• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Diskussion zum Thema - Forschungsprojekt Airbag

Rekobär

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3 März 2011
Beiträge
2,365
Ort
Berlin
Website
www.unfallreko.de
#1
Hallo@,

Forschungsprojekte sind immer interessant, wenn sie denn tatsächlich eine Verbesserung für Insassen und Unfallgeschädigte bringen.

Da ich davon ausgehe, dass die MHH durch Dipl. Ing. Otte vertreten sein wird, bin ich höchst gespannt auf die Ergebnisse der Umfrage. Warum ich dies hier so anspreche, wissen nur eingefleischte Unfallopfer.de-Nutzer.

Herzliche Grüße vom RekoBär:)
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,421
Ort
Bayrisch-Schwaben
#2
Forschungsprojekte sind immer interessant, wenn sie denn tatsächlich eine Verbesserung für Insassen und Unfallgeschädigte bringen.

Da ich davon ausgehe, dass die MHH durch Dipl. Ing. Otte vertreten sein wird, bin ich höchst gespannt auf die Ergebnisse der Umfrage. Warum ich dies hier so anspreche, wissen nur eingefleischte Unfallopfer.de-Nutzer.
Hallo Rekobär,

kann man das Ergebnis der Forschung schon voraussagen oder was willst Du uns mit Deinem Post sagen?
 

kfz.tu-berlin

Neues Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2016
Beiträge
1
#3
Hallo @Rekobär,
danke für deinen Kommentar. Herr Prof. Dipl.-Ing. Otte ist in diesem Fall indirekt beteiligt. Die Hauptaufgaben trägt sein Nachfolger Herr Dr.-Ing. Johannsen. Für die Veröffentlichung ist alleine die BASt verantwortlich. Für eine bessere Auswertung freuen wir uns auf möglichst viele beantwortete Fragebögen.

Viele Grüße

Fachgebiet für Kraftfahrzeuge der TU Berlin
 

kfz.tu-berlin

Neues Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2016
Beiträge
1
#4
Hallo liebe Besucher!

Ich möchte nochmal daran erinnern, dass die Umfrage immer noch läuft und wir auf Eure Erfahrungen warten. Wir würden uns auch darüber freuen, wenn Ihr die Umfrage weiter teilt und anderen davon erzählt, die solche Erlebnisse hatten. Je mehr Antworten wir bekommen, desto besser können wir auswerten und präziser die Ergebnisse und Vorschläge für die BASt formulieren.

Danke für Eure Unterstützung!

Viele Grüße

Fachgebiet Kraftfahrzeuge der TU Berlin
 

kfz.tu-berlin

Neues Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2016
Beiträge
1
#5
Hallo liebe Besucher,
die Umfrage endet diesen Monat, daher bitte teilnehmen und teilen!

Viele Grüße

Fachgebiet Kraftfahrzeuge der TU Berlin
 

kfz.tu-berlin

Neues Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2016
Beiträge
1
#7
Hallo Rekobär,

vielen Dank für deine Unterstützung!
Wann und welche Ergebnisse veröffentlich werden entscheidet alleine unser Auftraggeber, die Bundesanstalt für Straßenwesen. Nach dem Ende des Projekts im Mai 2018 wird die BASt vermutlich den Bericht veröffentlichen. Dies wird eine aktuelle Version zum F53 Bericht werden. Bis dahin müssen aber leider alle abwarten.

Viele Grüße

Fachgebiet Kraftfahrzeuge der TU Berlin