• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Behandlung von BK - Jeder Arzt!

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,910
Ort
Bayrisch-Schwaben
#1
Hallo @,

wieso wissen Ärzte so wenig über Berufserkrankungen und vor allem deren Behandlungen Bescheid?

Zum xten mal musste ich jetzt einen Arzt aufklären, dass bereits anerkannte Berufserkrankungen von jedem Arzt behandelt werden dürfen.
Es muss kein Arzt mit D-Arzt Zulassung sein.
Allerdings muss die Abrechnung auf UV-GOÄ erfolgen.

Ich denke sogar, dass dieses noch nicht mal alle Sachbearbeiter/innen der gesetzlichen UV-Träger wissen, denn da musste ich auch schon Nachhilfe geben.
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,881
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#2
Hallo Oerni,

ich denke die Sprechstundengehilfinnen kennen diese Prozesse nicht oder zu wenig.

Gerade außerhalb der "primären" Indikationen mit Orthopädie / Unfallchirurgie.

Ich vermute die Fachärzte und die Sprechstundengehilfinnen von div. Fachdisziplinen wie HNO, Dermatologie, Augenärzte, Internistische Erkrankungen haben "zu wenig Fälle".

Was natürlich sehr gut mit zu wenigen Fällen, aber gerade diese Fachärzte mit Team sind nicht regulär aufgeklärt und geschult.

Das ist natürlich sehr gut für die GUV - denn die lehnen ab bzw. behandeln dann auf Kosten der KK und für die Betroffenen ist es sehr schwierig die med. Probleme in Einklang zur GUV zu kommen.

Hat sicherlich auch Strategie.

Viele Grüße

Kasandra
 

Fender01

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24 März 2011
Beiträge
1,237
#3
Hallo Oernie,

die meisten Meldungen über eine BK kommen von den gesetzlichen Krankenkassen.

Viele Grüße
Fender01
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,910
Ort
Bayrisch-Schwaben
#4
Hallo Fender01,

es geht nicht um die Meldungen, sondern um bereits von der GUV anerkannten Berufskrankheit.
Hier wissen die wenigsten Ärzte darüber Bescheid, dass sie diese Behandeln dürfen, also auch der Hausarzt.
Allerdings nur auf UV-GOÄ.

Hier fehlt eindeutig die Aufklärung der Ärzte.
 
Top