• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Autounfall 03.02.07

agent071

Nutzer
Registriert seit
5 Jan. 2008
Beiträge
1
Hallo zusammen. An allen entschuldige ich mich als erstes wegen meinen schreib fehler,da ich nicht aus deutschsprachigen raum komme. Also nach einem unfal auf dem weg zur arbeit in dem mir hinten rhein gefahren würde,mit total schaden an meinem golfi :(,ging ich nach par stunden zur einem unfall chierurgen der nicht schlimmes fand und ich fühlte mich erstmal gut. Nach ungefähr eine woche ging icg zu meinem internisten wegen komischen gefuhlen inm kopf,scwindel,kopfschmerzen usw. In den nexten par monaten wurde mir alles untersucht sogar ein Kopf (hirn) CT,MT oder wie auch immer.Nix ungewönliches,man dachte ja das in meinem alter blutdruck die kopfschmerzen verursacht oder so. Erst im august fand ich im internet das die beschwerden wohl von dem unfall sien könten.Da bin ich noch mal zumeinem Unfal chierurgen gegangen und ihn gefragt ob die bescwerden mit dem unfal zu tun haben können.Da hatte mir buchstäblich gesagt das ich wohl eher auf schmerzens abgesen habe weil ich mich erst jetzt melde mit dem beschwerden bei ihm. Wo her sollte ich wiessen das die beschwerden mit dem unfall zu tun haben können.Von dem unfal habe ich aber auch nicht dem Internisten erzählt aber sdlbst wo ich ihm das erzählt habe (aug.07) hatt er nicht besonderes reagiert. Ok.Der Unfall chierurge verlangte die ganzen unterlagen von meinem internisten und schickte mich zu einem Neurologen der mich wider rum zum Radiologischen CT aufnahmen schickte. Aufnahmen gemacht und siehe da!Dortige Radiologe markierte auf den bilder par weränderungen an meiner HWS.Also dachte ich,endlich kann man anfangen mich zu behadeln.Aber mien Unfall Chierurge schickte mich erst mal zu BG Unfalklinik in duisburg zur einer untersuchen.Am 02.01.08 würde ich von dem Chierurgen untersucht,Die bilder angeschaut usw(nach dem er mich gefragt hat warum man mich zu ihm geschickt hat :( ) und erklärte das die bescwerden NICHT mit dem unfal zu tun haben sollen sondern das ganze "altersbediengt" ist Diese jahr werde ich 40 sein. (hoffe ich ;) ). Also sind die veränderungen wohl auch einfach so eingetreten. So liebe leute.Nexte woche werde ich den Unfall Chierurgen wieder besuchen. Nur frage ist. WAS MACHE ICH WEITER WENN ER MICH NICHT ENDLICH ANFÄNGT ZU BEHANDELN? Die bescwerden sind ja immer noch da,vor allem weil die HWS in keiner weise behadelt worden ist. Als ich in der sache meinen haus artzt aufgesucht habe hat er mich direkt abgelehnt zu behandeln weil das ganze eine BG sache ist. Aller dings,die kosten gehen ja über BG seit dem Aug.07. Kann ich jetzt meine ganze unterlagen schnappen und einen anderen artzt aussuchen oder ist nur der Unfal Chierurgen seitens BG für mich zuständig? Danke an alle ;) Mfg aus Köln
 

powerfrau

Nutzer
Registriert seit
7 Feb. 2007
Beiträge
5
:(Auch mich hat es erwischt...ich bin am ende einer schlange zum stehen gekommen und mir ist von hinten eine Dame mit so einer Geschwindigkeit aufgefahren das mein Auto ein Jahr alt Totalschaden hatte:
Ich Schädel prellung und HWS: dann wurde eine Artrosse festgestellt.
Jetzt muss ich zu einem Gutachter und da der Unfall schon ein Jahr her ist
frage ich mich was soll er jetzt noch begutachten. Habe jeden Tag schmerzen bis in die Arme .. Wer hat da Erfahrung:confused::confused:
Außerdem werde ich wegen Depressionen die ich seit März habe behandelt
 
Top