• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Zusatzpflegeversicherung

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo:),

vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.

Unsere Mutter ist 83 Jahre und wünscht sich jetzt von uns (6 Kinder) eine Zusatzpflegeversicherung.

Ich habe gegoogelt und gesucht, aber immer nur gab es Zusatzversicherungen bis höchstens 70 Jahre. Macht auch Sinn für mich.

Am Wochenende habe ich bei einem Pflegeversicherungsvergleich mal das Alter meiner Mutter angegeben und bekam von einer Versicherungsmaklerei gleich mehrere Angebote.
Eines von der Düsseldorfer Zusatz, ohne Wartezeit für 189€/Monat für die III Pflegestufe, Alter spielt keine Rolle.
Selbst eine kaputte Hüfte und Herz-Schrittmacher sind kein Hindernis, mehr Krankheiten, Behinderungen hat meine Mutter nicht....sie ist sonst total fit. Es braucht nicht mehr als die Zusage des MDK für eine Pflegstufe III.

Natürlich freue ich mich...aber :rolleyes:...kann man dem trauen?

Hat jemand von Euch schon mal etwas von dieser Versicherung gehört?

Schon vorweg ein Dankeschön:)

Gruß
Kai-Uwes Frau
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo Kai-Uwe!

Wieviel wird dann pro Monat,
sollte die Pflegestufe 3 (was sehr schwer ist -sie überhaupt zu bekommen,
weiss ich aus Erfahrung) zum Einsatz kommen pro Monat ausgezahlt?

Ich würde diese 189 Euro lieber für sie sparen!

LG
maja
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Maja,

sie zahlen dann 1800€ pro Monat.

189 : 6 = 31€ pro Kind.

Meine Mutter hat Angst das sonst alle Kinder für die 1800€ aufkommen müssen.....sollte sie ein Pflegefall werden.
Ein Pflegplatz soll wohl 3300€ kosten, die ges. Pflegeversicherung zahlt aber nur 1500€

Bei Pflegestufe I und II können wir uns alle noch selber helfen, nicht aber bei Pflestufe III.

Lieben Gruß
Kai-Uwein:)
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo-

Das verstehe ich ja-finde ich auch toll das Ihr das machen wollt-
dumm bei der Sache ist, dass es fast unmöglich ist-
die 3 zu bekommen.

Und genau deswegen-gibt es diese Versicherung auch-
möcht ich wetten.

LG
maja
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Maja,

aber gerade das will sie ja abgesichert haben.......wir ja auch. Man kann mit mehr Geld auch die anderen Stufen versichern.

Mein Vater hatte bei seinem Tod Pflegestufe III und meine Mutter hat ihn bis letzte Jahr gepflegt....jetzt hat sie einfach Angst.

Aber vielleicht kennt jemand diese Versicherung....ich hatte vorher nie etwas von einer Düsseldorfer Zusatz gehört.

Lieben Gruß
Kai-Uwein:)
 

JoachimD.

Nutzer
Registriert seit
21 Feb. 2007
Beiträge
1,736
Ort
Schwarzwald
Hallo Kai -Uwe,

habt ihr als Familie schon einmal durch gerechnet ob ihr überhaupt die 1800 € zahlen müsst?
Es gibt einen Selbstbehalt von 1200 Euro! Dazu kämen noch Freibeträge!
Wenn die Rente der Mutter unter 844 Euro liegt hat sie Anspruch auf Grundsicherung! (Berliner Morgenpost Elternunterhalt)
Wenn man bei speziellen Test nach sieht steht die Versicherung an 20 .Stelle!
Ich würde die Frage z.B. noch einmal im Forum Versicherungstalk.de stellen! Auch unter Testberichte.de Vergleich Pflegeversicherungen erfährt man einiges!
Vielleicht bekommst Du noch einen wirklich guten Tipp auf diesem Weg

Viele Grüße
Joachim

Siehe § 1601 - § 1615 BGB oder u.a. Urteil BGH AZ. XII ZR 122/00
 
Zuletzt bearbeitet:
Top