewegungseinschränkung innnerhalb der Wirbelsäule nach der sogenanten neutrall 0 Methode hast Du.

Also ein weites Feld, das Pauschal so nicht beantwortet werden kann. Wie lange ist der Fixateur schon entfernt?

Eventuell kannst Du ja die schäden an der Wirbelsäule uns näher erklären das man sich ein eventuell ein Bild davon machen kann.

LG
Biggimaus
 

eltonno

Mitglied
Registriert seit
29 Apr. 2016
Beiträge
37
Hallo,
dein Alter, und kannst du denn deinen Beruf noch ausüben, spielen da bei auch eine nicht unerhebliche Rolle mit.
 
Top