• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Zwischen Selbstmord und Kollektivmord(FE) von Hirnzellen

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo SHT- und Sudeckopfer,

Kosmos Gehirn:http://www.bmbf.de/pub/kosmos_gehirn.pdf
von
S.32/33, Michael Weller:
Sein oder Nichtsein: über sinnvolle und unerwünschte Selbstmorde von Gehirnzellen.

Diesen „Selbstmordmechanismus“ aus seinem geordneten Programm gerissen,
darin liegt meines Erachtens die Hauptursache für die Störungen
nach SHT.
Kann so ein gestörtes Programm, das einen Kollektivselbstmord der
Hirnzellen (FE) in Gang setzt, wieder gestoppt werden, damit die Rekrutierung
neuer Hirnzellen nachkommt und wieder in geregelte Bahnen
von Untergang und Werden zusammenspielt, dann wäre so ein
Hirnzerstörungsprozess (ungezügelter Abbau) überwunden.
SHT- Opfer wissen, es ist ein stündlicher, minütlicher Kampf gegen die
Übermacht der Folgen der Selbstmordrate!

Am Ende der Seite 32 wird der Mechanismus auch für sonstige
Körperverletzung angesprochen, bei dem ich vermute,
dass hier ein Grund für Sudeck beinhaltet ist.

Der gesamte Link ist auch eine interessante Lektüre an verregneten Tagen
zur informativen Bereicherung.


Gruß Ariel
 
Top