• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

BK in der Probezeit

Peter.J.

Nutzer
Registriert seit
20 Juli 2008
Beiträge
8
Hallo, ich grüße euch!

Ich habe leider ein dringendes Anliegen.

Mich hat eine Epoxydharz Allergie erwischt und der D-Arzt hat das als Berufsunfall eingestuft. Für 3 Tage hat er mich krankgeschrieben. Und danach? Die Kündigung werde ich wohl auch bekommen, muss ich dann zum Sozialamt?

Mit der Allergie hatte ich vor 18 Jahren schon Ärger, aber die BG war der Meinung ich solle was anderes machen.

Ich habe nicht Gedacht das das so schnell geht mit der Allergie.
 

IngLag

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 Nov. 2006
Beiträge
896
Hallo Peter,

wenn du eine Allergie gegen irgendwelche Bestandteile vom Epoxydharz hast, kannst du diese Tätigkeit vergessen. Vorausgesetzt, du arbeitest sehr viel damit und Kontakte können nicht vermieden werden. Gibt es da Sicherheitsmaßnahmen, die nicht beachtet werden?

Aber letztlich spielt das keine große Rolle, wenn keine Schäden zurückbleiben. Wenn du in der Probezeit bist, kann dir dein Chef ohne Angabe von Gründen kündigen.

Was dies finanziell für dich bedeutet, kommt darauf an, was du vorher gemacht hast. Hast du vorher gearbeitet? Wann und wie lange?

Grüße von
IngLag
 
Top